Er liefert am laufenden Band

Schriftsteller Michael Kothe: „Querbeet aufs Treppchen“

Eine gewisse Düsterheit hat den Autor Michael Kothe befallen - die er prima bewältigt hat.

.„Thematisch unüblich, aber faszinierend!“ So urteilt die Veranstalterin Carola Käpernick über ihren eigenen Literaturwettbewerb und die Beiträge. Als erfolgreicher Teilnehmer präsentiert der Unterschleißheimer Autor Michael Kothe seine Veröffentlichungen nun fast im Monatsabstand.

Unterschleißheim- Michael Kothes Kurzgeschichte „Ein letzter Monolog“ hat es in die Sammlung „Berufesterben - Ämter auf Zeit“ geschafft. „Dass meine Kurzgeschichten in jüngster Zeit auch manchmal düster wurden, hat weniger mit Corona zu tun als mit den gestellten Aufgaben der Schreibwettbewerbe“, sagt der Unterschleißheimer Autor, der seine Geschichten im Best Of „Querbeet aufs Treppchen“ zusammenfasst, das im kommenden Monat erscheinen wird. 

Sammlung: Geschichten aus unterschiedlichen Genres

Noch wartet der Autor auf die Auswertungen weiterer Literaturausschreibungen, bevor er die endgültige Auswahl der 24 Geschichten trifft, die sich in seiner eigenen Sammlung wiederfinden. Sein Buch „Quer Beet aufs Treppchen“ erscheint als eBook und als Taschenbuch im Juli. Der Titel ist Programm. 

Die Geschichten spannen einen weiten thematischen Bogen und decken zahlreiche Genres ab. Alle haben mit Ambitionen aufs Siegertreppchen an Literaturwettbewerben teilgenommen, und nicht wenige haben es geschafft. Seinen epischen Fantasy-Roman „Siebenreich“ wird er ebenfalls in den kommenden Wochen veröffentlichen. Michael Kothe ist der Autor der Krimisammlung „Schmunzelmord – 25 kriminelle Kurzgeschichten aus dem Münchner Norden“. Mehr über den Erfolgs-Schriftsteller gibt es auf seiner Autorenhomepage.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Ein großes Privileg: Garching ist jetzt Fairtrade-Stadt!
Ein großes Privileg: Garching ist jetzt Fairtrade-Stadt!
Live-Erlebnis: Leontchik-Quartett spielt Spitzen-Klassik
Live-Erlebnis: Leontchik-Quartett spielt Spitzen-Klassik

Kommentare