Ein steiniger Weg zum finalen Bau

Spatenstich der Tennishalle Eching: Wiederaufbau folgt fast drei Jahre nach dem Brand

Spaten vom Spatenstich Tennishalle liegen auf dem Boden
1 von 7
Der Weg bis zu diesem Vorhaben sei „sehr steinig gewesen“. Man habe mit der Planung außerdem eine Punktlandung hingelegt; die Kosten von vier Millionen für den Neubau der Halle und den dazugehörigen Wohnungen übernimmt die Versicherung komplett.
Menschenmenge auf der Baustelle der Tennishalle Eching
2 von 7
Lediglich für die zusätzlich benötigte Gymnastikhalle muss die Gemeinde draufzahlen, die Kosten insgesammt betragen rund 5,1 Miollionen Euro.
Baugrube der Tennishalle Eching
3 von 7
Die 3-Feld-Tennishalle ist sowohl mit Umkleiden, Duschen, WCs, zwei Büros, zwei 3-Zimmer-Wohnungen und zwei 2-Zimmer-Wohnungen sowie einem Verbindungsgang zur Gaststätte ausgestattet. Alle Wohnungen sind barrierefrei.
Bagger lädt Erde auf einen haufen
4 von 7
Voraussichtlich nächstes Frühjahr werden dann die Schlüssel übergeben, wenn beim Bau alles glattläuft. Sebastian Thaler hegt allerdings den Wunsch, dass die Tennishalle schon ab Winter mit einem Probebetrieb genutzt werden kann. Auch wenn der geregelte Spielbetrieb vermutlich noch nicht möglich sein wird.
Baustelle der Tennishalle Eching von der Ferne
5 von 7
Bei der Optik hat sich die Gemeinde für einen Holzbau entschieden; zum einen wegen der nachhaltigen Bauweise und um der gängigen Industrieoptik zu entgehen. Das landwirschaftlich angelehnte Gebäude wurde sogar von einem Dietersheimer Architekturbüro entworfen: Nepomuk Wagner von BÜRO 4 gilt als Experte beim Thema Holzbau.
Menschen stechen mit Spaten in die Erde
6 von 7
Auch sonst setzt die Gemeinde auf lokale Firmen, die den Bau der Tennishalle tatkräftig unterstützen.
Menschen werfen Erde mit Spaten in die Luft
7 von 7
Trotz der Vorfreude über den Wiederaufbau bedauert Sebastian Thaler dennoch eine Sache:“ Leider können wir diesen Spatenstich nicht angemessen feiern. Aber das Richtfest steht zeitnah an und spätestens bei der Eröffnung können wir bestimmt Fässchen aufmachen.“

Fast drei Jahre ist es her, dass die Echinger Tennishalle vollständig abbrandte. Nachdem der Schock verdaut war, kümmerte sich die Gemeinde Eching zeitnah um einen Neubau. Doch dieses Vorhaben verzögerte sich laut Bürgermeister Sebastian Thaler, weil „man sich einandhalb Jahre mit der Brandversicherung gestritten hätte“. Umso glücklicher ist der Bürgermeister nun über den Spatenstich für die Tennishalle, der vor kurzem erfolgte.

Rubriklistenbild: © Hepting

Auch interessant:

Meistgelesen

Corona-Ticker München-Nord: Inzidenz steigt auf 180,6 an
Corona-Ticker München-Nord: Inzidenz steigt auf 180,6 an

Kommentare