Spendenaufruf

Flüchtlinge brauchen jetzt Wintersachen

+
Mit einfachen Schlauchbooten über‘s Meer. So kommen die Flüchtlinge auf der Insel Lesbos an.

Vor fünf Jahren initiierte Martina Hanuschik von der Nachbarschaftshilfe Garching das „Flüchtlingshilfeprojekt Lesbos“. Im griechischen Auffanglager Moria herrscht jetzt aber wieder große Not. Der Winter steht nämlich vor der Tür. Es mangelt deshalb an Kleidung und vielen Dingen mehr.

Das Drama nimmt kein Ende. Täglich kommen hunderte Flüchtlinge hinzu! Die Zustände in und um das Aufnahmelager Moria auf der griechischen Insel Lesbos sind auch im fünften Jahr unseres Flüchtlingshilfeprojektes besorgniserregend. Die Lage spitzt sich immer weiter zu... Der Hotspot Moria wurde eigentlich für eine temporäre Unterbringung von maximal 2.300 Menschen errichtet. Heute „leben“ hier 13.000 Menschen - in Zelten, zwischen Müllbergen. Plastiktoilettenhäuschen und Wasserhähne gibt es nur ein paar. Dreck, Gestank, Krankheiten. Einfach unvorstellbare und unzumutbare Zustände.

Und täglich kommen hunderte Asylsuchende hinzu - darunter viele Frauen, Babys und Kinder. Martina Hanuschik ist Initiatorin des Flüchtlingshilfeprojektes Lesbos und Vorstandsmitglied der Nachbarschaftshilfe Garching e.V.. Im September war sie persönlich vor Ort, erlebte die katastrophale Situation auf Lesbos erneut hautnah. Frau Hanuschik bittet mit Unterstützung der Nachbarschaftshilfe Garching jetzt, wo der Winter vor der Tür steht, wieder um finanzielle Mittel und Sachspenden für eine Hilfslieferung nach Lesbos. Für die bevorstehende kalte Jahreszeit werden dringend benötigt: Decken (auch Bettdecken und Schlafsäcke), warme Kleidung für Kinder, Teenies und Erwachsene (vor allem schlanke Herrengrößen), Mützen, Schals, Handschuhe, Schuhe, Flipflops, Crocs, Handtücher, Hygieneartikel (wie Seife, Shampoo, Zahnbürsten, Zahnpasta, Deodorant, Rasierer, Windeln, Feuchttücher), Zelte, Buggys, Taschen, Rucksäcke, Kuscheltiere, Spielsachen, Malsachen. 

Die Spendenannahme erfolgt in diesem Jahr ausschließlich an den ersten beiden November-Wochenenden in Garching-Hochbrück: Samstag, den 02. November und Sonntag, den 03. November sowie Samstag, den 09. November und Sonntag, den 10. November. Für die Spendenannahme, das Sortieren und Verpacken der Hilfsgüter, werden außerdem viele helfende Hände für gut zwei bis drei Stunden benötigt. Kontakt (Mithilfe, Sachspenden) bitte direkt über martina.hanuschik@nbh-garching.de. Geldspenden können bei der Nachbarschaftshilfe Garching e.V. unter dem Stichwort „Flüchtlingshilfeprojekt Lesbos“ geleistet werden. Bei der Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg; IBAN: DE40 7025 0150 0090 1904 14.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Erlebnis Naturkindergarten in Garching
Erlebnis Naturkindergarten in Garching
BR-Moderator Gerald Huber geht  mit dem Publikum auf Zeitreise
BR-Moderator Gerald Huber geht  mit dem Publikum auf Zeitreise
Neuer Park & Ride-Parkplatz in Eching
Neuer Park & Ride-Parkplatz in Eching

Kommentare