Auftakt Kulturprogramm

Sissi Perlinger gibt Startschuss

+
Die Kaiserin der Comedy legt sich in Garching ins Zeug. Foto: Agentur.

Sie gilt als Kaiserin der Comedy und Publikumsliebling. Als eine, die mit einer kruden Mischung aus grellem Comicstrip und eigensinniger Poesie zu betören vermag. Ein Glücksfall also, dass die Musikerin und Sängerin Sissy Perlinger im September die zweite Hälfte des Garchinger Kulturprogramms eröffnet. Mit ihrem aktuellen Programm „Worum es wirklich geht“.

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Nun ist der Schatten von Sissy Perlinger rein körperlich betrachtet vielleicht nicht der Größte, aber als Aufmacher für das neu Garchinger Kulturprogramm tut es der Schlagschatten von Perlinger allemal. Rein optisch betrachtet und auch künstlerisch. Denn, die zur „Kaiserin der Comedy“ hochstilisierte und bisweilen ganz schön auftupierte Perlingerin gibt quasi am Donnerstag, 19. September um 20 Uhr den Startschuss für ein Halbjahresprogramm, das sich gewaschen hat. Schließlich ist der Garchinger Kulturtempel, sprich das Bürgerhaus gerade rechtzeitig fertig geworden. Und, es gilt darüber hinaus ein Jubiläum zu feiern. 

40 Jahre Bürgerhaus, wenn das nicht Anlass genug ist, für eine Kultur-Offensive wie sie Garching noch nicht gesehen hat. Viele spricht dafür, wenn man sich das Programm einmal so durchblättert. Genauer gesagt geht es Schlag auf Schlag. Das Musical „Mai Fair Lady“ am Freitag, 21. September um 20 Uhr, zählt ebenso dazu wie die Komödie „Ein Käfig voller Narren“ mit Starbesetzung Lilo Wanders die Sonntag, 13. Oktober um 20 Uhr über die Bühne geht. Von „Chaplin - Das Musical“ (19. Oktober, 20 Uhr) oder „Der Kleine Rabe Socke“ für die Kids, ganz zu schweigen. 

Die Kulturschaffenden in Garching, allen voran Referent und Ressort-Leiter Thomas Gotterbarm haben jedenfalls ganze Arbeit geleistet, bei diesem ebenso spannend, wie unterhaltsam anmutenden Querschnitt durch die Genres, Kunst, Musik und Theater. Apropos Kunst, mit dem Auftritt von Sissi Perlinger geht eine Vernissage in der „Artothek Garching“ einher. Das Besondere daran ist, dass man sich die ausgestellten Bilder und Gemälde gegen eine geringe Gebühr ein halbes Jahr ausleihen kann. Verlängerung möglich. Ist doch auch einmal eine pfiffige Idee. Mehr Informationen zum Programm und seinen Feinheiten unter www.garching.de/kulturprogramm.html.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Ein Feuerwerk der Volksmusik
Ein Feuerwerk der Volksmusik
„Think & Drink“ mit Markus Böck
„Think & Drink“ mit Markus Böck
Unterschleißheim wurde als Fahrradfreundlich Zertifiziert
Unterschleißheim wurde als Fahrradfreundlich Zertifiziert
Ismaninger Burschen packen einen Container für Tansania 
Ismaninger Burschen packen einen Container für Tansania 

Kommentare