Ein kurzes und schmerzloses Spiel

SV Lohhof Volleyball: Deutlicher Sieg gegen Allianz MTV Stuttgart II

MVPS Volleyball auf einem Foto
+
Die beiden MVPs des Spiels: Magdalena Fischer (#11) von MTV Allianz Stuttgart II und Joana Hurler (#12) vom SV Lohhof.

Das Rückspiel gegen Allianz MTV Stuttgart II gewannen die Volleyballerinnen des SV Lohhof am vergangenen Samstag deutlich mit 3:0 (25:16, 25:14 und 25:16).

In nur 72 Minuten Spielzeit zeigte sich die Mannschaft von Trainerin Claudia Mürle nach der Niederlage in der Vorwoche wieder deutlich stabiler. Mit diesen drei Punkten hat der SV Lohhof in der Tabelle wieder zum Tabellenzweiten vom VC Wiesbaden II aufgeschlossen, verbleibt aber vorerst auf Platz drei.

Nach einem vorsichtigen Start in Satz eins ging es mit 8:6 in die erste technische Auszeit, bevor der SV Lohhof langsam die Zügel an- und auf 17: 8 davonzog. Die Lohhoferinnen nutzten einerseits die gebotenen Chancen zum Punktgewinn, auf der anderen Seite war die Eigenfehlerquote der Gastmannschaft auch hoch. Der SV Lohhof verwaltete den Vorsprung bis zum Satzende und holte sich diesen Durchgang letztlich deutlich mit 25:16.

Im 2. Satz marschierte der SV Lohhof von Anfang an deutlich vorweg. Über 8:2 und 15:4 zog Zuspielerin Stefanie John ihr variables Spiel auf und konnte immer wieder alle Angreiferinnen einsetzen. Ob über die Mitte mit Laura Müller und Nora Losert oder die Außenpositionen mit Joana Hurler, Nikola Ziegmann und Lena Müller, alle steuerten ihre Punkte zuverlässig bei. Auch die eingewechselten Lilian Engemann, Tabea Schwarz und Carina Malescha fügten sich nahtlos in das Spiel ein.

Auch in Satz drei konnte das junge Team von Allianz MTV Stuttgart II die Heimmannschaft nicht wirklich fordern. Trainerin Claudia Mürle konnte nochmals allen Spielerinnen Spielanteile geben und zeigte sich nach Spielende zufrieden, ob der gezeigten Leistung: „Gratulation an mein Team, dass es das Spiel auch so durchgezogen hat!“ MVP des Spiels wurden auf Stuttgarter Seite Libera Magdalena Fischer und beim SV Lohhof Joana Hurler.

Doppelheimspieltag gegen den VCO Dresden und den VC Neuwied 77

Am kommenden Wochenende stehen gleich zwei Heimspiele für die Volleyballerinnen des SV Lohhof an. Am Samstag sind die Nachwuchstalente vom VCO Dresden zu Gast in Lohhof und am Sonntag geht es gegen den Tabellenführer und designierten Aufsteiger VC Neuwied 77. Am zweiten Spieltag der Saison konnte das Team aus Lohhof einen 3:1-Sieg in Dresden einfahren. Seitdem haben sich die jungen Spielerinnen des VCO Dresden deutlich weiterentwickelt und stehen derzeit mit 39 Punkten auf Platz vier.

Dresden ist derzeit der direkte Verfolger des SV Lohhof, der punktgleich mit dem Zweiten VC Wiesbaden II, auf Platz drei steht. Um den Platz auf dem Treppchen weiter fest im Fokus zu haben, wollen die Lohhoferinnen am Samstag weitere drei Punkte einspielen. Am Sonntag erwartet der SV Lohhof dann das Team vom VC Neuwied 77 in der heimischen FOS/BOS Unterschleißheim. Mit bislang nur einer einzigen Niederlage am dritten Spieltag beherrschen die Deichstätterinnen in dieser Saison die zweite Bundesliga der Frauen.

Jedoch gelang es dem SV Lohhof im Hinspiel den Tabellenführer in den fünften Satz zu zwingen und konnte einen Punkt holen. Die Mannschaft freut sich auf ein gutes und schönes Spiel und setzt alles daran, den Favoriten zu ärgern. Beide Spiele werden erneut live auf sporttotal.tv übertragen: Das Spiel am Samstag um 19 Uhr „SV Lohhof – VCO Dresden“ presented by Business Campus Unterschleißheim gibt es hier zu sehen. Das Spiel am Sonntag um 16 Uhr „SV Lohhof – VC Neuwied“ presented by Bayerische Staatsbrauerei Weihenstephan gibt es hier.

Auch interessant:

Meistgelesen

Kommentare