Diesen Samstag geht es weiter:

SV Lohhof Volleyball: Niederlage gegen den VC Wiesbaden trotz hart umkämpften Spiel

Laura Müller und der SV Lohhof gegen Wiesbadenerinnen
+
Laura Müller #10) leistete Schwerstarbeit gegen die starken Wiesbadenerinnen.

In einem spannenden Spiel verlor der SV Lohhof gegen den VC Wiesbaden II mit 1:3. Schon am Samstag folgt das nächste Spiel gegen den TV Altdorf.

In einem hochklassigen und spannenden Spiel verlor der SV Lohhof gegen den VC Wiesbaden II mit 1:3 (23:25, 23:25, 25:19 und 18:25). Ohne die Unterstützung der Fans vor Ort mussten die Lohhoferinnen in das Spiel gegen den Spitzenreiter VC Wiesbaden II gehen, da in Bayern wieder keine Zuschauer in der Halle zulässig sind. Mit 22:20 ging der SV Lohhof in Führung und schnupperte am Satzgewinn.

Im ersten Satz entwickelte sich ein munteres Spiel auf Augenhöhe, in dem sich keine der beiden Mannschaften nennenswert absetzen konnte. Großartige Blockaktionen standen druckvolle Angriffe gegenüber. Dann jedoch kippte der Satz zugunsten des Gastes, die diesen mit 23:25 für sich entschieden. Diesen Schwung nahm Wiesbaden mit in Satz zwei und ging bis zur ersten technischen Auszeit mit 3:8 in Führung. Mit viel Kampf holten die Lohhoferinnen gegen die starken Außenangreiferinnen des Gegners beeindruckende Bälle und erkämpften sich so auch aus der Abwehr viele Punkte. Beim Stand von 19:19 war der Ausgleich hergestellt, aber erneut zeigten die Gäste ihre Stärken und sicherten sich die 0:2 Satzführung erneut mit einem 23:25.

Dennoch steckte der SV Lohhof nicht auf und ging voll motiviert in Satz drei. Mit druckvollen Aufschlägen und dem Kampfgeist in Block und Feldabwehr aus Satz zwei bewiesen die Spielerinnen von Trainerin Elena Kiesling, dass sie nicht gewillt waren dem Gegner das Feld zu überlassen. Über 8:6 und 16:12 gelang mit 25:19 eindrucksvoll der 1:2 Satzanschluss. In Satz vier liefen die Lohhoferinnen dann leider von Anfang an einem Rückstand hinterher, den sie im Verlaufe des Durchgangs nie ganz aufholen konnten. Zum Ende hin schwanden dann die Kräfte und Wiesbaden zog eiskalt davon. Am Ende stand ein Satzergebnis von 18:25 und ein Endergebnis von 1:3.

MVP des Tages wurden beim VC Wiesbaden II Laura Rodwald (#7) und beim SV Lohhof Sandra Baier (#1). Für den SV Lohhof spielten: Sandra Baier (#1), Sabrina Himmel (#2), Stefanie John (#5), Nora Losert (#6), Lena Müller (#8), Michaela Henry (#9), Laura Müller (#10), Carina Malescha (#11), Joana Hurler (#12), Mona Boyer (#13), Clara Fischer (#16) und Nikola Ziegmann (#18).

Bereits am kommenden Samstag geht es zum Tabellenzweiten vom TV Altdorf, der sich in dieser Saison bärenstark präsentiert. Um 19 Uhr ist bei den Mittelfranken Anpfiff und alle Lohhofer Fans können, wie gewohnt, von zu Hause im Livestream

Auch interessant:

Meistgelesen

Hockeynerds Lohhof: Über die Sport in der Pandemie
München Nord
Hockeynerds Lohhof: Über die Sport in der Pandemie
Hockeynerds Lohhof: Über die Sport in der Pandemie

Kommentare