Ein liebevolles Zuhause für jeden Nager

Tierschutzverein München: Der Nachwuchs-Boom ist da, die Kosten steigen weiterhin

Meerschweinchen aus Tierheim mit Babys
+
Der Kleintierbestand war schon bei Beschlagnahmung des illegalen Tierhändlers hoch, doch jetzt kommt der Nachwuchs.

Vorbei ist das Meerschweinchen- und Kaninchendrama beim Tierschutzverein nicht. 50 Meerschweinchenbabys sind nun auf der Welt, etwa die selbe Anzahl wird folgen.

Anfang November haben die Amtstierärzte einen illegalen Tierhändler auf einem Ismaninger Grundstück hochgehen lassen und seinen kompletten Tierbestand mit über 252 Kleintieren beschlagnahmt. Bei der Haltung handelte es sich nicht nur um ein Gewerbe ohne Genehmigung, sondern um blanke Tierquälerei: Die Käfige für die Anzahl und Größe der Tiere darin viel zu klein. Zudem standen sie circa zehn Zentimeter tief im eigenen Dreck, hatten teilweise weder Wasser noch Futter.

Unter den vorhandenen Futternäpfen hatten sich bereits Maden angesammelt. Viele der Tierboxen befanden sich ohne jeglichen Wetterschutz im Freien, die restlichen Käfige waren bis unter die Decke eines Holzverschlags aufgetürmt. Aufgefallen war der Tierhalter, da er auf Ebay-Kleinanzeigen 30 verschiedene Tiere zum Verkauf angeboten hatte. Genaueres haben wir in diesem Artikel zusammengefasst.

Eines der Meerschweinchen mit seinen vielen Babys.

Nager-Bestand: Zuflucht im Tierheim

Die Tiere kamen danach zum Tierschutzverein München und wurden medizinisch versorgt und behandelt. Die Tierschutzvereine Wolfratshausen, Starnberg sowie der Erdinger Gnadenhof und die Heuwusler München wie auch das Tierheim Markt Oberdorf übernahmen einige dieser Tiere zur Pflege. Sie müssen sich, neben dem aufpäppeln jetzt um die vielen anstehenden Geburten kümmern.

Die beiden Kaninchen warten auf eine Adoption.

Denn unter den Tieren waren alleine 50 trächtige Meerschweinchen. Diese haben bereits 50 Babys bekommen, die selbe Anzahl an Nachwuchs wird noch einmal erwartet. Sieben der Meerschweinchen-Babys haben den Stress der Geburt leider nicht überstanden. Außerdem wurden viele der Meerschweinchen-Böcke chemisch kastriert und müssen noch eine Weile in der Auffangstation bleiben. Bei den Kaninchen konnten die Ärzte viele Schwangerschaften abbrechen, da die Damen noch nicht hoch trächtig waren. 15 Babys kamen hier dennoch zur Welt, die nach ein paar Monaten ebenfalls zur Vermittlung stehen werden.

Ein Meerschweinchen kann bis zu sieben Babys bekommen.

15 Kaninchen haben schon eine neue Bleibe gefunden und durften ausziehen. 85 Kaninchen (plus Babys) sowie 140 Meerschweinchen (plus erwartetem Nachwuchs) sind ebenfalls bald für eine Vermittlung bereit. Sie freuen sich an neue, liebevolle, fürsorgliche und verantwortungsbewusste Tierfreunde vermittelt zu werden, bei denen sie ihr restliches Leben endlich in artgerechter Haltung verbringen dürfen. Interessenten dürfen sich schriftlich per Email an das Kleintierhaus unter kleintierhaus.eg@tierheim-muenchen.de wenden – gerne mit Fotos, falls schon -Gehege vorhanden sind.

Vermittlung: Was beachtet werden sollte

Kaninchen und Meerschweinchen dürfen auf keinen Fall alleine gehalten werden, sie brauchen mindestens einen Artgenossen. Die Mindestfläche für das Gehege beträgt bei Kaninchen vier Quadratmeter und bei Meerschweinchen zwei Quadratmeter für jeweils zwei Tiere. Weitere Tipps und Informationen zur Haltung von Kleintieren gibt es hier.

Auch diese beiden netten Gesellen warten auf ein liebevolles Zuhause.

Kostendeckung: Spender dringend gesucht

Um die horrenden Kosten, die nun für die Versorgung und tiermedizinische Behandlung der 252 Kleinsäuger - plus nochmal mindestens dieselbe Anzahl an bald geborenem Nachwuchs - auf die Tierschützer zu kommt (einige Tiere haben Augenprobleme, Bisswunden, Hautpilzbefall, alle müssen kastriert, die Trächtigen medizinisch betreut werden) freut sich der Tierschutzverein über jede Unterstützung. Auf der Website des Tierschutzvereins kann unter verschiedenen Projekten ausgewählt werden, wofür die Geldspende verwendet wird. Auch Sachspenden nimmt der Tierschutzverein mit Absprache unter Telefon 089/921000 25 oder per Mail unter einkauf@tierheim-muenchen.com entgegen.

Auch interessant:

Kommentare