Der Fasching ist eröffnet

UFC stellt seine neuen Prinzenpaare vor: Angela I. und Sebastian II. regieren jetzt!

Angela I. und Sebastian II.  mit der Unterschleißheimer Garde
+
Angela I. und Sebastian II. hoffen auf eine umfangreiche Faschingssaison. Beide sind begeisterte Tänzer und seit 16 Jahren verheiratet.

Am 11. November wurde deutschlandweit offiziell der Fasching begrüßt! Mit dabei war der Unterschleißheimer Faschingsvereins Weiß-Blau. 

Coronabedingt wurde die Proklamation der neuen Prinzenpaare der Stadt Unterschleißheim von der Mehrzweckhalle im Haus der Vereine auf den Rathausplatz verlegt. Rebekka I. und Ludwig I. heißt das Kinderprinzenpaar, Angela I. und Sebastian II. das Prinzenpaar des Unterschleißheim-Lohhofer Faschingsvereins Weiß-Blau. Kinderpräsidentin Cornelia Tikovsky und Präsident Sebastian Schweissgut starteten nach 18 Monaten Pause gemeinsam mit der Garde, den Showtanzgruppen, dem Corona-Maskottchen „Asiotus“ und einem lauten „UFC - Olé“ auf dem Rathausplatz in die Faschingssaison 2021/2022. „Es ist so toll, nach über 18 Monaten ohne öffentliche Veranstaltung, wieder mit allen Freunden auf einer öffentlichen Bühne zu feiern“, begrüßte Schweissgut. Zwar sei man auch in der erzwungenen stillen Zeit nicht untätig gewesen, feierte unter anderem die „größte virtuelle Weiberfaschings-Party mit über 2400 Teilnehmern“.

Doch nun seien alle froh, dass man hoffentlich eine „normale Session mit der offiziellen Proklamation am 15. Januar“ feiern könne, so Schweissgut. Seit 33 Jahren stellt der UFC mit seinen heute 247 Mitgliedern die offiziellen Prinzenpaare der Stadt Unterschleißheim. Bei den Kindern ist das in diesem Jahr Rebekka Karban (9) und Ludwig Pettinger (12), der das Amt nach 2017 bereits zum zweiten Mal innehat. Karban besucht die dritte Klasse der Grundschule an der Ganghoferstraße in Unterschleißheim. Zum Fasching kam sie vor einigen Jahren über ihre ehemalige Balletttrainerin, außerdem malt und reitet sie gerne. Prinz Ludwig Pettinger verdankt sein Comeback am Zepter der Corona-Situation. Er ist 12 Jahre alt und besucht die siebte Klasse der Edith-Stein-Schule in Unterschleißheim. In seiner Freizeit fährt er gerne Bulldog, Ski und BMX. Er glaubt nicht, dass die Saison sehr anders wird als seine letzte Prinzensaison, außer dass „die Prinzessin ein bisschen klein ist“.

Auch Bürgermeister Christoph Böck (rechts) gratulierte im Namen der Stadt Unterschleißheim dem neuen Kinderprinzenpaar Rebekka I. und Ludwig I.

Das Ehepaar Angela (42) und Sebastian Gernert (40) lernten sich im Jahr 2000 beim Tanzen in der Diskothek kennen, mittlerweile sind sie seit 16 Jahren verheiratet. Sie arbeitet bei der Deutschen Post, er ist bei Microsoft beschäftigt. Zusammen haben sie zwei gemeinsame Kinder, durch die sie auch zum Verein gekommen sind. Kimberly, die jüngere Tochter, tanzt auch beim UFC in der Garde und war in der Saison 2018/19 bereits Kinderprinzessin. Diese Zeit dürfte die beiden zumindest etwas auf das vorbereitet haben, was jetzt auf sie zukommt. Angela und Sebastian freuen sich schon auf ihre Saison als Prinzenpaar, wenn auch unter der aktuellen Corona-Lage etwas verhaltener. Unterschleißheims Bürgermeister Christoph Böck (SPD) sagte, er und die Stadt freue sich total auf den Fasching. „Wir werden euch unterstützen, wo es geht und hoffen, es kann so viel wie möglich stattfinden.“

Bert Brosch

Auch interessant:

Kommentare