Aktionsbündnisse gegründet

Volksbegehren zur Artenvielfalt

+
Der Moschusbock ist eine Käferart und gehört zur Familie der Bockkäfer. Er ist der einzige Vertreter der Gattung Aromia, der in Europa heimisch ist.

Das Aktionsbündnis Schleißheim hat seine konkrete Arbeit aufgenommen, um dem Volksbegehren Artenvielfalt zum Erfolg zu verhelfen. An den Samstagen 2. und 9. Februar gibt es auf dem Unterschleißheimer Rathausplatz und in der Bezirksstraße (vor denn’s) Infostände. Auf dem Rathausplatz sollen während der Eintragungszeiten Rathauslotsen die Bürger auf das Volksbegehren aufmerksam machen. Zudem ist geplant an alle Haushalte eine Benachrichtigungskarte zu verteilen, die die wichtigsten Informationen enthält. So auch den Hinweis auf die Möglichkeit sich einen Eintragungsschein ausstellen zu lassen, mit dem man sich an einem beliebigen Ort in Bayern für das Volksbegehren eintragen kann.

Mit so einem Schein kann im Falle von Krankheit oder körperlicher Behinderung auch eine Hilfsperson beauftragt werden den Eintrag in die Liste des Volksbegehrens vorzunehmen. Zum Auftakt des Volksbegehrens wird es in Unterschleißheim einen Erstunterzeichnertermin geben. Der von Bund Naturschutz (BN) Schleißheim, Bündnis 90/Die Grünen Ober- und Unterschleißheim und ÖDP-Schleißheim getragene Zusammenschluss hat Birgit Annecke-Patsch (BN), Bernhard Schüssler (Bündnis 90/Die Grünen) und Bernd Knatz zu seinen Sprechern gewählt. Diese appellieren an weitere Organisationen sich dem Aktionsbündnis anzuschließen. Aber auch Einzelpersonen sind willkommen die Aktivitäten zu unterstützen, zum Beispiel beim Verteilen von Benachrichtigungskarten oder als Rathauslotsen. „Wir müssen alles daran setzen, dass dieses Volksbegehren erfolgreich verläuft“ so Sprecher Bernd Knatz, „denn es ist eine große und einmalige Chance den Artenschutz im bayerischen Naturschutzgesetz zu verankern“. 

Fast eine Million bayerische Wahlberechtigte müssen sich von 31. Januar bis 13. Februar in den Rathäusern in die Listen eintragen, damit das Volksbegehren Erfolg hat. Unterschleißheimer 

können sich zu folgenden Zeiten im Rathaus eintragen: Donnerstag, 31. Januar, acht bis 18 Uhr Freitag, 1. Februar, acht bis 16 Uhr Samstag, 2. Februar, neun bis 13 Uhr Montag, 4. Februar, acht bis 16 Uhr Dienstag, 5. Februar, acht bis 18 Uhr Mittwoch, 6. Februar, sieben bis 16 Uhr Donnerstag, 7.Februar, acht bis 18 Uhr Freitag, 8. Februar, acht bis 18 Uhr Samstag, 9. Februar, neun bis 13 Uhr Montag, 11. Februar, acht bis 16 Uhr Dienstag, 12. Februar, acht bis 18 Uhr Mittwoch, 13. Februar, sieben bis 20 Uhr Als besonderer Eintragungsraum steht den Bewohnern des Senioren- und Pflegeheim zusätzlich folgende Eintragungsmöglichkeit zur Verfügung: Am Donnerstag, 7. Februar, von neun bis elf Uhr im Haus am Valentinspark, Monikaweg 3, im Konferenzraum.

Garching

Auch in Garching hat sich ein Aktionsbündnis zum „Volksbegehren Artenvielfalt“ gegründet: Agenda 21, Bund Naturschutz, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Deutscher Alpenverein (DAV), Evangelische Kirchengemeinde Garching, DIE LINKE, Netzwerk Blühende Landschaften, ÖDP und SPD unterstützen in der Universitätsstadt das Volksbegehren. Das Aktionsbündnis plant neben Plakaten insbesondere Infostände an denen sich die Bürger über die vorgeschlagene Gesetzesänderung informieren können. Weitere Unterstützer sind herzlich willkommen. Als Ansprechpartnerin wenden sich Interessierte an Patricia Kempel (patricia-kempel@gmx.de) oder eine der initiierenden Organisationen. Infostände sind bisher vormittags für die Markttage am 2. und am 9. Februar sowie Donnerstag, 31. Januar, am Abend geplant. Die Stimmberechtigten können sich innerhalb der Eintragungsfrist im Rathaus der Stadt Garching, Zimmer 0.22 unter Vorlage des Personalausweises oder Reisepasses zu folgenden Zeiten eintragen: Montags bis freitags von acht bis zwölf Uhr und montags bis donnerstags von 13 bis 16 Uhr, sowie zusätzlich zu diesen Öffnungszeiten am Donnerstag, 31. Januar, bis 20 Uhr und am Donnerstag, 7. Februar, bis 18 Uhr und am Samstag, 9. Februar, von zehn bis zwölf Uhr.

Ismaning

Naturschützer können sich natürlich auch in Ismaning am Volksbegehren beteiligen. Eintragungsraum für das Volksbegehren ist das Einwohnermeldeamt, Kutscherbau, Schloßstraße 4. Die Öffnungszeiten für die Eintragung für das Volksbegehren der Gemeinde Ismaning sind: Donnerstag, 31. Januar, acht bis zwölf Uhr und 13 bis 16 Uhr. Freitag, 1. Februar, acht bis zwölf Uhr. Montag, 4. Februar, acht bis zwölf Uhr und 13 bis 18 Uhr. Dienstag, 5. bis Donnerstag, 7. Februar, acht bis zwölf Uhr und 13 bis 16 Uhr. Freitag, 8. Februar, acht bis zwölf Uhr. Samstag, 9. Februar, neun bis zwölf Uhr. Montag, 11. Februar, acht bis zwölf Uhr und 13 bis 20 Uhr. Dienstag, 12. und Mittwoch, 13. Februar, acht bis zwölf Uhr und 13 bis 16 Uhr. 

Eching 

Es sieht nicht gut aus mit unserer Natur: Seit der umfangreichen „Krefelder Studie“ ist es belegt, dass unsere Insekten in den letzten Jahrzehnten teils über 70 Prozent abgenommen haben - sogar in Naturschutzgebieten. Das hat Auswirkungen auf unsere gesamte biologische Vielfalt. Da sich die Politik in Bayern nicht bewegt, muss man ihr Beine machen. Das Volksbegehren „Artenvielfalt retten“ ist deshalb eine wichtige Initiative. Der Vortrag am Donnerstag, 31. Januar, 20 Uhr im ASZ, Bahnhofstraße 4, von Dr. Christine Margraf, Artenschutzreferentin und stellvertretende Landesbeauftragte des BUND Naturschutz, zeigt den Wert der biologischen Vielfalt, warum man etwas gegen den rasanten Schwund der Artenvielfalt tun muss und was nun gemacht werden muss. Danach sind alle Anwesenden zur Diskussion eingeladen und erhalten weitere Infos zum Volksbegehren. Wer beim Volksbegehren seine Stimme abgeben möchte, kann dies im Rathaus, Zimmer 1.34, zu folgenden Zeiten: Donnerstag, 31. Januar, acht bis zwölf Uhr und 13 bis 20 Uhr Freitag, 1. Februar, acht bis zwölf Uhr Samstag, 2. Februar, zehn bis zwölf Uhr Montag bis Mittwoch, 4. bis 6. Februar, acht bis zwölf Uhr und 13 bis 16 Uhr Donnerstag, 7. Februar, acht bis zwölf Uhr und 13 bis 18 Uhr Freitag, 8. Februar, acht bis zwölf Uhr Montag bis Mittwoch, 11. bis 13. Februar, acht bis zwölf Uhr und 13 bis 16 Uhr.

Oberschleißheim

Die Eintragung für alle stimmberechtigten Oberschleißheimer Bürger ist im Rathaus, Einwohnermeldeamt (Zimmer 1) zu folgenden erweiterten Öffnungszeiten möglich: Donnerstag, 31. Januar, acht bis zwölf Uhr und 13 bis 20 Uhr Freitag, 1. Februar, acht bis zwölf Uhr Montag bis Mittwoch, 4. bis 6. Februar, acht bis zwölf Uhr und 13 bis 16 Uhr Donnerstag, 7. Februar, acht bis zwölf Uhr und 13 bis 18 Uhr Freitag, 8. Februar, acht bis zwölf Uhr Samstag, 9. Februar, zehn bis zwölf Uhr Montag bis Mittwoch, 11. bis 13. Februar, acht bis zwölf Uhr und 13 bis 16 Uhr Alle Unterzeichnenden werden gebeten, ihren Personalausweis oder Reisepass zur Eintragung mitzubringen. Weitere Informationen finden Interessierte unter www.volksbegehren-artenvielfalt.de.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Fitness für Leib und Seele
Fitness für Leib und Seele
Voller Elan ins Jubiläumsjahr
Voller Elan ins Jubiläumsjahr
Banaler Alltag wird zu großer Oper
Banaler Alltag wird zu großer Oper
Diese Themen bewegen Lohhof-Süd
Diese Themen bewegen Lohhof-Süd

Kommentare