Weiberfasching 2015

Narren greifen nach den Sternen

Viel Spaß und vor allem bunte Kostüme verspricht der Weiberfasching der Nachbarschaftshilfe.

Zum nunmehr fünften Mal findet am 12. Februar der Weiberfasching der Nachbarschaftshilfe Garching e.V. statt. In Anlehnung an die 1100-Jahrfeier der Stadt feiern die närrischen Weiber in diesem Jahr „1100 Lichtjahre entfernt“. Das Motto ist diesmal also ganz passend: „Die Nachbarschaftshilfe greift nach den Sternen“.

Zum nunmehr fünften Mal findet am 12. Februar der Weiberfasching der Nachbarschaftshilfe Garching e.V. statt. In Anlehnung an die 1100-Jahrfeier der Stadt feiern die närrischen Weiber in diesem Jahr „1100 Lichtjahre entfernt“. Das Motto ist diesmal also ganz passend: „Die Nachbarschaftshilfe greift nach den Sternen“. Getreu einer Reise in fremde Galaxien wird sich die Veranstaltung erstmalig in einer für die Garchinger vielleicht neuen, noch recht unbekannten Location, dem „Freiraum am Business Campus“ (www.freiraum.rest, Parkring 24) abspielen. Das Lokal bietet neben einem exzellenten Service auch das passende Ambiente: modern, puristisch, ja geradezu futuristisch und auch ein wenig mystisch. Alle feierfreudigen und faschingsnärrischen Weibsbilder sind herzlich eingeladen, „abgehobene“ Kostüme zu kreieren und sich außerirdisch gut unterhalten zu lassen. Altbekannte Entertainment-Klassiker wie die Knödl-Toni-Gang oder die NBH-Dance-Group werden neben Sketchen und anderen witzigen Darbietungen für gute Stimmung sorgen. Coole DJ-Musik wird auch den letzten Alien aus der Reserve locken. Auch für das leibliche Wohl ist wieder gut gesorgt: Das Restaurant „Freiraum am Business Campus“ lockt mit leckeren Speisen, frischen Salaten und herrlichen Desserts zu erschwinglichen Preisen. Der Weiberfasching der Nachbarschaftshilfe Garching ist eine Benefizveranstaltung. Der gesamte Erlös kommt dem Spendentopf für bedürftige Senioren und Projekten des „Betreut zuhause wohnen bleiben“ der Nachbarschaftshilfe Garching e.V. zu Gute. Eintrittskarten sind dieses Jahr erstmals gegen Spende erhältlich. Veranstaltungsbeginn ist um 20 Uhr, Einlass um 19 Uhr. Karten werden im Büro am Rathausplatz 1 zu den Büro-Öffnungszeiten (Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von neun bis elf Uhr) ausgegeben. Die Organisatoren hoffen auf viele Besucher – und freuen sich auf tolle Kostüme.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Online-Ausstellung im Stadtmuseum: Hommage an verschwundene Dinge
Online-Ausstellung im Stadtmuseum: Hommage an verschwundene Dinge
Zamgarteln:Fotowettbewerb der Nordallianz
Zamgarteln:Fotowettbewerb der Nordallianz
Hubschrauberstaffel: Kein Ende in Sicht im Streit um die „Helis“
Hubschrauberstaffel: Kein Ende in Sicht im Streit um die „Helis“
Ismaninger Museen sind wieder geöffnet
Ismaninger Museen sind wieder geöffnet

Kommentare