willy Frömel erhält Bürgermedaille

Willy Frömel (links) erhielt aus der Hand Bürgermeister Josef Riemensbergers die Bürgermedaille und die Urkunde dazu.

(mm)

· Willi Frömel, Ehrenpräsident des TSV, erhielt beim Neujahrsempfang der Gemeinde die Bürgermedaille für „jahrzehntelange herausragende Mitarbeit in unserer Gemeinschaft und besonders beim TSV Eching“, wie Bürgermeister Josef Riemensberger in seiner Laudatio sagte. Der gebürtige Oberpfälzer lebt seit 1961 in Eching, seit 1968 gehört er dem TSV an. Der Kfz-Meister engagierte sich dort als Vereinskassier, ab 1974 sechs Jahre als Zweiter Vorsitzender und ab 1980 sechs Jahre als Vorsitzender. Nach seinem Abschied vom aktiven Funktionärsgeschehen ernannte ihn der Verein umgehend zum Ehrenpräsi- denten. Der 77-Jährige sei „dem Verein bis heute eine besonders wertvolle Stütze“, lobte der Bürgermeister, „indem Sie sehr viel für den Unterhalt besonders der Maschinen und Anlagen leisten“. Untrennbar ist Frömels Einsatz auch mit dem Bau des Sportheims an der Dietersheimer Stra- ße verbunden, für den er schon bei der Eröffnung vor gut 30 Jahren als wesentlicher Motor gewürdigt wurde. Er sei „ein wesentlicher Förderer und Mitarbei- ter beim Ausbau und beim Unterhalt der Sportanlagen des TSV“, sagte Riemensberger. Für die „seit langem währende Tätigkeit im Dienste der Bürger“ erhielt er nun die Medaille.

Auch interessant:

Meistgelesen

Kommentare