Spenden-Aktion bringt 5.000 Euro für Krebspatienten ein 

Frauenklinik und Dachauer Bäckerinnung setzten eine Solidaritätsaktion anlässlich des internationalen Brustkrebsmonats Oktober um

Teilnehmer der Spende-Aktion vor dem Dachauer Krankenhaus
+
Die Initiatoren der Aktion übergaben Schecks an Einrichtungen, die Menschen mit Krebs unterstützen.

Ein Projekt für den guten Zweck: Bereits zum zweiten Mal haben die Frauenklinik am Helios Amper-Klinikum und die Dachauer Bäckerinnung eine Solidaritätsaktion anlässlich des internationalen Brustkrebsmonats Oktober umgesetzt.

In diesem Jahr hat sich mit der Gesundheitsregion Plus Landkreis Dachau ein dritter Partner dem Projekt angeschlossen.

Im Brustkrebsmonat Oktober wurden in mehr als 50 Bäckerei-Filialen neben den gewohnten Laugenbrezen auch Laugenschleifen angeboten – angelehnt an das internationale Symbol für Brustkrebs, die rosa Schleife. 30 Cent vom Verkauf jeder Laugenschleife wurden für Spendenzwecke gesammelt. Heraus kam ein Betrag von 2.800 Euro. Florian Aschbrenner, Klinikgeschäftsführer der Amper-Klinken, rundete die Summe auf 5.000 Euro auf. „Es ist mir ein großes Anliegen, dieses Projekt und damit auch die Arbeit der vier Spendenempfänger zu unterstützen“, erklärte er. Vier Schecks überreichten die Initiatoren Nicole Schön, Obermeisterin der Bäckerinnung Dachau, Annette Eichhorn-Wiegand, Geschäftsführerin der Gesundheitsregion Plus, und Frauenklinik-Chefarzt Dr. Florian Ebner. Jeweils 1.250 Euro gingen an den Katholischen Frauenbund Dachau, die Krebs- Selbsthilfegruppen Altomünster und Karlsfeld sowie die Gruppe „Reha zur Krebsnachsorge“ des ASV Dachau. „Ziel der Aktion ist nicht nur, das Thema Brustkrebs in das öffentliche Bewusstsein zu rücken. Uns geht es auch darum, Organisationen, die sich täglich für das Thema Krebs engagieren, etwas zurückzugeben“, sagte Ebner.

Auch interessant:

Meistgelesen

Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
Corona-Schnelltestzentrum in Velden
Corona-Schnelltestzentrum in Velden
Erstmals Kultursommer im Dorfener Tonwerk
Erstmals Kultursommer im Dorfener Tonwerk
Windräder im Ebersberger Forst: Das meinen unsere Leser
Windräder im Ebersberger Forst: Das meinen unsere Leser

Kommentare