Gutscheinsystem im Landkreis Dachau

Stadt Dachau unterstützt lokales Gutscheinsystem

Dachau - Panoramabild
+
Die Stadt Dachau unterstützt lokales Gutscheinsystem.

Den Aufbau eines landkreisweiten Gutscheinsystems durch den Verein „Dachau handelt“ wird die Stadt Dachau mit 20.000 Euro unterstützen. 

Das hat der Haupt- und Finanzausschuss des Stadtrats in seiner Sitzung am 1. Dezember einstimmig beschlossen. Ziel des Gutscheinsystems ist es, den Handel und die Gastronomie vor Ort zu fördern und Kaufkraft in der Region zu halten.Viele Gastronomiebetriebe und Geschäfte stehen aktuell vor großen Herausforderungen, einige vor existenzbedrohenden Problemen. Dies liegt zum einen an den Folgen der Corona-Pandemie, aber auch am allgemeinen Trend, dass die Verbraucher vermehrt bei großen Online-Handelskonzernen einkaufen statt in den Geschäften vor Ort. Diesem Trend will der Gewerbetreibenden-Verein „Dachau handelt“, der sich im Frühjahr im Zuge der Corona-Krise gegründet hat und dessen Gründungsmitglied die Stadt Dachau ist, etwas entgegensetzen. Dazu will der Verein bis zum Frühjahr 2021 ein auf den Landkreis Dachau beschränktes Gutscheinsystem einführen. Mit Gutscheinen oder einer Gutscheinkarte können Verbraucher in Geschäften vor Ort einkaufen und in Gastronomiebetrieben bezahlen. Nicht nur die Stadt Dachau ist von dem geplanten System überzeugt, sondern auch die Sparkasse Dachau und die Volksbank Raiffeisenbank Dachau, die das Projekt ebenfalls mit hohen Beträgen unterstützen. Auch der Landkreis wird den Kreisräten eine Förderung vorschlagen.

Jeder Cent, den man vor Ort ausgebe, halte Kaufkraft im Ort

Oberbürgermeister Florian Hartmann ist überzeugt vom geplanten Gutscheinsystem: „Dachau handelt zieht das hochprofessionell auf. Der Verein macht das mit viel ehrenamtlicher Arbeit, aber für den Aufbau des Gutscheinsystems braucht es Geld, und einen Teil davon stellt die Stadt zur Förderung der örtlichen Wirtschaft gerne zur Verfügung.“ Mit Initiativen zur Förderung lokaler Wirtschaftskreisläufe renne man bei ihm ohnehin offene Türen ein, sagte der Oberbürgermeister. „Ich werbe schon seit Langem dafür, in den Geschäften vor Ort einzukaufen statt im Onlinehandel. Die Geschäfte zahlen ihre Steuern vor Ort, bieten Arbeitsplätze und beleben unsere Innenstädte und Ortskerne.“ Jeder Cent, den man vor Ort ausgebe halte Kaufkraft im Ort. Der Start des Gutscheinsystems ist im April 2021 geplant.

Auch interessant:

Meistgelesen

Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
15-km-Regel tritt im Landkreis Ebersberg in Kraft
15-km-Regel tritt im Landkreis Ebersberg in Kraft
Ein heißes & mörderisches Vergnügen in der Therme Erding
Ein heißes & mörderisches Vergnügen in der Therme Erding
Coroan-Impfung: Kleinere Nadeln und digitalisierte Informationen
Coroan-Impfung: Kleinere Nadeln und digitalisierte Informationen

Kommentare