Vhs-Semesterstart

Viele Ideen in einem Programm

Im August trafen sich die Leiterinnen der regionalen Volkshochschulen im Wolnzacher Verlagshaus zur Druckfreigabe ihres Herbstprogramms, das jetzt erschienen ist. Von links: Monika Häusler (Hallbergmoos), Ulrike Gietl (Neufahrn), Angelika Muth (Allershausen) und Doris Fähr (Eching).

Das brandaktuelle Programmheft der Volkshochschule Neufahrn erlaubt es den Bürgern wie gewohnt, die Angebote ihrer lokalen vhs zu nutzen und zugleich diejenigen der Nachbarorte kennenzulernen. Wer sich für einen Kurs im Gesundheitsbereich interessiert und noch nicht angemeldet ist, sollte sich beeilen: Die meisten beginnen im September und sind gut gebucht.

Die bewährte Palette von „After Work Fitness“ bis Zumba wird unter anderem durch neue Yoga-Stile ergänzt. In Allershausen kann man Indoor-Cycling ausprobieren, in Eching „Funktional Training“ und in Hallbergmoos „Bewegte Achtsamkeit“ mit bewusster Atmung und sanften Bewegungen. In Neufahrn gibt es wieder etliche zertifizierte Präventionskurse, deren Kosten die Krankenkassen zumindest teilweise erstatten. Eigene inhaltliche Schwerpunkte setzen die genannten Volkshochschulen im Fachbereich „Gesellschaft“. So lädt die vhs Eching in ihrer Rubrik „Klima, Umwelt, Nachhaltigkeit“ zu einem „Selbstversuch“ ein, um Müll zu reduzieren – angeleitet von einer Dozentin und angespornt durch den Gruppenzusammenhalt. 

Das Projekt „Urban Gardening“ auf den Echinger Gemeinschaftsbeeten läuft weiter, zudem ist eine Kleidertausch-Party geplant. „Selbstversorgung aus dem Biogarten“ – unter diesem Titel kann bei der vhs Fahrenzhausen ein Infonachmittag mit Gartenbegehung gebucht werden. Die vhs Neufahrn organisiert mit dem örtlichen Sozialbeirat die Vortragsreihe „Sicher mobil“: Ein Referent des Deutschen Verkehrssicherheitsrates stellt dar, wie Menschen im Alter mit dem Fahrrad, dem Auto oder zu Fuß mobil bleiben. Außerdem gibt das Neufahrner Programm mehrfach Gelegenheit, hinter verschlossene Betriebsmauern zu blicken – nämlich ins Druckhaus „Münchner Merkur/tz“, in die Verkehrsleitzentrale Moosach oder in die Brauerei des Neufahrner Pflüglerhofes. 

Die Hallbergmooser können in einem Vortrag den Namensgeber ihrer Gemeinde kennenlernen und bei einem Stadtspaziergang das benachbarte Erding. In atemberaubenden Bildern führen Reiseberichte auf den Dachstein und die Lofoten, aber auch in den Nymphenburger Schlosspark. Familien kommen bei Aktionen der vhs Allershausen auf dem Biolandhof Ostermaier und im ESO Supernova Planetarium besonders auf ihre Kosten. Im Kreativbereich sind allerorten Workshops im Nähen, Häkeln und Stricken wieder beliebt, außerdem Töpfern für Erwachsene oder für Kinder. Wie gewohnt werden bei den Volkshochschulen auch jene fündig, die eine Sprache lernen oder vertiefen wollen.

Einführungsseminare mit Themen aus der digitalen Welt in neuen Formaten und ein umfangreiches Programm für Kinder und Jugendliche ergänzen das Angebot. Die Programmhefte liegen kostenlos in den vhs-Geschäftsstellen aus, außerdem in den Rathäusern und zahlreichen Einrichtungen, Banken und Geschäften. Auf den Websites der jeweiligen Volkshochschulen sind die Kurse auch online veröffentlicht und buchbar.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Kommentare