Klug das Kreuz machen

Kreistag: Warum es besonders wichtig ist, Neufahrner zu wählen

+
Klarer Appell: Beim Pressegespräch mit Bürgermeister Franz Heilmeier betonten die Neufahrner Parteivertreter, genau aufzupassen, wo man sein Kreuz setzt. 

Am 15. März ist Kommunalwahl. Dann wählen die Bürger Neufahrns einen neuen Gemeinderat und  Bürgermeister. Aber: Auch über den Landtag und den Kreistag können die Neufahrner abstimmen. Die Gemeinde startet einen Appell, bei der Wahl des Kreuzes genau zu überlegen.

Neufahrn- MVV- Tarifreform: Die Umstellungen der Preiszonen beim öffentlichen Nahverkehr sorgten bei einigen Gemeinden für Unmut. Wieso zahlen Ortschaften, die weiter weg von München sind, weniger als solche, die näher an der Großstadt liegen? Dies ist ein Anliegen, dass im Kreistag besprochen wird. So auch im Landkreis Freising. Moosburger und Neufahrner Mandatsträger beschwerten sich über die Benachteiligung der Gemeinden im neuen Tarif. Moosburg schaffte es daraufhin in die günstigere Zone zu rutschen- Neufahrn nicht. Die Erklärung: Man könne nur eine Gemeinde nachjustieren, Neufahrn  wäre an diesem Punkt im Kreistag einfach  zu schwach vertreten gewesen. 

Kreistag: Neufahrn ist unterbesetzt

"Man hätte sich besser auf die Hinterbeine stellen können", so Beate Fromhold Buhl. Die SPD- Gemeinderätin sitzt für Neufahrn im Kreistag Freising und ist Mitglied im Jugendhilfeausschuss. Beim Pressegespräch mit  Bürgermeister Franz Heilmeier kritisiert sie die fehlende Vernetzung im Kreistag. So treffe man sich nur viermal im Jahr und ist mit vier Neufahrner Abgeordneten in einem Gremium von 70 Kreisräten schlichtweg unterbesetzt. 

Gerade die Gemeinden im Süden des Landkreises wären seit vielen Jahren unterrepräsentiert, so Fromhold Buhl weiter.  Dem stimmten auch die anwesenden Parteivertreter Josef Eschlwech (Freie Wähler), Florian Pflügler (ödp) und Burghard Rübenthal (CSU) zu. Dafür gibt es allerdings eine Lösung.

Kommunalwahl: Aufpassen beim Kreuz setzen

Wenn die Bürger bei der Kommunalwahl am 15.März auf der Kreistagsliste die Neufahrner Kandidaten ankreuzen, könnte Neufahrn ein paar Sitze mehr im Kreistag bekommen. Denn statt dem Ankreuzen einer Parteiliste, können auch einzelne Personen angekreuzt werden. Angemessen für eine Gemeinde mit 21 000 Einwohner wären nämlich acht Kreisräte. Mehr mit entscheiden und bei wichtigen Entscheidungen ein Zeichen setzten- ein Ziel der Gemeinde. 

Burghard Rübenthal, derzeit Fraktionssprecher der CSU Neufahrn, betont, dass die Kreistagswahl "keine Frage der Partei, sondern eine Frage der Region" für die Neufahrner Bürger sein sollte. Man wolle "Parteiübergreifend zusammenarbeiten, um die Kommune zu stärken und nicht die Parteien", stimmte Bürgermeister Franz Heilmeier zu. Lokale Gesichtspunkte, wie Kreisstraßen oder Fahrradwege, werden im Kreistag besprochen. Mit mehr Sitzen können Prozesse beschleunigt werden und den Bürgern Neufahrns schneller geholfen werden.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Kommentare