1. meine-anzeigenzeitung
  2. Der Monat

Neufahrn: Weihnachtsansprache von Bürgermeister Heilmeier gibt es auch heuer digital

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Lena Hepting

Kommentare

Bürgermeister Franz Heilmeiers Weihnachtsansprache gibt es auch in diesem Jahr per Youtube-Video.
Bürgermeister Franz Heilmeiers Weihnachtsansprache gibt es auch in diesem Jahr per Youtube-Video. © Gemeinde Neufahrn

Ein Resümee zum Jahr 2021: Bürgermeister Franz Heilmeier hat die Weihnachtsansprache auch in diesem Jahr digital abgehalten. Zu sehen ist diese auf YouTube.

Obwohl er grundsätzlich den persönlichen Austausch mit den Bürgern vorzieht, wählte Bürgermeister Franz Heilmeier auch dieses Jahr bewusst ein digitales Format, um sich an seine Gemeinde zu wenden. Eine Rolle spielte dabei sowohl die derzeitige Pandemielage, wie auch die positive Resonanz in der Gemeinde Neufahrn auf das letztjährige Video des Bürgermeisters zum Jahresende.

Weihnachtsansprache von Bürgermeister Heilmeier: Resümee und besinnliche Worte

Im Video hält Franz Heilmeier Rückschau zu aktuellen Themen der Gemeinde, wie beispielsweise die Verbesserungen im öffentlichen Nahverkehr, den Bürgerhaushalt, oder das Genossenschaftsprojekt Metzgerwirt in Giggenhausen. Zum anderen sind es aber auch gesamtgesellschaftliche Aspekte, die im Video Beachtung finden.

„Dankbarkeit bewahrt vor Pessimismus und stärkt solidarisches Handeln“

Bürgermeister Franz Heilmeier

Der Bürgermeister erinnert, dass es trotz aller momentanen Widrigkeiten und Einschränkungen gilt, nicht zu vergessen, wieviel es im Leben gibt, wofür es sich lohnt dankbar zu sein. Ganz bewusst greift er einen Satz von Dietrich Bonhoeffer auf: „Dankbarkeit macht das Leben reich.“ „Dankbarkeit“, so Heilmeier, „bewahrt vor Pessimismus und stärkt solidarisches Handeln.“

In diesem Kontext appelliert er zur „Rücksichtnahme und den Willen Verantwortung füreinander zu übernehmen.“ Seine Videobotschaft beschließt der Neufahrner Bürgermeister mit den Wünschen für frohe, gesunde Weihnachtsfeiertage, einen guten Rutsch ins neue Jahr und „einen dankbaren Blick auf die Lebensmöglichkeiten, die uns geben sind.“

Auch interessant

Kommentare