Fit wie die Olympiasiegerin werden

Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit: Das Viktoria Rebensburg Projekt macht Halt am OMG

Kinder auf den Fahrrädern und Buzzer
+
Wer ist der schnellste? Die Kinder der sechsten Klasse mussten eifrig in die Pedalen treten, um vor ihren Mitschülern buzzern zu können.

Ernährung, Entspannung, Selbstwirksamkeit, Vorsorge und Bewegung: All diese Werte konnten die Schüler des OMGs vor kurzem in X-Gloo Zelten spielerisch erleben.

Fit wie die Skifahrerin Viktoria Rebensburg werden: Wie das geht konnten die Kinder der fünften und sechsten Klassen des Oskar-Maria-Graf Gymnasiums und der Offenen Ganztagesschule (OGTS) in der Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit herausfinden. In aufblasbaren X-Gloo Zelten im Innenhof der Schule stellte das Eventteam der eo ipso Marke und Erlebnis GmbH um Viktoria Rebensburg ein vielfältiges Programm auf die Beine.

Unterstützt vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege sowie der Molkerei Berchetesgardener Land wurde den Kindern in einer mobilen und spielerischen Erlebniswelt gezeigt, wie sie ihre körperliche und mentale Stärke aufbauen und richtig einsetzen können. Fünf Zelte mit den Themen Ernährung, Entspannung, Selbstwirksamkeit, Vorsorge und Bewegung standen hierzu bereit. Und überall wurden die Kinder anders gefordert.

Zeltstadt im Oskar-Maria-Graf Gymnasium: Der Schulhof wurde von vielen X- Gloo Zelten belagert.

Sie mussten eifrig in die Pedale treten, um den Buzzer mit genug Strom zu versorgen, damit Fragen zeitig beantwortet werden konnten (zu sehen auf unserem Titelfoto). Sie knobelten beim Ernährungsquiz oder lernten den Wasserhaushalt im Themenbereich Vorsoge kennen. Spannend war auch das Training zur mentalen Stärke: Mit einem Stirnband ausgestattet mussten die Schüler versuchen, nur mit der Kraft der Gedanken einen Ball auf die andere Seite zu befördern, während der Konkurrent dasselbe versucht.

Mentale Stärke ist der Schlüssel zum Erfolg! Trainieren konnten das die Kinder im Selbstwirksamkeits-Zelt.

Interessant waren dabei die Gedanken der Kinder: Mal klappte es beim Konzentrieren auf das Mountainbiken, mal beim Denken an das Haustier oder die Familie. Doch auch die Entspannung kam nicht zu kurz: Auf einer Liege mit beruhigender Musik hieß es: Ausruhen bis zum Stationen-Wechsel. Das Fazit war eindeutig: Gerne wieder! Möglich gemacht hat das der Mathematik- und Sportlehrer Jakob Heller, der bereits seit vergangenem Jahr an der Schule unterrichtet. Als Student wirkte er selbst am Viktoria Rebensburg Projekt mit sowie an weiteren Fitness und Ernährungsworkshops der eo ipso Marke und Erlebnis GmbH. 

Auch interessant:

Kommentare