Massive Probleme

Facebook Messenger ist down – Nutzer ärgern sich

Am Dienstagmittag haben sich Nutzer in Deutschland plötzlich über den Facebook Messenger geärgert. Es gab massive Probleme mit dem Chatdienst.   

München - Seit 12.27 Uhr kommt es im Facebook Messenger zu Problemen. Nutzer können über die App weder Nachrichten verschicken noch empfangen. Auf dem Handy sowie auf dem PC funktioniert scheinbar nichts mehr.

Die Probleme sind massiv, wie die Kommentare auf der Webseite allestoerungen.de zeigen.

„Alles gelöscht“, schreibt ein User. Ein anderer: „Alle Nachrichten sind weg und auch nicht verfügbar, aber ein anderer Account funktioniert.“

Die ersten Beschwerden traten demnach gegen Mittag im Raum Frankfurt auf. Mittlerweile weitet sich das Problem auf andere Städte wie München aus. Auch auf Twitter machen unglückliche Menschen aus Spanien und England ihrem Ärger Luft. Von der Nachricht „Chat ist derzeit nicht verfügbar“ scheinen Benutzer auf der ganzen Welt betroffen zu sein, wie auf verschieden Webseiten zu lesen ist. 

 

Über den Grund für das Problem am Dienstag ist bislang nichts bekannt. Wir halten Sie hier auf dem Laufenden. In Deutschland hakt der Facebook Messenger wohl bei einigen Benutzern noch. Allerdings nehmen die Störungsmeldungen im Protokoll auf der Störungs-Webseite seit 14.20 Uhr stetig ab. 

ml 

Rubriklistenbild: © AFP

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Starker Sound und Siri-Schwächen mit Apples HomePod
Starker Sound und Siri-Schwächen mit Apples HomePod
Steam wirft 2019 Windows XP und Windows Vista raus
Steam wirft 2019 Windows XP und Windows Vista raus
Anzahl der Tinder-Matches explodiert - Der Grund ist keine Überraschung
Anzahl der Tinder-Matches explodiert - Der Grund ist keine Überraschung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.