„iPhone X Fold“

Folgt Apple Samsung bei dieser spektakulären Funktion? Hype um mögliches neues Handy-Design

+
Gibt es bald ein völlig neues iPhone-Design?

Samsung und Huawei bringen faltbare Handys auf den Markt - Apple zögert noch. Ein Designer zeigt, wie ein transformables iPhone aussehen könnte.

München - Falten ist der neue Trend - bei Laptops, und auch bei Handys. Bisher gibt es die faltbaren Modelle nur von Samsung und Huawei - Marktführer Apple hält dagegen noch die Füße still. Lediglich Gerüchte kursieren immer wieder um Apple-Geräte, die sich ebenso problemlos falten lassen wie die der Konkurrenz. Nun gibt es erste Konzeptbilder, wie so etwas in der Realität aussehen könnte - diese stammen jedoch nicht von Apple selbst, sondern von der Seite foldable.news. Die Technik-Freaks haben den niederländischen Designer Roy Gilsing gebeten, sich dieses Gedankenexperiments anzunehmen. Das Resultat: Das „iPhone X Fold“. Hier finden Sie die Bilder des Designs.

„iPhone X Fold“ - vom iPhone zum iPad und Laptop falten - folgt Apple Samsung?

Der Clou bei dem Design: Bei dem Gerät ließe sich nahtlos zwischen iPad und iPhone wechseln. Es könnte sowohl im Quer-, als auch im Hochformat verwendet werden - oder sogar als Mini-Laptop, wenn man es nicht komplett faltet. Der untere Teil des Bildschirms könnte dann wie bei einem Laptop als Tastatur fungieren. Laut Gilsing wäre das iPhone X Fold etwas länger als das iPhone X - fürs telefonieren und chatten wäre dies allerdings „zweckdienlich“. Gilsing betont, dass es vor allem wichtig wäre, dass es keine störende Falte zwischen den Display-Falten zu bemerken gibt.

Lesen Sie auch:  WhatsApp: Diese Änderung dürfte sehr viele User freuen

Ob Apple, dessen Chef Tim Cook ankündigte, neue Produkte auf den Markt zu bringen, die uns „umhauen“, tatsächlich eine so hoch entwickelte Display-Hardware aus dem Hut zaubern kann? Das ist auch laut dem Designer schwer vorherzusagen. Rein äußerlich wirkt das Fantasie-Telefon mit seinen abgerundeten Kanten jedoch durchaus so, als könne es aus dem Hause Apple stammen. Bei der Apple Keynote, die Sie im Live-Stream mitverfolgen können, werden die neuesten Produkte aus dem Hause Apple vorgestellt.

Samsung legte im Februar vor - wie viel würde das „iPhone Fold X“ kosten?

Samsung stellte im Februar sein „Galaxy Fold“ vor. Es wird schon im Mai erhältlich sein, aber etwa 2.000 Euro kosten. Huaweis Falt-Smartphone „Mate X“ wird sogar noch teurer: Es soll 2.299 Euro kosten. Da mag man sich gar nicht vorstellen, wie viel ein Modell à la „iPhone Fold X“ kosten würde. Wobei wahrscheinlich selbst astronomische Preise die Apple-Jünger trotzdem nicht davon abhalten würden, sich ein faltbares iPhone zuzulegen.

Lesen Sie auch:  Samsung Galaxy S10: Klapp-Smartphone Fold ist teurer als iPhone XS - eine „Lichterscheinung“

Samsung Galaxy S10 im Test: Ein Detail stößt auf Kritik 

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Nach "Game of Thrones": Diese fünf Serien sollten Zuschauer definitiv auf ihre Liste setzen
Nach "Game of Thrones": Diese fünf Serien sollten Zuschauer definitiv auf ihre Liste setzen
"Game of Thrones": Bran-Stark-Darsteller dachte, Drehbuch zu letzter Folge sei ein Scherz
"Game of Thrones": Bran-Stark-Darsteller dachte, Drehbuch zu letzter Folge sei ein Scherz
Google entzieht Huawei die Android-Lizenz - US-Regierung gewährt Unternehmen kurzen Aufschub
Google entzieht Huawei die Android-Lizenz - US-Regierung gewährt Unternehmen kurzen Aufschub
Nach WhatsApp-Sicherheitslücke: So testen Sie, ob Ihre Version geschützt ist
Nach WhatsApp-Sicherheitslücke: So testen Sie, ob Ihre Version geschützt ist

Kommentare