Tipps für Tierfreunde

Alte Katzen miauen nachts oft laut

+
Leiden Katzen an Demenz, neigen sie dazu, die ganze Nacht über zu miauen. Foto: Roland Weihrauch/dpa

Manchmal geben Katzen Laute von sich, die an Kinderschreie erinnern. Das kommt nicht nur beim Revierkampf vor. Ältere Tiere miauen in dieser Weise oft ohne ersichtlichen Grund - und das vor allem nachts.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Die Katze miaut die ganze Nacht über, so dass es fast schon einem Schreien gleicht? Bei alten Katzen mit Demenz ist das die häufigste Verhaltensauffälligkeit.

Weil sich der Tag-Nacht-Rhythmus verändert, miauen viele senile Tiere nachts. In schlimmen Fällen von nächtelangem Miauen können Medikamente eingesetzt werden, die den Schlaf-Wach-Rhythmus stabilisieren, erläutert der Bundesverband Praktizierende Tierärzte. Die gängigen Präparate wirken außerdem angstlösend und schmerzstillend.

Alte Katzen sind grundsätzlich ängstlicher, weil Fähigkeiten wie Gedächtnis und Analyse verloren gehen. Ängstlichen Katzen helfen ein ausreichend warmer und übersichtlicher Schlafplatz, ein Nachtlicht und eventuell beruhigende Musik.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Studie enthüllt: Veganer sind oft depressiver als Fleischesser
Studie enthüllt: Veganer sind oft depressiver als Fleischesser
Gastro
Schlechte Laune? Diese acht Lebensmittel können Schuld sein
Schlechte Laune? Diese acht Lebensmittel können Schuld sein
Fünf Tricks, wie Sie jede Diskussion gewinnen
Fünf Tricks, wie Sie jede Diskussion gewinnen
Skurril: Fitness-Mama stirbt an Proteinüberdosis
Skurril: Fitness-Mama stirbt an Proteinüberdosis

Kommentare