Das könnte schmutzig werden

Bester CS:GO Spieler zu Unrecht gebannt? Seine Community steht hinter ihm

+
Einer der besten CS:GO Spieler wurde nun auf Twitch gebannt

Der CS:GO-Profi Oleksandr „s1mple“ Kostyliev ist einer der besten Spieler weltweit. Nun wurde der Ukrainer auf Twitch gebannt. Seiner Meinung nach zu Unrecht.

Oleksandr „s1mple“ Kostyliev ist in der Counter Strike: Global Offensive Community sehr beliebt. In seiner E-Sport-Karriere konnte der erst 22-Jährige bereits einige Titel sammeln und so ein Preisgeld von über einer halben Millionen US-Dollar generieren.

Hin und wieder streamt "s1mple" auch auf der Streamingplattform Twitch. Dort schlägt der CS:GO Profi mit seiner Ausdrucksweise regelmäßig über die Strenge. Nun wurde er bereits zum zweiten Mal auf Twitch gebannt.

Grund für den Bann soll der Ausdruck "Pidor" sein. Ein Russisches Wort, welches übersetzt soviel wie "Schwuchtel" oder "Idiot" bedeutet. "s1mple" fühlt sich ungerecht behandelt und droht mit erheblichen Konsequenzen.

Wie auf ingame.de* berichtet wird, droht der CS:GO-Profi mit einer Auflösung seiner Twitch-Partnerschaft.

*ingame.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Auch interessant:

Meistgelesen

"Pokimane" geschockt: 8-Jähriger erschüttert Streamerin mit Liebesleben
"Pokimane" geschockt: 8-Jähriger erschüttert Streamerin mit Liebesleben
"Fortnite": Fans sind sauer auf Epic Games und haben eine Forderung
"Fortnite": Fans sind sauer auf Epic Games und haben eine Forderung
"Pokémon Schwert & Schild": Streamer beweist, dass Karpador doch nicht nutzlos ist
"Pokémon Schwert & Schild": Streamer beweist, dass Karpador doch nicht nutzlos ist
"Minecraft": Selbst im Vatikan werden Creeper bekämpft und Festungen gebaut
"Minecraft": Selbst im Vatikan werden Creeper bekämpft und Festungen gebaut

Kommentare