Das tut im Herzen weh

Mutter wirft Videospiel-Sammlung im Wert von 400.000 Euro in den Müll

twitch gamer social monitore
+
Twitch: Die beliebteste Streaming-Plattform der Welt – längst nicht mehr nur für Gamer

Die Mutter eines Sammlers hat seine Videospiel-Sammlung in Wert von über 400.000 Euro in den Müll geworfen. Wie kam es dazu?

New York, USA – Wenn man von dieser Geschichte hört, muss man ganz stark sein. Ein Videospiel-Sammler hat nämlich seine ganze Kollektion im Müll wiedergefunden. Nach jahrelangem Sammeln war diese über 400.000 Euro wert. Bei einem gediegenen Frühjahrsputz der Mutter wurden die Videospiele fachmännisch entsorgt. Das Kuriose – obwohl der leidenschaftlicher Zocker großen Gefallen an seiner Sammlung gefunden hatte, bekam er von der Aufräumaktion seiner Mutter jahrelang nichts mit. Erst letztens traf ihn der Schlag. Was genau vorgefallen war oder ob die Geschichte womöglich nur ein Weihnachtsmärchen ist, erfahren Sie im Folgenden:

Wie der Mitarbeiter J&L Games noch weiter ausführte, hat er seine Kollektion vor zwei Jahren begutachten lassen. Seine Sammlung war mehr als 500.000 US-Dollar wert. Neben den alten PS1-Spielen blieben auch super seltene Vintage-Konsolen von der Mutter nicht verschont. Darunter war die Famicom, Super Famicom, Atari Systems, die ultra seltene Neo GEO Aes und noch viele weitere. Der Sammler hat, also ziemlich alles an antikem Kram verloren, der ihm lieb war. Doch wie konnte das passieren und warum ist es dem Sammler erst so spät aufgefallen?

Bei Ingame.de* kann man erfahren, dass Gamer fassungslos wegen einer Mutter* sind die Videospiele im Wert von 400.000 Euro vernichtete.*ingame.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant:

Kommentare