Zwischen Hoffnung und Frust

PS5 kaufen: Aktuell wieder im Handel? Alle Infos zur Verkaufswelle

Die PS5 erscheint dieser Tage wieder im Handel. Die Chancen, eine Konsole zu ergattern, sind ob der gigantischen Nachfrage jedoch immer noch recht gering.
+
Die PS5 erscheint dieser Tage wieder im Handel. Die Chancen, eine Konsole zu ergattern, sind ob der gigantischen Nachfrage jedoch immer noch recht gering.

Immer wieder kommt es zu plötzlichen Verkaufswellen der PS5. Auch in diesen Tagen wird die begehrte Konsole wohl wieder angeboten. Alle Infos finden Sie hier.

Update vom 12. Februar: Wie GameStop* auf Twitter bestätigt hat, werden spätestens heute die am Mittwoch (10.02.) verkauften PS5-Konsolen an die Kunden ausgeliefert. Mehrfachbestellungen sind – wie bei anderen Anbietern auch – nicht möglich. Die Händler haben anscheinend aus dem letzten Quartal von 2020 gelernt: Jetzt sollen nur noch Geräte verkauft werden, die auch tatsächlich im Lager vorliegen, wie GamesWirtschaft berichtet. Dadurch soll es nicht wieder zu monatelangen Wartezeiten auf die PS5-Konsolen kommen.

Das offizielle PS5-Zubehör wie Kamera und Fernbedienung, wird unterdessen fortlaufend an den Groß- und Einzelhandel ausgeliefert, unabhängig von den mangelnden Konsolen. Aber auch dabei kommt es häufig zu ausverkauften Produkten, vor allem die Ladestation sowie das Pulse 3D-Headset sind chronisch Mangelware, so GamesWirtschaft weiter.

Bei Amazon, Otto und Co. waren erste Kunden beim Kauf ihrer PS5 bereits erfolgreich, wie ingame.de* berichtet.

PS5 im Handel: Alle Infos zur aktuellen Verkaufswelle

Ursprünglicher Artikel: Auch rund drei Monate nach Verkaufsstart ist die PlayStation 5 noch Mangelware. Viele, die sich Sonys Next Gen zulegen wollten, gingen bisher leer aus. Die Gründe sind vielfältig, ursächlich ist in den meisten Fällen aber – wenig überraschend – die Corona-Pandemie. So sorgt diese zum Beispiel dafür, dass bestimmte Hersteller von Komponenten der PS5 mit Lieferschwierigkeiten zu kämpfen haben. Doch auch sogenannte Scalper, die Bots nutzen, um innerhalb weniger Sekunden eine große Zahl von PS5-Konsolen automatisch zu kaufen, um diese im Nachhinein teurer weiterzuverkaufen, sorgten beim Verkaufsstart der PS5 für extreme Knappheit. Immerhin ist ein Anti-Scalper-Gesetz im Gespräch. In den auf den Release folgenden Monaten kam es immer wieder zu unangekündigten Verkaufswellen, in denen verschiedene Händler plötzlich einige Exemplare der PS5 im Angebot hatten – diese waren aber stets wieder nach nur wenigen Minuten vergriffen. Auch in diesen Tagen scheint es zu einer neuerlichen Verkaufswelle zu kommen.

Lesen Sie auch: GTA 6: Angeblicher Leak verrät Details zur Story und zum Release.

PS5 im Handel: Alles über die aktuelle Verkaufswelle

Wie mehrere, für gewöhnlich gut informierte, Webseiten berichten, kommt es am Donnerstag, dem 11.02.2021 und Freitag, dem 12.02.2021 erneut zu einer PS5-Verkaufswelle, in der Kunden die Chance haben, eine von Sonys Next-Gen-Konsolen zu ergattern. So berichtet unter anderem GamesWirtschaft, dass in diesen Tagen neue Kontingente der PlayStation 5 bei verschiedenen Händlern freigeschaltet werden sollen. Achten Sie aber unbedingt darauf, dass sie keinem Fake-Händler auf den Leim gehen: Folgende Händler sind autorisierte Sony-Partnerhändler in Deutschland:

  • Alternate.de
  • Amazon.de
  • Conrad.de
  • Cyberport.de
  • Euronics.de
  • Expert.de
  • GameStop.de
  • MediaMarkt.de
  • Medimax.de
  • Mueller.de
  • Otto.de
  • Saturn.de
  • Spielegrotte.de

Grund für allzu großen Optimismus ist diese erneute Verkaufswelle allerdings auch nicht. Denn die Nachfrage ist weiterhin sehr hoch, zusätzlich machen die derzeit in Deutschland schwierigen Witterungsbedingungen ebenfalls Probleme. Trotzdem lohnt es sich aber gerade in diesen tagen, regelmäßig die oben genannten Händler online abzuklappern und nach der PS5 Ausschau zu halten. Sie können dazu sogar einen Bot verwenden.

Auch interessant: E3 2021: Wie steht es um das Gaming-Event des Jahres?

PlayStation 5 noch immer Mangelware – der Grund für fehlende Verkaufsankündigungen

Wie unter anderem AMD-Chefin Lisa Su ankündigte, werden gewisse PS5-Komponenten auch in den nächsten Monaten weiterhin Mangelware bleiben – was wiederum für eine PS5-Knappheit sorgt. Trotzdem wird es weiter diese Verkaufsschübe geben, jedoch wohl stets unangekündigt. Der Grund dafür ist laut GamesWirtschaft tatsächlich der, dass die Händler Angst vor zu großen Online-Anstürmen haben und um Server-Zusammenbrüche fürchten. Spätestens für die zweite Jahreshälfte 2021 jedoch gehen die meisten Experten von einer sich beruhigenden Verkaufslage aus und prophezeien, dass die extremen Lieferengpässe bis dahin überwunden sind. (fh) *tz.de und ingame.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Redaktionsnetzwerks.

Lesen Sie auch: „Fortnite“: Start von Season 6 Kapitel 2 – wann geht es los?

Große Spiele für lange Winternächte

"Yes, Your Grace"
Nicht täuschen lassen - «Yes, Your Grace» hat eine niedliche Pixelgrafik, unter der Hülle steckt aber eine komplexe und knifflige Geschichte. Foto: No More Robots/dpa-tmn © No More Robots
"Desperados 3"
Eine Hand voll Revolverhelden: «Desperados 3» ist ein kniffliges Taktikspiel im wilden Westen. Foto: Mimimi Games/dpa-tmn © Mimimi Games
"Crusader Kings III"
Welches Reich darf es sein? «Crusader Kings III» ist ein komplexes Strategiespiel im Mittelalter. Foto: Paradox Interactive/dpa-tmn © Paradox Interactive
"Darkest Dungeon"
Helden gegen Monster: «Darkest Dungeon» ist ein im wahrsten Sinne des Wortes finsteres Fantasy-Abenteuer. Foto: Red Hook Studios/dpa-tmn © Red Hook Studios

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Kommentare