Dabei war es ganz anders gemeint

Brauerei startet Aktion zur Fußball-WM – und Tausende protestieren

Diese Marketing-Aktion einer Brauerei ist gewaltig nach hinten los gegangen. Denn statt Begeisterung hagelte es jede Menge Beschwerden - wegen ganz spezieller Bierflaschen.

Die Brauerei Eichbaum aus Mannheim hatte sich ihre Aktion zur Fußball-WM sicher anders vorgestellt. Die Bierbrauer bedruckten die Kronkorken ihres Bieres mit allen Länderflaggen der WM-Teilnehmer – darunter auch Saudi-Arabien. Doch das ging gewaltig nach hinten los – denn es hagelte wütende Beschwerden.

Muslimisches Glaubensbekenntnis auf Bierflasche löst Proteste aus

Der Grund: Auf der saudi-arabischen Flagge sind arabische Schriftzeichen mit dem Glaubensbekenntnis des Islam abgebildet ("Es gibt keine Gottheit außer Gott und Mohammed ist sein Gesandter"). Dieses auf eine Bierflasche zu drucken, obwohl es Muslimen doch streng untersagt ist, Alkohol zu trinken, empfinden viele als Beleidigung. Aufgrund der zahlreichen Proteste sah sich die Brauerei nun zu einer Stellungnahme auf Facebook gezwungen.

Brauerei entschuldigt sich via Facebook bei Muslimen 

Die Brauerei entschuldigte sich öffentlich bei allen Muslimen und stellte klar, dass es sich hier lediglich um eine gut gemeinte Werbe-Aktion gehandelt hatte: "Seit vielen Jahren druckt Eichbaum zur Fussball-WM die Länderflaggen der teilnehmenden 32 Fussball-Nationen auf die Kronkorken. Da Saudi-Arabien an der WM teilnimmt, haben wir schon aus Gründen der Gleichberechtigung auch deren Flagge abgebildet. Dies ist lediglich ein Zeichen der Freude vor dem bevorstehenden Event."

Marketingleiter Holger Vatter-Schönthal, von dem der Facebook-Post stammt, macht darin auch deutlich, dass die Firma "kein Interesse an religiösen oder politischen Äusserungen" habe. "Wir wussten tatsächlich nicht, dass die Schriftzeichen ein Glaubensbekenntnis darstellen. Wir haben lediglich überprüft, ob Flaggen und Teilnehmer korrekt sind." 

Lesen Sie auch: So kühlen Sie einen Kasten Bier in nur 30 Minuten.

Entschuldigung sorgt für Unmut bei Bier-Fans

Die Brauerei wolle nun prüfen, inwieweit die Firma die kritisierten Flaschen noch zurückziehen könne – schließlich seien schon viele Flaschen im Handel. Doch genau das regt nun Unmut bei vielen anderen, offenbar nicht-muslimischen Bierfans. Und die machen ihrem Ärger ebenfalls via Facebook Luft. "Das ist ein Witz, oder?", schreibt eine Nutzerin unter Eichbaums Entschuldigung. Viele sprechen gar von "Unterwerfung" gegenüber den Muslimen. 

Ein Ende der hitzigen Diskussion scheint hier noch lange nicht in Sicht. Immerhin wurde der Post seit 9. Mai bereits mehr als 1.000 mal kommentiert.  

Lesen Sie auch: Vorsicht - Schütten Sie abgelaufenes Bier bloß nicht weg.

Dieses Bier trinkt München am liebsten

Bier
Wir wollten wissen, welches Bier die Münchner am liebsten trinken. 25 Marken standen zur Auswahl und so haben Sie gewählt! © picture alliance / Andreas Geber
Operator Bier Odelzhausen
Platz 25: Keine Stimmen hat das Operator Bier aus Odelzhausen bekommen. Wahrscheinlich ist das Bier noch zu unbekannt, dabei spielt es geschmacklich vorne mit. © Kay Dietrich-Tessin
Spaten Bier
Platz 24: Spaten 0,5% © picture alliance / dpa
Rothaus-Bier Tannenzäpfle
Platz 23: Rothaus-Bier Tannenzäpfle 0,9% © picture-alliance/ dpa
Veltins Bier
Platz 22: Veltins 0,9% © picture alliance / dpa
Löwenbräu
Platz 21: Löwenbräu 0,9% © Pixabay
Warsteiner Bier
Platz 20: Warsteiner 1,4% © picture alliance / dpa
König-Pilsener Bier
Platz 19: König-Pilsener 1,8% © picture-alliance/ dpa
Krombacher
Platz 18: Krombacher 1,8% © picture alliance / R olf Vennenbe
Bitburger
Platz 17: Bitburger 1,8% © Pixabay
Neumarkter Lammsbräu
Platz 16: Neumarkter Lammsbräu 1,8% © picture alliance / Sven Hoppe/dp
Radeberger Bier
Platz 15: Radeberger 1,8% © picture alliance / dpa
Jever Bier
Platz 14: Jever 2,3% © Pixabay
Schweiger Prviatbrauerei
Platz 13: Schweiger 2,3% © Pixabay (Symbolb ild)
Franziskaner Bier
Platz 12: Franziskaner 2,3% © Pixabay
Andechser Bier
Platz 11: Andechser 2,3% © Pixabay
Hofbräu Bier
Platz 10: Hofbräu 2,3% © picture alliance / dpa
Paulaner Bier
Platz 9: Paulaner 2,3% © Pixabay
Schneider Weisse Bier
Platz 8: Schneider Weisse 2,7% © dapd
Oettinger Bier
Platz 7: Oettinger 2,7% © picture alliance / dpa
Beck's Bier
Platz 6: Beck's 3,2% © picture-alliance / dpa/dpaweb
Hacker-Pschorr Bier
Platz 5: Hacker-Pschorr 3,6% © picture-alliance/ dpa
Erdinger Bier
Platz 4: Erdinger 4,1% © Pixabay
Giesinger Bier
Platz 3: Giesinger 5,9% © Pixabay (Symbolbild)
Platz 2: Tegernseer 16,7%
Platz 2: Tegernseer 16,7% © Pixabay (Symbolbild)
Augustiner Bier
Das mit Abstand beliebteste Bier in München ist: Platz 1: Augustiner, 34,2% © Pixabay

Rubriklistenbild: © Facebook / Shahzad Anwer (Screenshot)

Auch interessant:

Meistgelesen

Was Sie hier sehen, ist ein wahrgewordener Traum für viele
Was Sie hier sehen, ist ein wahrgewordener Traum für viele
Diese Zutat sollte nie ins Rührei - und doch machen es viele
Diese Zutat sollte nie ins Rührei - und doch machen es viele
Diese cleveren Mikrowellentricks machen Ihnen den Alltag leichter
Diese cleveren Mikrowellentricks machen Ihnen den Alltag leichter
Unbekannter präpariert Erdbeeren, ein Verletzter: Auch deutsche Supermärkte betroffen?
Unbekannter präpariert Erdbeeren, ein Verletzter: Auch deutsche Supermärkte betroffen?

Kommentare