Entscheidendes Detail

Burger King: Wütender Kunde klagt wegen "Whopper-Schwindel"

+
Der Whopper (hier in der Fleischvariante) ist ein Kassenschlager, aber die neue Variante hat einen Haken.

Hat sich Burger King mit seinem beliebten "Impossible Whopper" großen Ärger eingebrockt? Wenn es nach diesem wütenden Kunden geht, ganz sicher. Er klagt.

Mit dem "Impossible Whopper" startete Burger King im Sommer in den USA die fleischlose Offensive – andere Länder sollen bei Erfolg bald folgen. 

Der lang erwartete pflanzliche Burger besteht hauptsächlich aus Sojabohnen, Kartoffeln, Kokos- und Sonnenblumenöl – und ist somit vegetarisch, wenn nicht sogar vegan. So zumindest in der Theorie, denn die Sache hat einen gewaltigen Haken - den nun ein verärgerter Kunde nutzt.

Kleiner Hinweis auf der Homepage macht den "Impossible Whopper" ungenießbar

Stein des Anstoßes ist ein kleiner Zusatz auf der amerikanischen Burger-King-Homepage. Das fragliche Detail ist mit einem Sternchen versehen und dort ist zu lesen: "Über der Flamme auf dem gleichen Rost gegrillt wie Rindfleisch und Huhn."

Dieser beiläufige Hinweis macht den "Impossible Whopper" für sehr viele Vegetarier und Veganer ungenießbar. Es könnten bei der Zubereitung schließlich Fleischpartikel vom Grillrost auf den Burger übergehen.

Auch interessant: Schluss mit dem "King des Monats"? Burger King muss sich Burger King geschlagen geben

Begeht Burger King Etikettenschwindel?

Obwohl Burger King den "Impossible Whopper" laut mashed.com weder in Pressemitteilungen noch in Werbekampagnen je als vegetarisch oder vegan bezeichnet hat, sieht sich die Kette nun einer Klage gegenüber: Schon im August hatte der Veganer Phillip Williams den "Impossible Whopper" in einer Filiale in Atlanta geordert. Beim Essen entdeckte Williams, dass der pflanzliche Patty auf demselben Grill wie die fleischlichen Burger gebraten worden war. "Burger King bereitet diese veganen Patties auf demselben Grill zu wie seine traditionellen Fleischprodukte und überzieht die Außenseite der fleischlosen Patties mit einem fleischlichen Nebenprodukt", zitierte das US-Magazin "Time" aus der Klageschrift.

Weiterlesen: Mit diesem Produkt will McDonald's Burger King ärgern - und neue Kunden gewinnen

Den Hinweis auf der Website hatte Williams nicht gesehen, er wurde nicht auf die Zubereitung hingewiesen und auch sonst war nirgendwo kenntlich gemacht, dass der "Impossible Whopper" mit tierischen Produkten in Berührung kommt. Für Williams ein klarer Etikettenschwindel. Der Kläger will einen Ausgleich erstreiten und erreichen, dass Burger King die Zubereitung des "Impossible Whopper" genau kenntlich macht. In einem Kommentar bei Bloomberg attestiert der Rechtsprofessor Stephen L. Carter gute Chancen.

Lesen Sie auch: Beyond-Meat-Macher greifen den nächste Fleischliebling an – aber dieses Problem bleibt

ante

Die größten Fast-Food-Ketten der Welt: Platz eins überrascht

Welches sind die größten Fast-Food-Ketten der Welt? Gemessen an der Anzahl der weltweiten Filialen, sind diese Unternehmen die Spitzenreiter:
Welches sind die größten Fast-Food-Ketten der Welt? Gemessen an der Anzahl der weltweiten Filialen, sind diese Unternehmen die Spitzenreiter: © pixabay
Platz 10: Wendy&#39s - Burger (rund 6.500 Filialen)
Platz 10: Wendy's - Burger (rund 6.500 Filialen) © pixabay (Symbolbild)
Platz 9: Baskin Robbins - Eiscreme (rund 7.800 Filialen)
Platz 9: Baskin Robbins - Eiscreme (rund 7.800 Filialen) © pixabay
Platz : Dunkin&#39 Donuts (rund 12.200 Filialen)
Platz 8: Dunkin' Donuts (rund 12.200 Filialen) © dpa
Platz 7: Pizza Hut (rund 13.000 Filialen)
Platz 7: Pizza Hut (rund 13.000 Filialen) © Pizza Hut
Platz 8: Domino's Pizza (rund 13.800 Filialen)
Platz 6: Domino's Pizza (rund 13.800 Filialen) © pixabay
Platz 5: Burger King (rund 15.700 Filialen)
Platz 5: Burger King (rund 15.700 Filialen) © dpa
Platz 4: KFC (rund 20.000 Filialen)
Platz 4: KFC (rund 20.000 Filialen) © pixabay
Platz 3: Starbucks (rund 25.000 Filialen)
Platz 3: Starbucks (rund 25.000 Filialen) © picture alliance - dpa
Platz 2: McDonald's (rund 36.900 Filialen)
Platz 2: McDonald's (rund 36.900 Filialen) © Mc Donald's
Platz 1: Subway (rund 44.700 Filialen)
Platz 1: Subway (rund 44.700 Filialen) © dpa

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Spitzbuben backen: Unkompliziertes Adventsgebäck schnell selbst gemacht
Spitzbuben backen: Unkompliziertes Adventsgebäck schnell selbst gemacht
Saftiges Coleslaw - Mit diesem Rezept gelingt die geniale Beilage sofort
Saftiges Coleslaw - Mit diesem Rezept gelingt die geniale Beilage sofort
Diesen Zwiebelkuchen wollen Sie das ganze Jahr über essen
Diesen Zwiebelkuchen wollen Sie das ganze Jahr über essen
Sauerbraten selbst einlegen - So gelingt er Ihnen mit himmlischer Soße
Sauerbraten selbst einlegen - So gelingt er Ihnen mit himmlischer Soße

Kommentare