Studie

Experten klären auf: Deshalb sollten Sie keine Milch aus der Flasche trinken

+
Milch aus der Flasche gilt als umweltfreundlich.

Milch aus der Flasche verbinden viele Verbraucher mit Frische, Genuss und Regionalität. Aber ist dieses gute Gefühl gerechtfertigt? Experten verneinen das.

Glas gilt für viele als umweltfreundlicher als Plastik und erfreut sich deshalb besonderer Beliebtheit. Ein besonders gutes Gefühl, vielleicht auch aus Nostalgiegründen, hinterlässt hierbei die gute, alte Milchflasche.

Dass der Schein trügen könnte, legt nun eine Einschätzung des Instituts für Energie- und Umweltforschung aus Heidelberg (IFEU) nahe. Die Studie, die vom Fachverband Kartonverpackungen für flüssige Nahrungsmittel (FKN) in Auftrag gegeben wurde, stellt der Milchflasche eine schlechte Bilanz aus. "Dem Glasmehrwegsystem bei Milch können wir aktuell keine positive Ökobilanz ausstellen", sagt Benedikt Kauertz, Leiter Umweltbewertung komplexer Systeme beim IFEU laut Welt.de.

Lange Transportwege machen Milchflaschen "teuer"

Grund für diese Einschätzung sei, dass es nur wenige Abfüller für Milchflaschen gäbe. Für eine flächendeckende Versorgung werden also zum Teil lange Transportwege in Kauf genommen. Die Rechnung, die die Online-Ausgabe der Welt zitiert, verdeutlicht es: 721 Kilometer legt eine Ein-Liter-Mehrweg-Glasflasche mit Frischmilch durchschnittlich zurück, bevor sie in Ihrem Einkaufskorb ankommt. Den gleichen Weg braucht Sie noch einmal, um zurück zum Abfüller zu gelangen, um dort erneut befüllt werden zu können. Das ergibt also eine Strecke von insgesamt 1.442 Kilometern. Auch die Rückgabe in einzelnen Flaschen statt in Kästen wird als ungünstig bewertet. Dies wirke sich negativ auf die ohnehin schon aufwendige Rücklauflogistik aus.

Weiterlesen: Woran erkenne ich, ob die Milch noch gut ist?

Milchflaschen aus der Region verbessern die Bilanz

Nur, wenn Sie Milchflaschen von Abfüllern aus der Region kaufen, können Sie diese Bilanz verbessern. Ist Ihnen dies nicht möglich, seien andere Verpackungsmaterialien im Vorteil. Zu diesem Schluss kommen die Experten, in der von der Welt zitierten Studie. Von Vorteil bei der Milch seien hierbei Getränkekartons. Sie kämen auf einen durchschnittlichen Transportweg von nur 390 Kilometern, bei Plastikflaschen aus PET seien es 624 Kilometer.

Video: Fettarme vs. Vollmilch - Welche ist besser für die Figur?

Neben dem Transportwegen wurden auch Parameter wie Herstellung und Recycling untersucht und verglichen. Auch hier lagen die Getränkekartons mit Mehrwegsystemen gleichauf, beziehungsweise waren sie Einwegverpackungen überlegen, wie in der Analyse ausgewertet wurde. Aber es gibt auch Kritik. Dass Getränkekartons sehr häufig mit einem Verschluss aus Plastik versehen sind, sei verbesserungswürdig.

Auch interessant: Stiftung Warentest rät – Wenn Sie diese Milchmarke trinken, sollten Sie wechseln

Die Studie wurde vom Fachverband Kartonverpackungen für flüssige Nahrungsmittel (FKN) in Auftrag gegeben. Gegen Zweifel am Ergebnis wehren sich die Experten. In Deutschland sei es per Iso-Norm strikt vorgegeben, wie eine Ökobilanz zu erstellen ist. Sämtliche Ergebnisse der Studie seien vom Umweltbundesamt, dem Öko-Institut aus Freiburg und der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) kontrolliert und bestätigt worden.

Für Schock bei vielen Verbrauchern sorgt auch die Meldung, dass nahezu alle großen Discounter-Ketten in Deutschland die Milch eines bestimmten Herstellers zurückrufen müssen.

Lesen Sie auch: Aus diesem wichtigen Grund sollten Sie Milch nie wieder in die Kühlschranktür stellen.

ante

Pfeifen Sie auf das MHD: So erkennen Sie, ob ein Lebensmittel verdorben ist

Brot, das schimmelt, gehört in den Müll. Hartes Brot können Sie dagegen noch retten.
Selbst Brot, das nur ein wenig schimmelt, gehört in den Müll. Hartes Brot können Sie dagegen noch retten. © picture alliance/dpa
Eier Haltbarkeit erkennen
Je älter das Ei, desto leichter wird es. Schwimmt es im Wasser, ist es schlecht. © picture allian ce/dpa
Fisch Haltbarkeit erkennen
Wenn Fisch nach Fisch riecht, ist er nicht mehr frisch. © picture alliance / Holger Hollem
Fleisch Haltbarkeit erkennen
Verdorbenes Fleisch stinkt und wird schleimig. Achten Sie unbedingt auf die Lagerungstemperatur. © picture alliance / Oliver Berg/d
Joghurt Haltbarkeit erkennen
Wenn Joghurt sehr flüssig ist, ist er nicht mehr genießbar. © picture alliance / dpa
Käse Haltbarkeit erkennen
Hartkäse verträgt sogar eine Schimmelschicht. Schneiden Sie diese nur großzügig weg. Riecht der Käse unangenehm sauer, ist er schlecht. © picture alliance / Harald Tittel
Milch Haltbarkeit erkennen
Schlechte Milch müssen Sie nicht in jedem Fall wegschütten. © picture alliance/dpa
Olivenöl Haltbarkeit erkennen
Olivenöl muss fruchtig riechen, dann können Sie es jahrelang genießen. © picture alliance / Lorenzo Carne
Wurst Haltbarkeit erkennen
Wurst ist nicht gleich Wurst. Seltsamer Geruch und Schleimigkeit sind aber deutliche Indizien für die Tonne. © picture alliance / Patrick Pleul

Auch interessant:

Meistgelesen

Herzhaftes Schichtfleisch – So gelingt Ihnen das berühmteste Dutch Oven Rezept im Backofen
Herzhaftes Schichtfleisch – So gelingt Ihnen das berühmteste Dutch Oven Rezept im Backofen
Trend bei Veganern: Wissenschaftlerin sagt Folgen voraus, mit denen derzeit noch niemand rechnet
Trend bei Veganern: Wissenschaftlerin sagt Folgen voraus, mit denen derzeit noch niemand rechnet
Diese geniale Zutat macht Ihre Bolognese zum Hit - Ihre Gäste werden Sie dafür lieben
Diese geniale Zutat macht Ihre Bolognese zum Hit - Ihre Gäste werden Sie dafür lieben
Nie mehr runzelige Karotten: So bleiben sie lange knackig und frisch
Nie mehr runzelige Karotten: So bleiben sie lange knackig und frisch

Kommentare