Kirschen als Stein des Anstoßes

Was ein Mann am Obstregal beobachtet, macht "real"-Kunden richtig wütend

Fühlen sich die Kunden eines "real"-Supermarkts zurecht betrogen? Kirschen, die als unverpacktes Obst deklariert waren, wurden vorher ausgepackt. Der Markt hat eine Erklärung.

Verpackungsmüll ist derzeit ein großes Thema und immer mehr Menschen möchten so wenig wie möglich davon verursachen. Das Foto, dass ein Facebook-User geteilt hat, ist eindeutig und trifft einen Nerv.

Verpackte "unverpackte" Kirschen

Es zeigt einen Mitarbeiter der "real"-Supermarktkette, wie er Kirschen auf einen großen Haufen legt. Hinter ihm stapeln sich die 500-Gramm Plastik-Verpackungen, in denen die Kirschen vorher geliefert wurden.

Dieses Bild birgt gleich zwei "Aufreger": Im Prospekt hatte der Supermarkt, laut Express.de, mit unverpackten Kirschen geworben, die man zum Sonderpreis kaufen könne. Und wer die unverpackten Kirschen kaufen wollte, um Verpackungsmüll zu sparen, hatte eben doch unwissentlich Müll produziert.

Das brachte die Kunden richtig auf die Palme. So schimpft ein Nutzer: "Es geht nur ums Geld, was mit dem Verbraucher ist, interessiert null. Das ist übrigens bei allen großen Konzernen so. Egal, wo oder was du einkaufst, der Kunde wird bewusst verarscht!" Zurecht?

"real" rechtfertigt sich mit Lieferschwierigkeiten

Diesen Vorwurf will sich "real" nicht gefallen lassen. Auf Facebook rechtfertigt sich das Unternehmen: „Da nicht genügend lose Kirschen ausgeliefert wurden, wurde im Markt auf Grund der hohen Nachfrage die auf dem Foto ersichtliche Ware angeboten. Es wurde hier eine preislich höhere Ware zum Preis der losen Waren angeboten.“

Um Geld wurden die Kunden also nicht betrogen, wie viele befürchtet hatten. Wohl aber um ihre "grüne Weste"...

Nachtrag: Einige Leser haben auf die "Netto"-Tüte im Hintergrund hingewiesen und dazu Vermutungen angestellt. Die Tüte gehört aber einem anderen Kunden. Sie ist kein Hinweis darauf, dass "real" die Kirschen bei "Netto" gekauft und dann weiterverkauft hat.

Lesen Sie auch: Auch Lidl hat sich mit Verpackungsmüll bereits ein Eigentor geschossen.

ante

Diese sechs Produkte sollten Sie nie im Supermarkt kaufen

Batterien, Marmelade, Messerblock: Die Einkaufsliste ist mal wieder lang, aber Sie haben keine Zeit in fünf verschiedene Läden zu laufen? Kein Problem: Deutsche Supermärkte bieten inzwischen viele Waren an, die man früher nur im Fachhandel besorgen konnte. Diese sechs Produkte sollten Sie dennoch nie im Supermarkt kaufen:
Batterien, Marmelade, Messerblock: Die Einkaufsliste ist mal wieder lang, aber Sie haben keine Zeit in fünf verschiedene Läden zu laufen? Kein Problem: Deutsche Supermärkte bieten inzwischen viele Waren an, die man früher nur im Fachhandel besorgen konnte. Diese sechs Produkte sollten Sie dennoch nie im Supermarkt kaufen: © dpa / Armin Weigel
Blumen aus dem Supermarkt sehen meist so lange gut aus, bis sie Sie in eine Vase stellen. Danach können Sie ihnen getrost beim Welken zusehen. Der Grund: Supermarkt-Blumen haben meist ihr besten Tage schon hinter sich. Zudem stehen Sie oft in der Nähe der Obst-Abteilung: Die Reifegase lassen Schnittblumen schneller welken. 
Blumen aus dem Supermarkt sehen meist so lange gut aus, bis sie Sie in eine Vase stellen. Danach können Sie ihnen getrost beim Welken zusehen. Der Grund: Supermarkt-Blumen haben meist ihr besten Tage schon hinter sich. Zudem stehen Sie oft in der Nähe der Obst-Abteilung: Die Reifegase lassen Schnittblumen schneller welken.  © pixabay / Pixaline
Auch von den beliebten Sammelpunkt-Produkten  bei Edeka, Rewe und Co. sollten Sie besser die Finger lassen: Statt Qualität erwarten Sie hier billige Pfannen, Töpfe oder Messer, die speziell für diese Aktion produziert wurden - trotz Markenname. Obendrauf zahlen Sie dann noch einen saftigen Aufpreis. Mit diesen vermeintlichen Schnäppchen zahlen Sie eher drauf.
Auch von den beliebten Sammelpunkt-Produkten  bei Edeka, Rewe und Co. sollten Sie besser die Finger lassen: Statt Qualität erwarten Sie hier billige Pfannen, Töpfe oder Messer, die speziell für diese Aktion produziert wurden - trotz Markenname. Obendrauf zahlen Sie dann noch einen saftigen Aufpreis. Mit diesen vermeintlichen Schnäppchen zahlen Sie eher drauf. © pixabay / congerdesign
Kosmetikartikel sind im Supermarkt vergleichsweise teuer. Deshalb sollten Sie Wimperntusche, Lidschatten oder Lippenstift lieber in einen Drogeriemarkt besorgen.
Kosmetikartikel sind im Supermarkt vergleichsweise teuer. Deshalb sollten Sie Wimperntusche, Lidschatten oder Lippenstift lieber in einen Drogeriemarkt besorgen. © pixabay / aerngaoey
Batterien der Supermarkt-Eigenmarken oder vom Discounter lohnen sich nicht. Sie halten bei weitem nicht so lange wie Marken-Batterien.
Batterien der Supermarkt-Eigenmarken oder vom Discounter lohnen sich nicht. Sie halten bei weitem nicht so lange wie Marken-Batterien. © pixabay / Didgeman
In großen Supermärkten stehen sie oft schon im Eingangsbereich: Fahrräder. Wollen Sie mit dem Fahrrad nur kurze Strecken zur Arbeit oder in die nächste Kneipe fahren, können Sie mit den Billig-Fahrrädern nichts falsch machen. Wer allerdings regelmäßig längere Fahrradtouren unternimmt, sollte laut Experten seinen Drahtesel lieber im Fachgeschäft kaufen. Marken-Fahrräder halten einfach wesentlich mehr aus und sind hochwertiger. Fahrradhändler bieten zudem einen guten Service, wenn Reparaturen anfallen.
In großen Supermärkten stehen sie oft schon im Eingangsbereich: Fahrräder. Wollen Sie mit dem Fahrrad nur kurze Strecken zur Arbeit oder in die nächste Kneipe fahren, können Sie mit den Billig-Fahrrädern nichts falsch machen. Wer allerdings regelmäßig längere Fahrradtouren unternimmt, sollte laut Experten seinen Drahtesel lieber im Fachgeschäft kaufen. Marken-Fahrräder halten einfach wesentlich mehr aus und sind hochwertiger. Fahrradhändler bieten zudem einen guten Service, wenn Reparaturen anfallen. © pixabay / yorgunum
Mit Scheibenwischern aus dem Supermarkt verhält es sich genauso wie mit den Fahrrädern: Besser im Fachgeschäft kaufen. Schon nach ein paar Regenschauern lässt die Wischwirkung deutlich nach. Dann lieber in Markenware investieren - so fahren Sie länger und sicherer durch den Regen.
Mit Scheibenwischern aus dem Supermarkt verhält es sich genauso wie mit den Fahrrädern: Besser im Fachgeschäft kaufen. Schon nach ein paar Regenschauern lässt die Wischwirkung deutlich nach. Dann lieber in Markenware investieren - so fahren Sie länger und sicherer durch den Regen. © pixabay / Pexels

Rubriklistenbild: © facebook.com/EXPRESS.Koeln/

Auch interessant:

Meistgelesen

Nach neuer Rezeptur: Diese Zutat könnte Nutella bald billiger machen
Nach neuer Rezeptur: Diese Zutat könnte Nutella bald billiger machen
Deshalb sollten Sie im Supermarkt ab jetzt keinen Einkaufswagen mehr nehmen
Deshalb sollten Sie im Supermarkt ab jetzt keinen Einkaufswagen mehr nehmen
Deshalb sollten Sie Nudeln auf keinen Fall von flachen Tellern essen
Deshalb sollten Sie Nudeln auf keinen Fall von flachen Tellern essen
Mit diesem einfachen Trick bleibt das Fleisch nicht am Grillrost kleben
Mit diesem einfachen Trick bleibt das Fleisch nicht am Grillrost kleben

Kommentare