Foodbloggerin verrät Tipps

Weihnachten in München: Über diese Märkte sollten Sie schlendern

+
Foodbloggerin Bianca hat‘s gern gemütlich.

Was wäre die Weihnachtszeit ohne Weihnachts- und Christkindlmärkte? Nur halb so schön, findet Foodbloggerin Bianca. Über welche Märkte sie am liebsten schlendert, lesen Sie hier.

Wintermarkt am Flughafen München 

MAC Forum am Flughafen München, Terminalstraße 18; 85356 Freising Zeitraum: 18. November bis 30. Dezember; täglich von 11:00 Uhr bis 21:00 Uhr 

Der Wintermarkt (nicht „Weihnachtsmarkt“) am Flughafen München gehört für mich seit jeher zu einem der schönsten Anlaufstellen für die Vorweihnachtszeit. Zwar mag man vermuten, dass der weihnachtliche Charme verloren ginge, inmitten des MAC Forum des Flughafen Münchens, jedoch genügt ein kurzer Aufenthalt zwischen zahlreichen Ständen, Buden und Hüttchen und die Zweifel sind verflogen. Neben Glühwein und zahlreichen kulinarischen Köstlichkeiten gefällt mir hier besonders gut das erweiterte Rahmenprogramm: Am 26. November (ab 16 Uhr) findet eine Eislaufshow auf der ansonsten für die Öffentlichkeit nutzbaren Eisfläche in der Mitte des Wintermarktes statt, es wird zahlreiche Livemusik-Auftritte geben (immer von Dienstag bis Sonntag zwischen 18:00 Uhr und 20:00 Uhr) und auch Aktionen wie Adventskranzbinden, Kinderunterhaltung und Co. gehören hier dazu. Am 16.12. kommen sogar die Eishockey-Profis des EHC Red Bull München auf der Eisfläche und geben im Anschluss Autogramme. Das Ganze im Rahmen weihnachtlicher Stimmung. 

Weihnachtsdorf in der Residenz 

Kaiserhof der Residenz; Residenzstraße 1, 80333 München Zeitraum: 23. November bis 22. Dezember; täglich von 14:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Seit jeher einer meiner Favoriten, wenn es um weihnachtliche Stimmung mitten in der Stadt geht. Im Weihnachtsdorf in der Residenz (unweit von der Münchner Feldherrenhalle) stimmt einfach alles, wenn ihr in echter Weihnachts-Laune seid: In der Tasse landet ein feiner, nicht ganz so süßer, Glühwein, im Magen verschiedene belegte Rahmfleckerl, Flammkuchen, diverse Sorten an Bratwürsten, Schupfnudeln und Co. Auch in Sachen Unterhaltung ist einiges geboten: Neben weihnachtlich geschmückten Alpenhütten gibt´s im Residenz-Weihnachtsdorf auch Live-Musik, Bühnenprogramm, zahlreiche Aussteller, welche ihre Handwerkskunst – vom Glasbläser bis zum Goldschmied – ausstellen und verkaufen (…ich habe schon das ein oder andere Weihnachtsgeschenk vor Ort entdeckt…) und auch das Ambiente ist in meinen Augen ein ganz besonderes. Besonders gefällt mir der Charme des Weihnachtsdorfes, weil durch die farblich beleuchteten Wände, welche das Dorf eingrenzen, in der Tat das Gefühl entsteht, sich innerhalb eines eigenen kleines Dorfes, eben nicht mitten in der Stadt, zu befinden. 

Märchenbazar im Viehhof 

Tumblingerstr. 29, 80337 München Zeitraum: 30. November bis 30. Dezember; täglich von 16:00 Uhr bis 23:00 Uhr

Zur Weihnachtszeit verwandelt sich der jährlich für die unterschiedlichsten Events dienende Viehhof im Schlachthofviertel in einen wundervollen Märchenbazar und bietet sogleich die ideale Alternative zu den gängigen Weihnachtsmärkten. Schon allein das ist ein Grund für mich, dort vorbeizuschauen. Dazu startet der Bazar – ganz unüblich für „Weihnachtsmärkte“ – täglich erst ab 16:00 Uhr und bietet euch dafür bis 23:00 Uhr Programm. So lädt beispielsweise die mittig platzierte Bar zum gemütlichen Umtrunk ein, es gibt süße und herzhafte Crêpes, bayerische und deutsche Klassiker wie Bratwürstel sowie Burritos und Co. Auch besonders: An den Wochenende wird zwischen all den Buden und Hütten mit allerhand Holzkunst, Weihnachtsschmuck und -geschenken ein traditionelles Weißwurstfrühstück angeboten - keine Sorge, die müsst ihr nicht mit Glühwein essen. Richtig seid ihr hier auch mit euren Kindern, da ein tolles Kunst-, Kultur- und Musikprogramm auf die Beine gestellt wird. 

Haidhauser Weihnachtsmarkt 

Weißenburger Platz, 81667 München Zeitraum: 28. November bis 24. Dezember, täglich von 11:00 Uhr bis 20:30 Uhr 

Der Haidhauser Weihnachtsmarkt gehört einfach jedes Jahr aufs neue zu meinen Favoriten. Gar nicht mal der Vielfalt oder des Angebots wegen, sondern mehr, weil eine nahezu unvergleichlich stimmungsvolle Weihnachtsatmosphäre vorherrscht. Schon der Weißenburger Platz selbst strahlt eine winterlich-romantische Atmosphäre aus und durch die leuchtend geschmückten Holzbuden und -stände rund um den Brunnen am Platz, entsteht die perfekte Weihnachts-Stimmung. In fast keinem Viertel wohnen so viele junge Familien, wie in Haidhausen und so wird mit einem samstäglichen Kinderprogramm und Livemusik für Abwechslung zu den ausgestellten Christbaumkugeln, dem Holzspielzeug, den warmen Socken und Weihnachts-Dekorationen auf dem Weihnachtsmarkt gesorgt. Über den Holztresen werden Auszogne, Dampfnudeln, handgemachte Lebkuchen, Würstel mit Sauerkraut und natürlich Glühwein, Kinderpunsch und Feuerzangenbowle gereicht. Ich kann euch nur empfehlen vorbei zu kommen - auch weil es hier exklusive Spezialitäten aus der Südtiroler Region zu verkosten gibt. Weihnachtsfeeling pur!

Pink Christmas

Stephansplatz, 80337 München Zeitraum: 27. November bis 23. Dezember; täglich von 16:00 Uhr bis 22:00 Uhr 

Der Name ist Programm und so steht der weihnachtliche „Pink Christmas“-Markt als Synonym für den „etwas anderen und schrillen Weihnachtsmarkt“ Münchens. Genau darum bin ich auch jedes Jahr (heuer findet „Pink Christmas“ zum 13. mal statt) vor Ort. Klein, gemütlich und farbenfroh, steht er da, samt rosa Lightshow, elegante Pagodenzelte, Weihnachtsschmuck, Köstlichkeiten und Glühwein - der Weihnachtsmarkt am Stephansplatz. Wohlfühlen dürfte sich jeder, der es gerne ausgefallener mag, etwas bunter und offener. Gewachsen ist die Idee für „Pink Christmas“ nämlich innerhalb der Schwulen- und Lesbenszene und seither ist er jährlich mehr und mehr Treffpunkt für alle Menschen, die andere nicht an ihrer sexuellen Orientierung festmachen und einfach eine lockerer Vorweihnachtszeit verbringen möchten. Ein toller Markt mit dennoch sehr gemütlicher und weihnachtlicher Stimmung und der exakt richtigen Priese an Entertainment, Genuss und Kultur. Weihnachten in Pink eben. 

Auch lohnt es sich beim Eiszauber am Stachus (Karlsplatz 1, 80335 München; 24. November bis 21. Januar 2018; täglich ab 10:30 Uhr) vorbei zu schauen und einige Pirouetten auf dem Eis zu drehen. Gemütlich ist´s auch am Chinesischen Turm (Weihnachtsmarkt am Chinesischen Turm; Englischer Garten 3, 80538 München; 27. November bis 23. Dezember 2017; täglich ab 12:00 Uhr bis 20:30 Uhr), wenn ihr gerne inmitten der Natur am beleuchteten China-Turm zwischen Hüttchen und Buden durchschlendert. Zwar kein richtiger Weihnachtsmarkt, aber mit ordentlich weihnachtlicher Alm-Stimmung beladen, ist die „The Hut“-Alm im Innenhof des Le Méridien (Bayerstraße 41, 80335 München): Ihr kommt in die für 35 Personen ausgelegte, komplett aus Holz bestehende und winterlich geschmückte Alm und vergesst bei einem Champagner-Trüffel-Fondue direkt, dass ihr mitten in der Stadt seid (Ein Blick auf die Alm).

Lust auf noch mehr Weihnachtsmärkte? Hier geht‘s zur großen Deutschland-Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ernährung
Diese sieben Lebensmittel sollten Sie niemals auf leeren Magen essen
Diese sieben Lebensmittel sollten Sie niemals auf leeren Magen essen
Kellner verrät, was Sie in einem Restaurant niemals tun sollten
Kellner verrät, was Sie in einem Restaurant niemals tun sollten
Die elf besten Restaurants Deutschlands: Münchner Lokal auch dabei
Die elf besten Restaurants Deutschlands: Münchner Lokal auch dabei
Das sind die zehn besten Restaurants in München
Das sind die zehn besten Restaurants in München

Kommentare