Leckeres Mitbringsel

Dieser Nutella-Likör ist wahrscheinlich das beste Weihnachtsgeschenk

+
Nutella können Sie jetzt auch trinken.

Sie suchen noch ein kleines Mitbringsel für eine Weihnachtsfeier oder eine Einladung zum Adventskaffee? Dieser Nutella-Likör ist schnell gemacht und schmeckt lecker.

Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft, besonders wenn es so eine leckere Kleinigkeit ist. Der Nutella-Likör schmeckt schön schokoladig und weihnachtlich und ist mit wenigen Mitteln ganz leicht und schnell gemacht

Zutaten für Nutella-Likör

  • 200 ml Wodka oder Korn
  • 100 g Puderzucker
  • 6 EL Nutella (oder eine andere Nuss-Nougat-Creme)
  • 500 ml Schlagsahne
  • 2 TL Spekulatiusgewürz

Finger weg vom Gin: Deshalb sollten Sie den Kultdrink nicht mehr trinken

Zubereitung: So machen Sie den Nutella-Likör

  1. Mischen Sie den Schnaps gut mit dem Spekulatiusgewürz und dem Puderzucker. Das geht am Besten, wenn Sie den Schnaps nach und nach zum Zucker und Gewürz dazugeben und dabei kräftig rühren.
  2. Danach geben Sie die Nutella dazu und verrühren alles gut. Wenn Sie einen Mixer oder Pürierstab nehmen, geht es kinderleicht.
  3. Zum Schluss schlagen Sie die Sahne leicht an (aber nicht fest werden lassen) und mischen sie gut in den Schnapsmix.
  4. Dann füllen Sie den Nutella-Likör in eine gut gespülte, ausgekochte Flasche und fertig ist das leckere Mitbringsel.

Gut gekühlt hält sich der Nutella-Likör bis zu zwei Monate.

Lesen Sie auch:  Nutella hat die Rezeptur verändert. So schmeckt die Nuss-Nougat-Creme jetzt.

So richten Sie sich die perfekte Hausbar ein

Gin ist für jede Hausbar ein absolutes Muss: Zwar unterscheidet sich der Geschmack je Hersteller stark, doch das Getränk ist Basis vieler klassischer Drinks. Die verschiedenen Aromen ergeben sich aus den zahlreichen Gewürzen, die bei der Gin-Herstellung verwendet werden. Beispielsweise können Wacholderbeeren, Koriander oder sogar Lavendel, Muskat, Ingwer und Trüffel Bestandteil sein. Eine gute Flasche kostet zwischen 15 und 20 Euro.
Gin ist für jede Hausbar ein absolutes Muss: Zwar unterscheidet sich der Geschmack je Hersteller stark, doch das Getränk ist Basis vieler klassischer Drinks. Die verschiedenen Aromen ergeben sich aus den zahlreichen Gewürzen, die bei der Gin-Herstellung verwendet werden. Beispielsweise können Wacholderbeeren, Koriander oder sogar Lavendel, Muskat, Ingwer und Trüffel Bestandteil sein. Eine gute Flasche kostet zwischen 15 und 20 Euro. © pixabay
Ein Blended Scotch ist ein Grain-Whisky, der mit mehreren Single Malt Whiskys verschnitten ist. Sie können Ihn pur auf Eis, aber auch als Bestandteil von Cocktails genießen. Dafür sollten Sie aber auch zwischen 20 und 30 Euro hinblättern wollen.
Ein Blended Scotch ist ein Grain-Whisky, der mit mehreren Single Malt Whiskys verschnitten ist. Sie können Ihn pur auf Eis, aber auch als Bestandteil von Cocktails genießen. Dafür sollten Sie aber auch zwischen 20 und 30 Euro hinblättern wollen. © pixabay
Wenn die Rede vom Blended Scotch ist, darf auch der Single Malt nicht fehlen. Da er kein Verschnitt aus mehreren Whiskys ist, gilt er als besonders hochwertig: Das zeigt sich auch am Preis - der beginnt nämlich bei 50 Euro, wenn Sie gute Qualität wollen.
Wenn die Rede vom Blended Scotch ist, darf auch der Single Malt nicht fehlen. Da er kein Verschnitt aus mehreren Whiskys ist, gilt er als besonders hochwertig: Das zeigt sich auch am Preis - der beginnt nämlich bei 50 Euro, wenn Sie gute Qualität wollen. © pixabay
Ein Cognac ist ein Branntwein aus der gleichnamigen französischen Stadt und wird aus Weißwein hergestellt. Eine gute Flasche gibt es ab 50 Euro.
Ein Cognac ist ein Branntwein aus der gleichnamigen französischen Stadt und wird aus Weißwein hergestellt. Eine gute Flasche gibt es ab 50 Euro. © pixabay
Bei einem Roten Vermouth oder Wermut handelt es sich um einen aromatisierten Wein, der einen Alkoholgehalt von 14 bis 21 Prozent hat. Er ist Bestandteil vieler Cocktails und wird deshalb nur selten pur getrunken. Genau wie beim Gin wird der Vermouth mit zahlreichen unterschiedlichen Gewürzen aromatisiert. Das heißt: Probieren Sie sich durch! Für eine gute Flasche bezahlen Sie ungefähr 15 Euro.
Bei einem Roten Vermouth oder Wermut handelt es sich um einen aromatisierten Wein, der einen Alkoholgehalt von 14 bis 21 Prozent hat. Er ist Bestandteil vieler Cocktails und wird deshalb nur selten pur getrunken. Genau wie beim Gin wird der Vermouth mit zahlreichen unterschiedlichen Gewürzen aromatisiert. Das heißt: Probieren Sie sich durch! Für eine gute Flasche bezahlen Sie ungefähr 15 Euro. © pixabay
Jeder gute Cocktail braucht auch seine Würze: Deshalb gibt es verschiedenste Cocktailbitter mit Zutaten wie Enzianwurzel, Bitterorange, Gewürznelken, Kardamom, Zimt oder Chinarinde. Sie verleihen Ihren Cocktails einen intensiven und wie der Name schon sagt – bitteren – Geschmack.
Jeder gute Cocktail braucht auch seine Würze: Deshalb gibt es verschiedenste Cocktailbitter mit Zutaten wie Enzianwurzel, Bitterorange, Gewürznelken, Kardamom, Zimt oder Chinarinde. Sie verleihen Ihren Cocktails einen intensiven und wie der Name schon sagt – bitteren – Geschmack. © pixabay

Auch interessant:

Meistgelesen

Überraschender Sieger: Dieses Fast-Food-Restaurant ist das beste
Überraschender Sieger: Dieses Fast-Food-Restaurant ist das beste
Schluss mit dem billigen Rausch: Hier wird Alkohol jetzt unbezahlbar
Schluss mit dem billigen Rausch: Hier wird Alkohol jetzt unbezahlbar
Nach Protest wegen WM-Kronkorken: So viel sind die Flaschen jetzt wert
Nach Protest wegen WM-Kronkorken: So viel sind die Flaschen jetzt wert
Avocado-Attacke? Kunde erlebt nach Aldi-Einkauf schmerzhafte Überraschung
Avocado-Attacke? Kunde erlebt nach Aldi-Einkauf schmerzhafte Überraschung

Kommentare