Wenn der Hunger kommt

Sind das die wohl schlimmsten Rezepte der Welt?

Rezeptseiten im Internet sind eine Quelle der Inspiration und des wässrigen Mundes. Aber was Sie hier zu sehen bekommen, dreht Ihnen eher den Magen um…

Sie wollen ein Dinner für Ihr Herzblatt kochen oder die Familie kommt am Wochenende vorbei? Wenn Sie kein Tim Mälzer und schon gar keine Sarah Wiener sind, dann suchen Sie in Kochbüchern, Magazinen oder im Internet nach Rezepten, die Sie für Ihre Lieben kochen könnten.

Eklige Rezeptbilder

Dabei landen Sie sicher auch auf der Seite Chefkoch.de. Hier kann jeder Hobbykoch seine kulinarischen Werke samt Fotobeweis hochladen. Da sind echte Talente mit Sinn für Genuss und einem Auge für tolle Bilder dabei, aber eben auch die, die ihren Herd lieber aus dem Fenster werfen und Pizza bestellen sollten. Für immer…

Diese schlimmen Rezeptunfälle sammelt die Seite "Worst of Chefkoch" zu einem bunten Strauß der Grässlichkeiten. Zu jedem Rezept gibt es eine treffende Bewertung. Da kann man schon mal einen ganzen Abend stöbern, sich vor Lachen wegschmeißen und sich mal so richtig schön den Appetit verderben lassen.

Klicken Sie sich oben durch unsere Bildstrecke. Wir wünschen fröhliches Ekeln...

Das könnte Sie auch interessieren: Würden Sie diese blutigen Rezepte runterkriegen? +++ Das sind die besten Alternativen zum Thermomix.

Auch interessant:

Meistgelesen

Schock am Restauranttisch: Mann flüchtet vor Zombie-Fisch
Schock am Restauranttisch: Mann flüchtet vor Zombie-Fisch
Wer hätte es gedacht? Einer der besten Whiskeys der Welt stammt von Aldi
Wer hätte es gedacht? Einer der besten Whiskeys der Welt stammt von Aldi
Vorsicht, giftig: Wenn Kartoffeln SO aussehen, gehören sie in den Müll
Vorsicht, giftig: Wenn Kartoffeln SO aussehen, gehören sie in den Müll
Fußball läuft und das Bier ist alle? Hier wird Ihnen Nachschub geliefert
Fußball läuft und das Bier ist alle? Hier wird Ihnen Nachschub geliefert

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.