Ganz einfaches Rezept

Christkindlmarkt zu Hause: So machen Sie gebrannte Mandeln selbst

+
Zum Christkindlesmarkt gehören gebrannte Mandeln einfach dazu.

Nach und nach öffnen die Christkindlmärkte und es wird Zeit für Leckereien wie Eierpunsch, Glühwein, Lebkuchen und gebrannte Mandeln. So machen Sie sie selbst.

Gebrannte Mandeln sind eine Köstlichkeit, an der nur wenige auf dem Christkindlmarkt vorbeikommen. Leider müssen Sie für die süße Köstlichkeit zwischen drei und vier Euro hinblättern und wissen dann auch nicht wirklich, wie frisch die Mandeln sind.

Zeit also, gebrannte Mandeln einfach mal selbst zu machen. Das geht einfacher, als Sie wahrscheinlich denken. Sie brauchen nur wenige Zutaten und etwas Zeit am Herd.

Zutaten für selbstgemachte gebrannte Mandeln

Sie benötigen:

  • 200 g Zucker
  • 100 ml Wasser
  • 200 g Mandeln, ungeschält
  • 2 Päckchen Vanillinzucker
  • 1 TL Zimt

Außerdem brauchen Sie eine beschichtete Pfanne und einen Pfannenwender, der am besten aus Holz gefertigt ist. Plastikpfannenwender halten die Hitze, die beim Mandeln brennen entsteht, in der Regel nicht aus und schmelzen oder werfen Blasen.

Quiz: Testen Sie Ihr Wissen rund um Christkindlmärkte.

So machen Sie gebrannte Mandeln selbst

  1. Geben Sie den Zucker, den Vanillinzucker, den Zimt und das Wasser zusammen in eine beschichtete Pfanne.
  2. Rühren Sie alles gut um und lassen Sie die Mischung auf höchster Stufe aufkochen.
  3. Sobald die Zucker-Zimt-Wasser-Mischung kocht, schütten Sie die Mandeln dazu und vermischen alles gut.
  4. Während alles auf höchster Stufe kocht, verdampft das Wasser und die Masse wird dickflüssiger. Rühren Sie regelmäßig um.
  5. Ist das gesamte Wasser verdampft, wird die Mischung krümelig.
  6. Halbieren Sie nun die Hitze und rühren Sie die ganze Zeit weiter, damit nichts anbrennt. So karamellisiert der Zucker und legt sich um die Mandeln.
  7. Glänzen die Mandeln, sind sie fertig.
  8. Verteilen Sie die heißen Mandeln auf einem Backblech oder -gitter, das Sie mit Backpapier ausgelegt haben und achten Sie darauf, dass nicht zu viele Mandeln zusammenkleben.

Auch lecker: Für diesen Kuchen brauchen Sie nur zwei Zutaten - Eier und Marzipan

Sobald die gebrannten Mandeln abgekühlt und getrocknet sind, können Sie sie vorsichtig voneinander lösen und umfüllen. Sie eignen sich auch toll als kleines Mitbringsel in der Vorweihnachtszeit.

Wichtig: Für das Rezept eignen sich nur ungeschälte Mandeln, da die Zuckermischung nicht an geschälten Mandeln haften bleibt.

Lesen Sie auch: Köstlicher Tipp – Darum sollten Sie Ihre Spiegeleier in Sahne braten

ante

Mit diesen Lebensmitteln schlemmen Sie schlechte Laune ganz einfach weg

Ein Mangel an Omega-3-Fettsäuren kann zu Stimmungsschwankungen führen. Kaltwasserfische (bevorzugen Wassertemperaturen unter 20 Grad) wie Lachs, Thunfisch oder Sardinen bringen Sie wieder ins Gleichgewicht, verbessern die Laune und stillen Ihren Hunger.
Ein Mangel an Omega-3-Fettsäuren kann zu Stimmungsschwankungen führen. Kaltwasserfische (bevorzugen Wassertemperaturen unter 20 Grad) wie Lachs, Thunfisch oder Sardinen bringen Sie wieder ins Gleichgewicht, verbessern die Laune und stillen Ihren Hunger. © Pixabay
Sie essen keinen Fisch? Auch Nüsse sind eine tolle Quelle für Omega-3-Fettsäuren. Mischen Sie Walnüsse, Pecan-Nüsse und Mandeln in Ihr morgendliches Müsli und schon steigt die Stimmung. Zwischendurch kann ein Nussriegel Wunder wirken.
Sie essen keinen Fisch? Auch Nüsse sind eine tolle Quelle für Omega-3-Fettsäuren. Mischen Sie Walnüsse, Pecan-Nüsse und Mandeln in Ihr morgendliches Müsli und schon steigt die Stimmung. Zwischendurch kann ein Nussriegel Wunder wirken. © Pixabay
Folsäure kann den Serotonin-Spiegel im Gehirn erhöhen und damit Ihre Stimmung ausgleichen. Wenn Sie sich niedergeschlagen fühlen kann ein Salat aus Spinat, großen Limabohnen und Wurzelgemüse Sie schnell wieder auf den Damm bringen.
Folsäure kann den Serotonin-Spiegel im Gehirn erhöhen und damit Ihre Stimmung ausgleichen. Wenn Sie sich niedergeschlagen fühlen, kann Sie ein Salat aus Spinat, großen Limabohnen und Wurzelgemüse schnell wieder auf den Damm bringen. © Pixabay
Bessern Sie Ihre Selenaufnahme auf, in dem Sie mehr Vollkornprodukte zu sich nehmen. Ein Mangel an Selen kann Sie nämlich ängstlich, reizbar, feindselig und deprimiert machen. Gönnen Sie sich also Vollkornbrot oder Müsli, um Ihren Tag auf dem richtigen Fuß zu beginnen.
Bessern Sie Ihre Selenaufnahme auf, in dem Sie mehr Vollkornprodukte zu sich nehmen. Ein Mangel an Selen kann Sie nämlich ängstlich, reizbar, feindselig und deprimiert machen. Gönnen Sie sich also Vollkornbrot oder Müsli, um Ihren Tag auf dem richtigen Fuß zu beginnen. © Pixabay
Haferflocken, Bananen, Datteln und fettarme Milchprodukte steigern die Stimmung. In diesen proteinreichen Lebensmitteln ist reichlich Tryptophan. Diese Aminosäure reguliert die Stimmung, wird aber von unserem Körper nicht selbst hergestellt. Ein Mangel kann zu Aggressionen führen.
Haferflocken, Bananen, Datteln und fettarme Milchprodukte steigern die Stimmung. In diesen proteinreichen Lebensmitteln ist reichlich Tryptophan. Diese Aminosäure reguliert die Stimmung, wird aber von unserem Körper nicht selbst hergestellt. Ein Mangel kann zu Aggressionen führen. © Pixabay
Starke Schwankungen des Blutzuckerspiegels verderben uns die Stimmung und machen uns gereizt und launisch. Setzen Sie auf frisches Obst und Gemüse statt auf zuckerhaltige Snacks.
Starke Schwankungen des Blutzuckerspiegels verderben uns die Stimmung und machen uns gereizt und launisch. Setzen Sie auf frisches Obst und Gemüse statt auf zuckerhaltige Snacks. © Pixabay
Ballaststoffreiche Lebensmittel verringern die Aufnahme von Zucker im Blut und gleichen damit Stimmungsschwankungen aus. Greifen Sie zu Gerste, Äpfeln, Orangen, Süßkartoffeln, Karotten und Bohnen.
Ballaststoffreiche Lebensmittel verringern die Aufnahme von Zucker im Blut und gleichen damit Stimmungsschwankungen aus. Greifen Sie zu Gerste, Äpfeln, Orangen, Süßkartoffeln, Karotten und Bohnen. © Pixabay
Kürbiskerne stecken voller Tryptophan und Zink und wirken sich deshalb beruhigend auf Ihre Stimmung auf. Sie sind also ein toller Snack, wenn Ihnen mal wieder alles zu viel wird.
Kürbiskerne stecken voller Tryptophan und Zink und wirken sich deshalb beruhigend auf Ihre Stimmung auf. Sie sind also ein toller Snack, wenn Ihnen mal wieder alles zu viel wird. © Pixabay
Es ist eine gute Idee, den Tag mit einem Omelett zu beginnen. Eier enthalten viele Aminosäuren, die der Körper zum Beispiel zur Produktion von Serotonin benötigt. Außerdem verhindern sie starke Schwankungen des Blutzuckerspiegels.
Es ist eine gute Idee, den Tag mit einem Omelett zu beginnen. Eier enthalten viele Aminosäuren, die der Körper zum Beispiel zur Produktion von Serotonin benötigt. Außerdem verhindern sie starke Schwankungen des Blutzuckerspiegels. © Pixabay
Ein Mangel an Vitamin C wird mit Nervosität und Ängstlichkeit in Verbindung gebracht. Essen Sie viele Orangen, Paprika, Kartoffeln, Brokkoli und Co, um vorzubeugen.
Ein Mangel an Vitamin C wird mit Nervosität und Ängstlichkeit in Verbindung gebracht. Essen Sie viele Orangen, Paprika, Kartoffeln, Brokkoli und Co, um vorzubeugen. © Pixabay

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Spitzbuben backen: Unkompliziertes Adventsgebäck schnell selbst gemacht
Spitzbuben backen: Unkompliziertes Adventsgebäck schnell selbst gemacht
Saftiges Coleslaw - Mit diesem Rezept gelingt die geniale Beilage sofort
Saftiges Coleslaw - Mit diesem Rezept gelingt die geniale Beilage sofort
Sauerbraten selbst einlegen - So gelingt er Ihnen mit himmlischer Soße
Sauerbraten selbst einlegen - So gelingt er Ihnen mit himmlischer Soße
Diese raffinierten Koch-Tipps stellen ganz sicher Ihr Leben auf dem Kopf
Diese raffinierten Koch-Tipps stellen ganz sicher Ihr Leben auf dem Kopf

Kommentare