Inhaltsstoffe überprüft

Schokolade bei Ökotest: Beliebte Marke fällt komplett durch

+
Sie lieben Schokolade? Dann ist dieser Test sehr enttäuschend.

Der Schokoladenkonsum steigt an Weihnachten meist beträchtlich. Deshalb hat "Ökotest" 25 Milchschokoladen unter die Lupe genommen. Mit unschönen Ergebnissen.

  • In der Vorweihnachtszeit mutieren viele Menschen zu regelrechten Naschkatzen.
  • Plätzchen, Dominosteine, Marzinpanbrot und nicht zuletzt Schokolade stehen ganz hoch im Kurs.
  • Aber welche Inhaltsstoffe stecken eigentlich in diesen ganzen Schlemmereien?

Die Zeitschrift "Ökotest" hat 25 Milchschokoladen unter die Lupe genommen und kann nur zwei davon empfehlen. Bei den restlichen Produkten könnte Ihnen der Appetit gründlich vergehen.

Schokolade im Ökotest im Dezember 2019

Die "Ökotest"-Tester hatten eine Aufgabe, um die sie wohl einige beneiden. 25 Schokoladen mussten probiert, geprüft und bewertet werden. Leider stellten sich nur wenige Produkte als bedenkenloser Genuss heraus. Die Experten suchten nach Mineralöl, krebsverdächtigem Acrylamid, Cadmium, Nickel und Salmonellen und prüften, ob der Kakaogehalt richtig angegeben ist. Außerdem erfragte Ökotest, ob die Hersteller den verwendeten Kakao zurückverfolgen können. 

Das traurige Ergebnis: In 24 von 25 Tafeln wurde Mineralöl nachgewiesen. Nur zwei Produkte erhielten ein "Gut" von den Testern: "Rapunzel Dunkle Vollmilch" und "Ritter Sport Alpenmilch" können Sie laut "Ökotest" bedenkenlos genießen. Hier stimmen die Angaben zu den Lieferketten, die Inhaltsstoffe und der Geschmack. Ganze sieben Produkte fielen dagegen mit einem "Mangelhaft" oder "Ungenügend" durch, während die restlichen Schokoladen sich immerhin noch mittelmäßig präsentierten. Den höchste Mineralölgehalt stellten die Tester in der "dm Bio Vollmilch Schokolade" und der "Hachez Dunkle Vollmilch" fest. Einziger Trost: In keiner der Schokoladen wurde krebsverdächtiges MOAH gefunden.

Video: So wird die Heiße Schokolade unwiderstehlich

Christkindlmarkt zu Hause: So machen Sie gebrannte Mandeln selbst

Schokolade im Ökotest im Dezember 2019 - Diese schmecken am besten

Die Schokoladentafeln wurden nicht nur auf enthaltene Schadstoffe getestet, sondern auch nach ihrem Geschmack bewertet. Überraschendes Ergebnis: Auch günstige Discounter-Schokoladen schmeckten den Verkostern gut, zum Teil sogar deutlich besser als die Markenkonkurrenz. Diese Sorten schnitten am besten ab:

  • Chateau Alpen Sahne
  • Choceur Alpenmilch
  • Die Gute Schokolade
  • Fin Carré Alpenvollmilch
  • Lindt Vollmilch aus Alpenvollmilch
  • Prinzessin Feodora Hochfein Vollmilch
  • Schokoliebe Alpen Vollmilch

Diese Marken wurden im großen Schokoladentest von Ökotest untersucht

  • Alnatura Vollmilchschokolade
  • Alpia Alpenvollmilchschokolade
  • Château Alpen Sahne, UTZ (Aldi Nord)
  • Choceur Alpenmilch, UTZ (Aldi Süd)
  • Dennree Vollmilch Schokolade
  • Die Gute Schokolade, Fairtrade
  • dm Bio Vollmilch Schokolade, Naturland
  • Excelsior Alpenvollmilch, Fairtrade Cocoa Program (Norma)
  • Fin Carré Alpenvollmilch, Fairtrade Cocoa Program (Lidl)
  • Gepa Vollmilch Pur 37 %, Gepa Fair+, Naturland Fair
  • Gut & Günstig Schweizer Alpenrahm Vollmilch, UTZ (Edeka)
  • Hachez Dunkle Vollmilch (Testurteil: "Ungenügend")
  • Ja! Alpen-Vollmilch Schokolade, Fairtrade Cocoa Program (Rewe)
  • K-Classic Alpenvollmilch, Fairtrade Cocoa Program (Kaufland)
  • Lindt Vollmilch aus Alpenvollmilch
  • Merci Edel-Rahm
  • Milka Alpenmilch
  • Penny Alpenvollmilch Schokolade, Fairtrade Cocoa Program (Penny)
  • Prinzessin Feodora Hochfeine Vollmilch
  • Rapunzel Dunkle Vollmilch, Hand in Hand (Testurteil: "Gut")
  • Ritter Sport Alpenmilch (Testurteil: "Gut")
  • Sarotti 4 Täfelchen Feine Edelvollmilch, UTZ
  • Schokoliebe Alpen Vollmilch Schokolade, UTZ (Netto)
  • Tip Schokolade Alpenvollmilch, UTZ (Real)
  • Vivani Feine Vollmilch

Hier finden Sie die vollständigen Testergebnisse von Ökotest (kostenpflichtig).

Lesen Sie auch: Schokolade bei Stiftung Warentest: Dieser Hersteller schlägt Milka, Lindt und Co.

ante

Mit diesen Lebensmitteln schlemmen Sie schlechte Laune ganz einfach weg

Ein Mangel an Omega-3-Fettsäuren kann zu Stimmungsschwankungen führen. Kaltwasserfische (bevorzugen Wassertemperaturen unter 20 Grad) wie Lachs, Thunfisch oder Sardinen bringen Sie wieder ins Gleichgewicht, verbessern die Laune und stillen Ihren Hunger.
Ein Mangel an Omega-3-Fettsäuren kann zu Stimmungsschwankungen führen. Kaltwasserfische (bevorzugen Wassertemperaturen unter 20 Grad) wie Lachs, Thunfisch oder Sardinen bringen Sie wieder ins Gleichgewicht, verbessern die Laune und stillen Ihren Hunger. © Pixabay
Sie essen keinen Fisch? Auch Nüsse sind eine tolle Quelle für Omega-3-Fettsäuren. Mischen Sie Walnüsse, Pecan-Nüsse und Mandeln in Ihr morgendliches Müsli und schon steigt die Stimmung. Zwischendurch kann ein Nussriegel Wunder wirken.
Sie essen keinen Fisch? Auch Nüsse sind eine tolle Quelle für Omega-3-Fettsäuren. Mischen Sie Walnüsse, Pecan-Nüsse und Mandeln in Ihr morgendliches Müsli und schon steigt die Stimmung. Zwischendurch kann ein Nussriegel Wunder wirken. © Pixabay
Folsäure kann den Serotonin-Spiegel im Gehirn erhöhen und damit Ihre Stimmung ausgleichen. Wenn Sie sich niedergeschlagen fühlen kann ein Salat aus Spinat, großen Limabohnen und Wurzelgemüse Sie schnell wieder auf den Damm bringen.
Folsäure kann den Serotonin-Spiegel im Gehirn erhöhen und damit Ihre Stimmung ausgleichen. Wenn Sie sich niedergeschlagen fühlen, kann Sie ein Salat aus Spinat, großen Limabohnen und Wurzelgemüse schnell wieder auf den Damm bringen. © Pixabay
Bessern Sie Ihre Selenaufnahme auf, in dem Sie mehr Vollkornprodukte zu sich nehmen. Ein Mangel an Selen kann Sie nämlich ängstlich, reizbar, feindselig und deprimiert machen. Gönnen Sie sich also Vollkornbrot oder Müsli, um Ihren Tag auf dem richtigen Fuß zu beginnen.
Bessern Sie Ihre Selenaufnahme auf, in dem Sie mehr Vollkornprodukte zu sich nehmen. Ein Mangel an Selen kann Sie nämlich ängstlich, reizbar, feindselig und deprimiert machen. Gönnen Sie sich also Vollkornbrot oder Müsli, um Ihren Tag auf dem richtigen Fuß zu beginnen. © Pixabay
Haferflocken, Bananen, Datteln und fettarme Milchprodukte steigern die Stimmung. In diesen proteinreichen Lebensmitteln ist reichlich Tryptophan. Diese Aminosäure reguliert die Stimmung, wird aber von unserem Körper nicht selbst hergestellt. Ein Mangel kann zu Aggressionen führen.
Haferflocken, Bananen, Datteln und fettarme Milchprodukte steigern die Stimmung. In diesen proteinreichen Lebensmitteln ist reichlich Tryptophan. Diese Aminosäure reguliert die Stimmung, wird aber von unserem Körper nicht selbst hergestellt. Ein Mangel kann zu Aggressionen führen. © Pixabay
Starke Schwankungen des Blutzuckerspiegels verderben uns die Stimmung und machen uns gereizt und launisch. Setzen Sie auf frisches Obst und Gemüse statt auf zuckerhaltige Snacks.
Starke Schwankungen des Blutzuckerspiegels verderben uns die Stimmung und machen uns gereizt und launisch. Setzen Sie auf frisches Obst und Gemüse statt auf zuckerhaltige Snacks. © Pixabay
Ballaststoffreiche Lebensmittel verringern die Aufnahme von Zucker im Blut und gleichen damit Stimmungsschwankungen aus. Greifen Sie zu Gerste, Äpfeln, Orangen, Süßkartoffeln, Karotten und Bohnen.
Ballaststoffreiche Lebensmittel verringern die Aufnahme von Zucker im Blut und gleichen damit Stimmungsschwankungen aus. Greifen Sie zu Gerste, Äpfeln, Orangen, Süßkartoffeln, Karotten und Bohnen. © Pixabay
Kürbiskerne stecken voller Tryptophan und Zink und wirken sich deshalb beruhigend auf Ihre Stimmung auf. Sie sind also ein toller Snack, wenn Ihnen mal wieder alles zu viel wird.
Kürbiskerne stecken voller Tryptophan und Zink und wirken sich deshalb beruhigend auf Ihre Stimmung auf. Sie sind also ein toller Snack, wenn Ihnen mal wieder alles zu viel wird. © Pixabay
Es ist eine gute Idee, den Tag mit einem Omelett zu beginnen. Eier enthalten viele Aminosäuren, die der Körper zum Beispiel zur Produktion von Serotonin benötigt. Außerdem verhindern sie starke Schwankungen des Blutzuckerspiegels.
Es ist eine gute Idee, den Tag mit einem Omelett zu beginnen. Eier enthalten viele Aminosäuren, die der Körper zum Beispiel zur Produktion von Serotonin benötigt. Außerdem verhindern sie starke Schwankungen des Blutzuckerspiegels. © Pixabay
Ein Mangel an Vitamin C wird mit Nervosität und Ängstlichkeit in Verbindung gebracht. Essen Sie viele Orangen, Paprika, Kartoffeln, Brokkoli und Co, um vorzubeugen.
Ein Mangel an Vitamin C wird mit Nervosität und Ängstlichkeit in Verbindung gebracht. Essen Sie viele Orangen, Paprika, Kartoffeln, Brokkoli und Co, um vorzubeugen. © Pixabay

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mit diesem einfachen Trick werden Fleischpflanzerl besonders knusprig und lecker
Mit diesem einfachen Trick werden Fleischpflanzerl besonders knusprig und lecker
Saftiges Coleslaw - Mit diesem Rezept gelingt die geniale Beilage sofort
Saftiges Coleslaw - Mit diesem Rezept gelingt die geniale Beilage sofort
Spitzbuben backen: Unkompliziert und fein - Adventsgebäck schnell gemacht
Spitzbuben backen: Unkompliziert und fein - Adventsgebäck schnell gemacht
Flammkuchen-Rezept bringt Genießer in Verzückung
Flammkuchen-Rezept bringt Genießer in Verzückung

Kommentare