Als Familie und Single

Bis zu 1.800 Euro: So viel Geld will Ihnen jetzt die GroKo schenken

+
Wird die GroKo ihre Versprechen in punkto Entlastungen einhalten?

Single, Paar oder Familie: Viele Deutsche erwarten von der neuen Großen Koalition allerhand finanzielle Erleichterungen. Wie viel Ihnen jetzt zusteht, lesen Sie hier.

Endlich ist es vollbracht: Die neue Bundesregierung steht. Und die neue GroKo hat bereits ihre Arbeit aufgenommen – doch wird sie auch ihre Versprechen halten können? Wir erinnern uns: Im Zuge der Bundestagswahl haben CDU/CSU und SPD deutsche Bürger damit gelockt, dass sie für Steuererleichterungen und viele weitere Entlastungen sorgen wollen.

Experte rechnet aus: So viel Geld bekommen Sie wirklich als Single oder als Familie von der GroKo

Jetzt ist die Stunde der Wahrheit gekommen: Wie viel Geld erhalten wir wirklich? Das hat jetzt Tobias Hentze vom Institut für Wirtschaftsforschung in Köln (IW Köln) nachgerechnet. Sein Ergebnis: Familien mit Kindern können durchaus von den GroKo-Plänen profitieren. Schließlich erhalten sie nun zusätzlich das Baukindergeld.

Hentze ist bei seinen Berechnungen wie folgt vorgegangen: Er hat sich eine vierköpfige Musterfamilie (mit einem Alleinverdiener) zur Brust genommen. Er kommt zum Schluss, dass bei einem Bruttojahresgehalt von 30.000 bis 100.000 Euro etwa 800 bis 1.800 Euro mehr drin sind, die an Steuern gespart werden können. Das Beste daran: Wer zudem Anspruch auf Baukindergeld hat, soll zusätzlich mit 1.200 Euro pro Kind rechnen dürfen - egal, welcher Einkommensgruppe er angehört.

Auch interessant: So sparen Sie viel Geld bei der Steuererklärung - als Familie.

Bis zu 1.800 Euro als Familie: Gut verdienende Singles haben's dagegen schwerer

Wer dagegen in einem Single-Haushalt wohnt, erhält gewöhnlich weniger Entlastung. Allerdings sind das bei einem Bruttojahresgehalt von 30.000 bis 60.000 Euro immerhin 400 bis 1.000 Euro. Wer darüber hinaus verdient (bis 100.000 Euro), der erhält dagegen wieder nur noch um die 400 Euro. Der Grund dafür: Diese Personengruppe soll weiterhin den Soli zahlen.

Allerdings gelten diese Entlastungen nur, wenn laut Focus Online folgende vier Bedingungen durch die GroKo erfüllt sind:

  • Der Beitrag zur Arbeitslosenversicherung wird um 0,3 Prozentpunkte niedriger.
  • Arbeitgeber und Arbeitnehmer teilen sich den Zusatzbeitrag auf die Krankenversicherung.
  • Das Kindergeld wird auf 300 Euro pro Kind angehoben.
  • Der Soli fällt tatsächlich für die Mehrheit der Steuerpflichtigen weg.

Lesen Sie auch: So geben Sie die Steuererklärung 2018 rückwirkend ab - und kriegen viel Geld zurück.

jp

Günstige Paradiese: Wer hier lebt, muss nie wieder arbeiten gehen

Unterirdische Höhlen, malerische Klippen und türkisblaues Meer: Die portugiesische Algarve ist mehr als nur ein Touristenort.
Unterirdische Höhlen, malerische Klippen und türkisblaues Meer: Die portugiesische Algarve ist mehr als nur ein Touristenort. © pixabay
Besonders Carvoeiro verführt mit seinem milden Klima, den atemberaubenden Sonnenuntergängen und den kulinarischen Genüssen das ganze Jahr über - zu einem kleinen Preis. Seit der Eurokrise Portugals ist es für Aussteiger hier sogar noch günstiger zu leben. Für nur 1.150 Euro monatlich pro Person (Wasser und Heizung sind kostenlos) kann man sich hier die Sonne auf den Bauch scheinen lassen.
Besonders Carvoeiro verführt mit seinem milden Klima, den atemberaubenden Sonnenuntergängen und den kulinarischen Genüssen das ganze Jahr über - zu einem kleinen Preis. Seit der Eurokrise Portugals ist es für Aussteiger hier sogar noch günstiger zu leben. Für nur 1.150 Euro monatlich pro Person (Wasser und Heizung sind kostenlos) kann man sich hier die Sonne auf den Bauch scheinen lassen. © pixabay
Barcelona gilt als hippe, bunte Stadt, die nur so vor Energie vibriert. An den vielen Kunstgalerien, Museen, Restaurants und Shoppingmeilen kann man sich in einem Urlaub kaum satt sehen. Zudem bietet die Metropole mit ihrem Stadtstrand für genug Erholung. Wer dauerhaft dort sesshaft werden möchte, zahlt insgesamt etwa 1.518 Euro an Lebenshaltungskosten.
Barcelona gilt als hippe, bunte Stadt, die nur so vor Energie vibriert. An den vielen Kunstgalerien, Museen, Restaurants und Shoppingmeilen kann man sich in einem Urlaub kaum satt sehen. Zudem bietet die Metropole mit ihrem Stadtstrand für genug Erholung. Wer dauerhaft dort sesshaft werden möchte, zahlt insgesamt etwa 1.518 Euro an Lebenshaltungskosten. © pixabay
Ruhig, beschaulich und friedlich - so kann man das Leben im kleinen Örtchen Santa Familia in Cayo, Belize bezeichnen. Hier kennt und kümmert sich jeder (um) jeden und das Leben dort ist sehr einfach. Außerdem erwartet Aussteiger offenes Meer, eine frische Brise sowie ganz viel Sonne - und das für gerade mal 1.000 Euro monatlich.
Ruhig, beschaulich und friedlich - so kann man das Leben im kleinen Örtchen Santa Familia in Cayo, Belize bezeichnen. Hier kennt und kümmert sich jeder (um) jeden und das Leben dort ist sehr einfach. Außerdem erwartet Aussteiger offenes Meer, eine frische Brise sowie ganz viel Sonne - und das für gerade mal 1.000 Euro monatlich. © pixabay
Sehr günstig, immer schönes Wetter und zahlreiche prachtvolle Tempel - das fällt einem als erstes zu Chiang Mai in Thailand ein. Wer hier leben möchte, muss nur etwa 845 Euro monatlich aufbringen.
Sehr günstig, immer schönes Wetter und zahlreiche prachtvolle Tempel - das fällt einem als erstes zu Chiang Mai in Thailand ein. Wer hier leben möchte, muss nur etwa 845 Euro monatlich aufbringen. © pixabay
Es kommt nicht von ungefähr, dass viele Aussteiger in Asien leben. Schließlich sind dort die Sonnenuntergänge und die Preise unschlagbar. Das gilt auch für die kleine, beschauliche Stadt Kota Kinabalu im malaysischen Borneo. Schnorcheln, tauchen, Insel-Hopping - langweilig wird es hier sicher nicht. Und das alles für einen Lebensunterhalt von nur 700 Euro pro Monat.
Es kommt nicht von ungefähr, dass viele Aussteiger in Asien leben. Schließlich sind dort die Sonnenuntergänge und die Preise unschlagbar. Das gilt auch für die kleine, beschauliche Stadt Kota Kinabalu im malaysischen Borneo. Schnorcheln, tauchen, Insel-Hopping - langweilig wird es hier sicher nicht. Und das alles für einen Lebensunterhalt von nur 700 Euro pro Monat. © pixabay
Nicaragua ist nicht nur für Surfer oder Backpacker ein Paradies - auch Aussteiger werden in Granada ihr Glück finden. Mit seiner fast unberührten Naturkulisse, bestehend aus einem See, den Bergen und sogar einem Vulkan sowie seiner ruhigen Gangart fasziniert es Menschen weltweit mit seinen vielen Facetten. Auch hier belaufen sich die monatlichen Lebenshaltungskosten auf gerade mal 1.000 Euro.  
Nicaragua ist nicht nur für Surfer oder Backpacker ein Paradies - auch Aussteiger werden in Granada ihr Glück finden. Mit seiner fast unberührten Naturkulisse, bestehend aus einem See, den Bergen und sogar einem Vulkan sowie seiner ruhigen Gangart fasziniert es Menschen weltweit mit seinen vielen Facetten. Auch hier belaufen sich die monatlichen Lebenshaltungskosten auf gerade mal 1.000 Euro.   © pixabay
Las Terrenas verbindet karibisches Flair mit französischer Haute Cuisine - die kleine Küstenstadt im Norden der Dominikanischen Republik scheint wie aus einem Bilderbuch entsprungen. Mit einem Lebensunterhalt von etwa 1.000 Euro monatlich lässt es sich an den weißen Sandstränden wunderbar entspannen.
Las Terrenas verbindet karibisches Flair mit französischer Haute Cuisine - die kleine Küstenstadt im Norden der Dominikanischen Republik scheint wie aus einem Bilderbuch entsprungen. Mit einem Lebensunterhalt von etwa 1.000 Euro monatlich lässt es sich an den weißen Sandstränden wunderbar entspannen. © pixabay
Friedlich und doch vor Energie pulsierend liegt Medellín in den Bergen Kolumbiens. Es ist reich an Kulturgeschichte und dennoch so schick wie eine europäische Metropole. Das ganze Jahr über sind das Wetter sowie auch die Wohnpreise hier sehr angenehm - für 1.400 Euro an Lebenshaltungskosten monatlich lebt es sich sehr entspannt.
Friedlich und doch vor Energie pulsierend liegt Medellín in den Bergen Kolumbiens. Es ist reich an Kulturgeschichte und dennoch so schick wie eine europäische Metropole. Das ganze Jahr über sind das Wetter sowie auch die Wohnpreise hier sehr angenehm - für 1.400 Euro an Lebenshaltungskosten monatlich lebt es sich sehr entspannt. © pixabay

Auch interessant:

Meistgelesen

Wie viel Geld schenke ich dem Brautpaar zur Hochzeit?
Wie viel Geld schenke ich dem Brautpaar zur Hochzeit?
Selfmade-Millionär packt aus: So werden Sie reich – in nur zehn Minuten
Selfmade-Millionär packt aus: So werden Sie reich – in nur zehn Minuten
Crash-Alarm für Deutsche Bank-Aktie: Doch Sie können jetzt davon profitieren
Crash-Alarm für Deutsche Bank-Aktie: Doch Sie können jetzt davon profitieren
Halten Sie diese 2-Euro-Münze in Händen? Dann knacken Sie den Millionen-Jackpot
Halten Sie diese 2-Euro-Münze in Händen? Dann knacken Sie den Millionen-Jackpot

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.