Noch bis Anfang Mai

Telekom & Co.: Investieren Sie jetzt in diese Aktien, klingelt die Kasse

+
Die Aktie der Deutschen Telekom gilt noch immer als lukrativ.

Im Mai heißt es für Anleger wieder: Die Kassen klingeln! Dann schütten viele Unternehmen ihre Dividende aus. Wer jetzt noch aufspringt, kann richtig absahnen.

Manch ein Anleger wird sich bereits die Hände reiben: Er weiß nur zu gut, dass der Mai auch an der Börse ein gern gesehener Wonnemonat ist. Schließlich schütten dann börsennotierte Unternehmen ihre Dividenden aus. Das heißt für Investoren: Ein satter Bonus steht an. Folgende drei Konzerne sollen bereits in den Startlöchern stehen.

Allianz

Zwar ist die Allianz-Aktie (mit der Wertpapierkennnummer WKN: 740400) nach ihrem Rekordhoch (205,75 Euro) im Januar wieder unter die 200 Euro-Marke gerutscht. Allerdings hat der Versicherungskonzern vergangenes Jahr fast ein Rekordjahr erzielt – daher ist für Dividendenjäger die Versuchung groß, noch bis zur Hauptversammlung am 9. Mai mit einzusteigen.

Außerdem geht das Finanzportal Fool.de davon aus, dass nach diesem Kurssturz bei einer Ausschüttung in Höhe von 8,00 Euro am Ende eine Dividendenrendite von mindestens 4,26 Prozent möglich sei.

Auch interessant: Experten halten die Amazon.com-Aktie so lukrativ wie noch nie - warum Sie jetzt investieren sollten, erfahren Sie hier.

BASF

Obwohl die Aktie (WKN: BASF11) des Pfälzer Chemiekonzerns Anfang des Jahres ein wenig schwächelte, steigt sie nun wieder langsam, aber stetig an. Dennoch liegt der Kurs aktuell bei gerade mal 84,38 Euro (Stand: 13. April). Doch für Investoren kommt das gerade richtig: Schließlich treibt das die Dividendenrente von BASF in die Höhe.

Momentan wird daher bei einer Ausschüttung von 3,65 Euro pro Anteilsschein eine Dividendenrente von fast  vier Prozent erwartet. Doch Interessenten sollten schnell sein: Bei BASF findet die Hauptversammlung bereits am 4. Mai statt.

Deutsche Telekom

Etwas mehr ist bei der ehemaligen Volksaktie Nummer 1, der Deutschen Telekom-Aktie (WKN: 555750) zu erwarten. Deren Kurs liegt gerade bei etwa 13,46 Euro. Bei einer Dividende von 0,65 Euro ist wohl mit einer satten Dividendenrente von 4,82 Prozent zu rechnen. Hier ist der 17. Mai der Stichtag, den Sie sich rot im Kalender markieren sollten.

Lesen Sie auch: ETF-Fonds boomen - wer jetzt in diese Indexfonds investiert, räumt richtig ab.

jp

Das sind die fünf lukrativsten Geldanlagen der Welt

Die eigenen vier Wände sind für viele Deutsche noch immer ein Lebenstraum, den es zu erfüllen gilt. Doch nicht nur für die Familienplanung, sondern auch als Investment in die Altersvorsorge. Besonders jetzt sind Immobilien so lukrativ wie noch nie: Schließlich ist der Leitzins seit Anfang 2017 auf seinem historischen Tiefstand. Und der Traum beziehungsweise ein Darlehen dadurch in greifbarer Nähe.
Die eigenen vier Wände sind für viele Deutsche noch immer ein Lebenstraum, den es zu erfüllen gilt. Doch nicht nur für die Familienplanung, sondern auch als Investment in die Altersvorsorge. Besonders jetzt sind Immobilien so lukrativ wie noch nie: Schließlich ist der Leitzins seit Anfang 2017 auf seinem historischen Tiefstand. Und der Traum beziehungsweise ein Darlehen dadurch in greifbarer Nähe. © pixabay
Kryptowährungen sind gerade in aller Munde: Bitcoin & Co. sind gerade so angesagt wie nie. Einst als dubioses Cybergeld aus dem Darknet verschrien, sind sie nun auch in der Realität angekommen. Mit Erfolg. Der Bitcoin-Kurs konnte bereits ein Allzeithoch erzielen, die 4.000-Dollar-Marke (etwa 3.350 Euro) knacken - und machte bereits einige Investoren in kürzester Zeit zu Millionären. Allerdings ist der Kurs immer wieder starken Schwankungen unterworfen - daher sollten Sie sich des Risikos eines Tiefsturzes stets bewusst sein.
Kryptowährungen sind gerade in aller Munde: Bitcoin & Co. sind gerade so angesagt wie nie. Einst als dubioses Cybergeld aus dem Darknet verschrien, sind sie nun auch in der Realität angekommen. Mit Erfolg. Der Bitcoin-Kurs konnte bereits ein Allzeithoch erzielen, die 4.000-Dollar-Marke (etwa 3.350 Euro) knacken - und machte bereits einige Investoren in kürzester Zeit zu Millionären. Allerdings ist der Kurs immer wieder starken Schwankungen unterworfen - daher sollten Sie sich des Risikos eines Tiefsturzes stets bewusst sein. © pixabay
Statussymbole wie Luxusuhren oder Oldtimer rücken immer mehr in den Fokus als weitere lukrative Geldanlagen. Darunter auch Wein. Schließlich kann ein edler Tropfen nach ein paar Jahren schon mal so viel wert sein wie ein 3er BMW. Laut der Londoner Finanzberatung Knight Frank ist der Wert von Wein sogar um 24 Prozent nach oben geschossen. Praktisch daran: Die Flaschen können Sie in Ihrem hauseigenen Weinkeller lagern.
Statussymbole wie Luxusuhren oder Oldtimer rücken immer mehr in den Fokus als weitere lukrative Geldanlagen. Darunter auch Wein. Schließlich kann ein edler Tropfen nach ein paar Jahren schon mal so viel wert sein wie ein 3er BMW. Laut der Londoner Finanzberatung Knight Frank ist der Wert von Wein sogar um 24 Prozent nach oben geschossen. Praktisch daran: Die Flaschen können Sie in Ihrem hauseigenen Weinkeller lagern. © pixabay
"Kaufen, wenn die Kanonen donnern - verkaufen, wenn die Violinen spielen" - sagte einmal einer der reichsten Männer der Welt, der Bankier Carl Mayer von Rothschild. Wer es also gerne etwas risikoreicher mag, der sollte in Aktien investieren. Am besten ist es, wenn Sie mit Geld spekulieren, dass Sie entbehren können oder in nächster Zeit nicht unbedingt benötigen. Dadurch können Sie bei etwaigen Kursschwankungen cool bleiben - und werden am Ende für Ihr Durchhaltevermögen belohnt.
"Kaufen, wenn die Kanonen donnern - verkaufen, wenn die Violinen spielen" - sagte einmal einer der reichsten Männer der Welt, der Bankier Carl Mayer von Rothschild. Wer es also gerne etwas risikoreicher mag, der sollte in Aktien investieren. Am besten ist es, wenn Sie mit Geld spekulieren, dass Sie entbehren können oder in nächster Zeit nicht unbedingt benötigen. Dadurch können Sie bei etwaigen Kursschwankungen cool bleiben - und werden am Ende für Ihr Durchhaltevermögen belohnt. © pixabay
Sicher, profitabel und man kann es sogar zuhause lagern: Der gute, alte Goldbarren gilt seit Menschengedenken als Investment von Wert. Besonders in Krisenzeiten lohnt sich Gold, da es als stabil gilt. 2017 ist der Goldpreis auch wieder massiv angestiegen - und Finanzexperten glauben sogar, dass es weiter nach oben gehen wird.
Sicher, profitabel und man kann es sogar zuhause lagern: Der gute, alte Goldbarren gilt seit Menschengedenken als Investment von Wert. Besonders in Krisenzeiten lohnt sich Gold, da es als stabil gilt. 2017 ist der Goldpreis auch wieder massiv angestiegen - und Finanzexperten glauben sogar, dass es weiter nach oben gehen wird. © pixabay

Auch interessant:

Meistgelesen

Jeff Bezos
Krass: So viel Geld scheffelt Amazon-Chef Jeff Bezos in nur einer Stunde
Krass: So viel Geld scheffelt Amazon-Chef Jeff Bezos in nur einer Stunde
Weist Ihre 2-Euro-Münze diese Merkmale auf? Dann sind satte 80.000 Euro drin
Weist Ihre 2-Euro-Münze diese Merkmale auf? Dann sind satte 80.000 Euro drin
Rundfunkbeitrag: Milliarden-Überschüsse, dennoch droht Erhöhung - warum das ungerecht ist
Rundfunkbeitrag: Milliarden-Überschüsse, dennoch droht Erhöhung - warum das ungerecht ist
Besitzen Sie diese 1-Euro-Münze? Dann sahnen Sie 50.000 Euro ab
Besitzen Sie diese 1-Euro-Münze? Dann sahnen Sie 50.000 Euro ab

Kommentare