Sahnen Sie richtig ab

Diese 2-Euro-Münze ist 1.000 Euro wert - schauen Sie schnell nach

+
Ein Glückspilz, wer diese besondere Münze sein Eigen nennt. (Symbolbild)

Fehlprägungen von Euromünzen und -scheinen stehen bei Sammlern hoch im Kurs. Wer diese besitzt, kann auf eBay & Co. zu sehr viel Geld machen.

Auf Online-Handelsplätzen gibt es für Sammler jeglicher Art wahre Schätze zu ergattern. Schließlich sind auf eBay & Co. bereits eigene Kategorien angelegt, unter denen Verkäufer und Käufer passende Angebote finden. Ob Münzen aus Europa nach der Euro-Einführung, Lego-Spielfiguren oder seltene Briefmarkensammlungen – hier finden Sie teilweise richtige Schnäppchen.

Niederländische 2-Euro-Münze mit Fehlprägung - das steckt dahinter

So auch diese niederländische 2-Euromünze - angeblich aus dem Jahr 2000. Das Pikante daran: Der Euro wurde allerdings erst offiziell in den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (EU) am 1. Januar 2002 eingeführt. Was noch auffällt: Die silberne, monometallene Münze soll zudem eine Fehlprägung sein. Schließlich weist sie laut dem Verkäufer eine ungetrennte Ronde auf.

Auch interessant: Diese 2-Euro-Münze soll dank ihrer Seltenheit sogar bis zu 100.000 Euro wert sein.

Das bedeutet konkret: Auf den Bildern scheint der Übergang des Münz-Herzstücks zum Rand nicht gleichmäßig geprägt zu sein. Teilweise ist er nicht trennscharf oder gar nicht vorhanden, an anderen Stellen ist er wiederum gut zu sehen. Dafür will der Verkäufer allerdings auch 1.000 Euro haben. Das Gute daran: Interessenten können auch gerne einen Preisvorschlag senden.

Lesen Sie auch: Besitzen Sie diese Münze? Dann könnten Ihnen 20.000 Euro winken.

2-Euro-Münze aus dem Jahr 2000 - ist sie wirklich echt?

Schließlich heißt es weiter: "Die Echtheit wird uneingeschränkt garantiert!" Der Verkäufer sei angeblich Mitglied im Berufsverband des Deutschen Münzenfachhandels. Dennoch sollten Sie stets vorsichtig sein, wenn Sie einen Kauf erwägen und sich, wenn Sie die Möglichkeit haben, vorher genauer beim Verkäufer informieren bzw. beim Berufsverband nachfragen, ob dieser auch wirklich dort registriert ist.

Schauen Sie schnell nach, ob Sie diese Euromünzen im Geldbeutel haben - es winken bis zu 10.000 Euro.

jp

Das Geld vor dem Euro: Kennen Sie diese EU-Währungen noch?

Pesetas, italienische Lire oder Franc: Jedes europäische Land hatte vor dem Euro eine eigene Währung.
Pesetas, italienische Lire oder Franc: Jedes europäische Land hatte vor dem Euro eine eigene Währung. © pixabay
Die Deutsche Mark, auch DM oder D-Mark genannt, war als Bargeld von 1948 bis Ende 2001 die offizielle Währung der Bundesrepublik Deutschlands. Eine Deutsche Mark war wiederum unterteilt in einhundert Pfennig. Neben Münzen gab es sie auch in fünf- bis tausend-DM-Scheinen. Noch heute sollen Milliarden D-Mark im Umlauf sein. Ein Euro soll heutzutage zwei DM wert sein.
Die Deutsche Mark, auch DM oder D-Mark genannt, war als Bargeld von 1948 bis Ende 2001 die offizielle Währung der Bundesrepublik Deutschlands. Eine Deutsche Mark war wiederum unterteilt in einhundert Pfennig. Neben Münzen gab es sie auch in fünf- bis tausend-DM-Scheinen. Noch heute sollen Milliarden D-Mark im Umlauf sein. Ein Euro soll heutzutage zwei DM wert sein. © pixabay
Die italienische Lira war von 1861 bis zur Einführung des Euro das offizielle Zahlungsmittel Italiens. Sie war zudem auch in den beiden Zwergenstaaten San Marino und Vatikanstadt offizielle Währung. Doch vor 2001 spielten wegen einer anhaltenden Inflation nur noch die Werte 50, 100, 200, 500 und 1.000 Lire eine Rolle im Zahlungsverkehr. Ein Euro beträgt nach heutigem Umrechnungskurs etwa 2.000 Lire.
Die italienische Lira war von 1861 bis zur Einführung des Euro das offizielle Zahlungsmittel Italiens. Sie war zudem auch in den beiden Zwergenstaaten San Marino und Vatikanstadt offizielle Währung. Doch vor 2001 spielten wegen einer anhaltenden Inflation nur noch die Werte 50, 100, 200, 500 und 1.000 Lire eine Rolle im Zahlungsverkehr. Ein Euro beträgt nach heutigem Umrechnungskurs etwa 2.000 Lire. © pixabay
Die griechische Drachme galt von 1831 bis 2001. Sie war das offizielle Zahlungsmittel in Griechenland. Der Name ist bereits seit der Antike geläufig und bezeichnete schon damals eine Gewichts- und Münzeinheit aus Silber. Ihre Untereinheit war das Lepto, 100 davon ergaben eine Drachme. Umgerechnet wäre heutzutage ein Euro circa 340 griechische Drachmen wert.  
Die griechische Drachme galt von 1831 bis 2001. Sie war das offizielle Zahlungsmittel in Griechenland. Der Name ist bereits seit der Antike geläufig und bezeichnete schon damals eine Gewichts- und Münzeinheit aus Silber. Ihre Untereinheit war das Lepto, 100 davon ergaben eine Drachme. Umgerechnet wäre heutzutage ein Euro circa 340 griechische Drachmen wert.   © pixabay
Der Franc (zu deutsch: Franken) war vor der Einführung des Euro die Währung Frankreichs. Zudem galt er seit 1795 in der Schweiz sowie Belgien, Luxemburg und Monaco und den ehemaligen französischen Kolonien wie dem Kongo, Guinea, Ruanda oder Französisch-Polynesien. Ein Franc war wiederum unterteilt in 100 Centimes. Ein Euro wären etwa 6,5 Franc.
Der Franc (zu deutsch: Franken) war vor der Einführung des Euro die Währung Frankreichs. Zudem galt er seit 1795 in der Schweiz sowie Belgien, Luxemburg und Monaco und den ehemaligen französischen Kolonien wie dem Kongo, Guinea, Ruanda oder Französisch-Polynesien. Ein Franc war wiederum unterteilt in 100 Centimes. Ein Euro wären etwa 6,5 Franc. © pixabay
Die spanischen Peseta (zu deutsch: Peseten) und wurde 1869 in Spanien eingeführt. Sie galt ebenfalls im Pyrenäenstaat Andorra. Der offizielle Umrechnungskurs beträgt heute für einen Euro etwa 165 Pesetas. Laut der spanischen Nationalbank können übrig gebliebene Peseten sogar noch bis zum 31. Dezember 2020 in Euro umgetauscht werden.
Die spanischen Peseta (zu deutsch: Peseten) und wurde 1869 in Spanien eingeführt. Sie galt ebenfalls im Pyrenäenstaat Andorra. Der offizielle Umrechnungskurs beträgt heute für einen Euro etwa 165 Pesetas. Laut der spanischen Nationalbank können übrig gebliebene Peseten sogar noch bis zum 31. Dezember 2020 in Euro umgetauscht werden. © pixabay

Unglaublich teuer: Darum kostet dieser Käse 1.000 Euro pro Kilo

Auch interessant:

Meistgelesen

Wie viel Geld schenke ich dem Brautpaar zur Hochzeit?
Wie viel Geld schenke ich dem Brautpaar zur Hochzeit?
Millionär macht 50 Jahre allen vor, arm zu sein - dann enthüllt er, warum
Millionär macht 50 Jahre allen vor, arm zu sein - dann enthüllt er, warum
Einstige "GEZ"-Gebühr: Wie hoch ist der Rundfunkbeitrag 2018?
Einstige "GEZ"-Gebühr: Wie hoch ist der Rundfunkbeitrag 2018?
FCB-Fans
Die üppigen Gehälter von Neuer, Müller & Co. 2018
Die üppigen Gehälter von Neuer, Müller & Co. 2018

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.