Schon gewusst?

Hinterbliebenenrente: Kein Anspruch, sollten Sie nicht über diese Ehedauer kommen

+
Hinterbliebenenrente bekommt nicht jeder - in welchen Fällen kein Anspruch besteht, erfahren Sie hier.

Der Ehepartner oder Lebensgefährte stirbt. Ab wann bekommt man überhaupt eine Rente? Welche Eheform gilt und wie lange muss man verheiratet gewesen sein?

Wenn ein Ehepartner oder Lebensgefährte verstirbt, ist die Trauer groß. Aber auch die Angst, am Ende ohne finanzielle Mittel da zu stehen. Doch in diesem Fall kann der Überlebende eine Witwen- oder Witwerrente beziehen, wie die Deutsche Rentenversicherung Bund in Berlin erklärt. 

Makaber - nur in diesen Fällen gibt es eine Hinterbliebenenrente

Es gibt aber einen "Haken": Das Paar muss länger als ein Jahr verheiratet gewesen sein, berichtet sie gegenüber der Deutschen Presseagentur.

Ist das nicht der Fall, muss die Rentenversicherung davon ausgehen, dass es sich um eine "Versorgungsehe" handelt. Das bedeutet konkret, dass die Ehe nur zustande kam, um den überlebenden Partner zu versorgen. Deshalb besteht dann kein Recht auf eine Witwen- oder Witwerrente.

Auch interessant: Rentnerin (86) verliert alles - weil sie jahrelang zu viel gespart hat

Stirbt aber der Ehepartner innerhalb des ersten Ehejahres beispielsweise bei einem Unfall, durch eine plötzliche Erkrankung oder gibt es ein gemeinsames minderjähriges Kind, hat der Überlebende auch bei kürzerer Ehedauer einen Rentenanspruch.

Tapetenwechsel gefällig? Im Onlineshop von Segmüller finden Sie garantiert die richtigen Möbel für Ihr Zuhause!*

Dauer, minderjähriges Kind & Co.: Ist die Hinterbliebenenrente noch zeitgemäß?

Zudem prüft die Rentenversicherung, ob der verstorbene Ehepartner vor seinem Tod mindestens fünf Jahre lang versichert war oder bereits eine Rente bezogen hat. Ist dies der Fall und hat der Hinterbliebene nicht wieder geheiratet, besteht ebenfalls ein Anspruch auf Witwen- oder Witwerrente.

Erfahren Sie hier: "Lieber esse ich eine Woche lang trocken Brot": Rentnerin lebt mit 200 Euro im Monat.

Video: Studie zeigt - wer früher in Rente geht, stirbt später

Lesen Sie auch: "Ich fühle mich verar***t": Millionen Deutsche verlieren ihr Erspartes - wegen Betriebsrente.

Mit diesen sieben Tipps sparen Sie im Alltag viel Geld

Wer ständig zu viel für sein Handy zahlt, sollte dringend den Tarif wechseln. So können Sie je nach Anbieter im Monat bis zu 25 Euro sparen.
Wer ständig zu viel für sein Handy zahlt, sollte dringend den Tarif wechseln. So können Sie je nach Anbieter im Monat bis zu 25 Euro sparen. © Pixabay
Wer sich regelmäßig zuhause vorkocht, anstatt sich mittags was vom Bäcker zu holen oder in der Kantine zu essen, kann bis zu 100 Euro im Monat einsparen.
Wer sich regelmäßig zuhause vorkocht, anstatt sich mittags was vom Bäcker zu holen oder in der Kantine zu essen, kann bis zu 100 Euro im Monat einsparen. © Pixabay
Viele zahlen eine Menge Geld für Fitnessstudios - doch gehen kaum hin, besonders nicht in den Sommermonaten. Kostenlose Fitness-Apps sind oftmals genauso gut - und Sie sparen sich pro Monat 50 bis 80 Euro.
Viele zahlen eine Menge Geld für Fitnessstudios - doch gehen kaum hin, besonders nicht in den Sommermonaten. Kostenlose Fitness-Apps sind oftmals genauso gut - und Sie sparen sich pro Monat 50 bis 80 Euro. © Pixabay
Wer regelmäßig mit dem Rad anstatt mit dem Auto in die Arbeit fährt, muss weniger Benzin zahlen. Dadurch bleibt Ihnen Ende des Monats viel Geld übrig - bis zu 200 Euro mehr.
Wer regelmäßig mit dem Rad anstatt mit dem Auto in die Arbeit fährt, muss weniger Benzin zahlen. Dadurch bleibt Ihnen Ende des Monats viel Geld übrig - bis zu 200 Euro mehr. © Pixabay
Wer nur mit Karte zahlt, verliert irgendwann den Überblick über seine Finanzen. Am Ende des Monats wundert man sich dann, wieso so viel Geld vom Konto abgebucht wurde. Gewöhnen Sie sich an, vor allem Kleinstbeträge mit Bargeld zu zahlen. Dadurch achten Sie mehr aufs Geld und sparen so schon mal bis zu 100 Euro im Monat.
Wer nur mit Karte zahlt, verliert irgendwann den Überblick über seine Finanzen. Am Ende des Monats wundert man sich dann, wieso so viel Geld vom Konto abgebucht wurde. Gewöhnen Sie sich an, vor allem Kleinstbeträge mit Bargeld zu zahlen. Dadurch achten Sie mehr aufs Geld und sparen so schon mal bis zu 100 Euro im Monat. © Pixabay
Besonders im Sommer ist kaltes Leitungswasser mit Früchten oder Zitronen eine Wohltat. Zudem ist es auf Dauer günstiger, als ständig Limonaden & Co. zu kaufen. Wer darauf verzichtet, kann mit einem Plus von 50 Euro auf dem Konto rechnen.
Besonders im Sommer ist kaltes Leitungswasser mit Früchten oder Zitronen eine Wohltat. Zudem ist es auf Dauer günstiger, als ständig Limonaden & Co. zu kaufen. Wer darauf verzichtet, kann mit einem Plus von 50 Euro auf dem Konto rechnen. © Pixabay
In den Urlaub fahren entspannt - aber nur, wenn er nicht zu sehr ins Geld geht. Nutzen Sie Frühbucherrabatte oder Last-Minute-Angebote statt im Reisebüro zu buchen. Dadurch zahlen Sie bei einer Reise schon mal 200 bis 300 Euro weniger.
In den Urlaub fahren entspannt - aber nur, wenn er nicht zu sehr ins Geld geht. Nutzen Sie Frühbucherrabatte oder Last-Minute-Angebote statt im Reisebüro zu buchen. Dadurch zahlen Sie bei einer Reise schon mal 200 bis 300 Euro weniger. © Pixabay

*Werblicher Link

Auch interessant:

Meistgelesen

"Bares für Rares": Horst Lichter spricht über seinen Abschied aus der TV-Show
"Bares für Rares": Horst Lichter spricht über seinen Abschied aus der TV-Show
"Bares für Rares": Verkäufer will "Sperrmüll" loswerden - und blamiert Lichter vor laufender Kamera
"Bares für Rares": Verkäufer will "Sperrmüll" loswerden - und blamiert Lichter vor laufender Kamera
Paar hat plötzlich über 100.000 Euro auf dem Konto - es endet böse
Paar hat plötzlich über 100.000 Euro auf dem Konto - es endet böse
Nach "Protz-Panne": Ist "Mr. Tagesschau" Jan Hofer steinreich? Das verdient er wirklich
Nach "Protz-Panne": Ist "Mr. Tagesschau" Jan Hofer steinreich? Das verdient er wirklich

Kommentare