Drei Immobilien in fünf Jahren

Mit 31 zur Millionärin - diese Frau verrät ihren simplen Trick

Mit gerade mal 30 Jahren hat Meghan Lawler das geschafft, wovon viele träumen. Sie besitzt drei Anwesen und ist Millionärin. Nun verrät sie ihre Tricks.

Einen Monat vor ihrem 31. Geburtstag kaufte sie sich ihre dritte Immobilie – und das, obwohl ihr Job das gar nicht hergab. Dennoch schaffte es Meghan Lawler mit Köpfchen, schlauen Investments und viel harter Arbeit, worum sie viele in ihrem Alter wohl beneiden würden: Sie ist stolze Immobilien-Besitzerin und Millionärin.

Drei Immobilien in fünf Jahren: So schaffte es Meghan Lawler mit einem einfachen Trick

Alles begann, als die US-Amerikanerin 26 Jahre alt war. Damals lebte sie noch in einer Mietwohnung, was ihr allerdings zunehmend für Unbehagen sorgte. "Es kam mir vor, wie Geld aus dem Fenster zu werfen", so Lawler in ihrem Gastbeitrag für das Investment-Portal Learnvest. Sie wollte nicht mehr für jemand anderen die Hypothek abzahlen, sondern selbst Eigentümerin werden.

Deshalb fing sie an, ihre Ausgaben drastisch zu kürzen, sie ging nicht teuer essen und trug auch keine Designerkleidung. Da sie zudem als Beraterin im Gesundheitswesen viel unterwegs war, musste sie auch nie einkaufen gehen und hatte keine hohen Lebenshaltungskosten. Dadurch sparte sie sich eine ordentliche Summe zusammen.

Auch dieser Mann ging nach derselben Methode vor - und war mit 27 Jahren bereits Millionär.

Mit diesem Geld kaufte sie sich ihre erste Wohnung in Chicago, mit zwei Schlafzimmern, zum Preis von 390.000 Dollar (etwa 336.000 Euro). Um die Hypothek abzubezahlen, ließ sie ihre Schwester mit einziehen, welche ihr monatlich Miete überwies.

Nur zwei Jahre später zog Lawler nach Denver. Als sie merkte, dass dortige Immobilien sehr lukrativ waren und die Preise mächtig anzogen, wollte sie ebenfalls ein Stück vom Kuchen abhaben und reagierte sofort: Sie vermietete wiederum ihre Wohnung in Chicago und hatte - nach Abzug der Hypothek – so einen Einnahmeüberschuss von etwa 430 Euro pro Monat zur Verfügung.

Klug investieren: So werden auch Sie zum Immobilien-Millionär

Kurz vor ihrem 30. Geburtstag gelang es ihr schließlich, eine Doppelhaushälfte mit zwei Schlafzimmern in einer angesagten Wohngegend zu kaufen. Diese kostete sie 355.000 Dollar (circa 306.000 Euro) – und auch hier suchte sich Lawler wiederum einen Mitbewohner, durch den sie die Hypothek abbezahlen konnte. Ihre dritte Immobilie befindet sich ebenfalls in Denver – es handelt sich dabei um einen kleinen Bungalow mit Garten, in dem sie auch langfristig wohnen möchte, heißt es. Die Hypothek dafür zahlt sie wieder mit demselben Trick ab. Zusammenfassend geht die 31-Jährige also folgendermaßen vor:

  • Sie erwirbt Immobilien zu einem günstigen Zeitpunkt.
  • Sie kauft in aufstrebenden Städten, in denen die Preise noch bezahlbar sind.

Allerdings empfindet es Lawler auf Dauer als zu riskant, dass ihr ganzes Vermögen in ihren Immobilien steckt. Daher will sie nun ihre Wohnung in Chicago wieder verkaufen. Außerdem sei es sehr anstrengend, Vermieter auf so vielen Hochzeiten zu spielen: "Man muss verlässliche Mieter finden und ständig Reparaturarbeiten managen." Dennoch ist für sie klar: Klug zu investieren ist der Schlüssel zum Erfolg und Reichtum.

Lesen Sie auch: Dieses Paar will mit 40 in Rente gehen - mit diesem Finanzplan soll es klappen.

jp

Millionäre verraten: Mit diesen fünf Tipps werden Sie reich

Tipp Nummer Eins: Wer reich sein will, muss hart arbeiten - daran geht kein Weg vorbei. Doch das allein reicht nicht. Sie müssen auch klug taktieren und darauf bedacht sein, es zu vermehren. Doch im Angestelltenverhältnis wird ihnen das kaum glücken, meint Selfmade-Millionär Steve Siebold. Am besten gelingt es, wenn Sie sich selbstständig machen - und viele verschiedene Geldquellen auftun.
Tipp Nummer Eins: Wer reich sein will, muss hart arbeiten - daran geht kein Weg vorbei. Doch das allein reicht nicht. Sie müssen auch klug taktieren und darauf bedacht sein, es zu vermehren. Doch im Angestelltenverhältnis wird Ihnen das kaum glücken, meint Selfmade-Millionär Steve Siebold. Am besten gelingt es, wenn Sie sich selbstständig machen - und viele verschiedene Geldquellen auftun. © Pixabay
Tipp Nummer Zwei: Wer zudem viel arbeitet und fest spart, vergisst eine weitere wichtige Komponente: das Geld auch klug zu investieren. Es bringt nichts ihr sauer Verdientes zu horten - Sie müssen auch etwas wagen und Ihr Geld in Aktien oder andere lukrative Investments anlegen. So können Sie ganz nebenbei bequem Ihr Geld für sich arbeiten lassen - und am Ende noch mehr sparen.
Tipp Nummer Zwei: Wer zudem viel arbeitet und fest spart, vergisst eine weitere wichtige Komponente: das Geld auch klug zu investieren. Es bringt nichts Ihr sauer Verdientes zu horten - Sie müssen auch etwas wagen und Ihr Geld in Aktien oder andere lukrative Investments anlegen. So können Sie ganz nebenbei bequem Ihr Geld für sich arbeiten lassen - und am Ende noch mehr sparen. © Pixabay
Wer eine Gehaltserhöhung erhält oder die Karriereleiter aufsteigt, kommt schnell in Versuchung, auch seinen Lebensstil nach oben zu schrauben. Doch genau das führt dazu, dass Sie niemals reich werden. "Ich habe mir meine erste Luxusuhr oder mein erstes Luxusauto erst dann zugelegt, als sich meine Geschäfte und Investments als sichere Einkommensquellen herausstellten", sagt auch der Selfmade-Millionär Grant Cardone. Wer stattdessen sparsam lebt, obwohl er mehr Geld hat, der kann in Fünf-Jahres-Schritten sein Vermögen exponentiell vervielfachen.
Tipp Nummer Drei: Wer eine Gehaltserhöhung erhält oder die Karriereleiter hinaufsteigt, kommt schnell in Versuchung, auch seinen Lebensstil nach oben zu schrauben. Doch genau das führt dazu, dass Sie niemals reich werden. "Ich habe mir meine erste Luxusuhr oder mein erstes Luxusauto erst dann zugelegt, als sich meine Geschäfte und Investments als sichere Einkommensquellen herausstellten", sagt auch der Selfmade-Millionär Grant Cardone. Wer stattdessen sparsam lebt, obwohl er mehr Geld hat, der kann in Fünf-Jahres-Schritten sein Vermögen exponentiell vervielfachen. © Pixabay
Tipp Nummer Vier: Wer keine Risiken eingeht, der wird auch nicht Millionär. Selbstständig arbeiten, Geld investieren und ein unerschütterlicher Glaube an sich selbst - für viele hört sich das anstrengend an. Doch wer Millionär werden möchte, muss sich auch in unsichere und unbequeme Gewässer wagen, um seinen Traum verwirklichen zu können. Wer erfolgreich sein möchte, muss seine Ängste überwinden und - wohl kalkulierte - Wagnisse eingehen, sagt auch US-Investmentgröße Warren Buffett. Das sei das Geheimrezept: Eine Prise Abenteuer und gleichzeitig langfristiges Vorausschauen.
Tipp Nummer Vier: Wer keine Risiken eingeht, der wird auch nicht Millionär. Selbstständig arbeiten, Geld investieren und ein unerschütterlicher Glaube an sich selbst - für viele hört sich das anstrengend an. Doch wer Millionär werden möchte, muss sich auch in unsichere und unbequeme Gewässer wagen, um seinen Traum verwirklichen zu können. Wer erfolgreich sein möchte, muss seine Ängste überwinden und - wohl kalkulierte - Wagnisse eingehen, sagt auch US-Investmentgröße Warren Buffett. Das sei das Geheimrezept: Eine Prise Abenteuer und gleichzeitig langfristiges Vorausschauen. © Wikipedia
Tipp Nummer Fünf: Wer für seine Arbeit brennt, der schafft es auch in die oberen Zehntausend. Sie haben zum Beispiel eine geniale Idee für ein Startup? Dann klügeln Sie ein handfestes Konzept aus und suchen Sie Investoren. Wer seine Leidenschaft benennen und verfolgen kann, der wird auch erfolgreich. Das weiß auch Selfmade-Millionär T. Harv Eker: "Der Hauptgrund, warum viele Leute nicht das bekommen, was sie wollen, ist, dass sie es gar nicht wissen. Reiche dagegen wissen genau, dass sie reich werden wollen." Anstatt sich also den Gegebenheiten oder gar dem Wunsch der Eltern zu fügen, sollten Sie Ihren eigenen Traum verwirklichen.
Tipp Nummer Fünf: Wer für seine Arbeit brennt, der schafft es auch in die oberen Zehntausend. Sie haben zum Beispiel eine geniale Idee für ein Start-up? Dann klügeln Sie ein handfestes Konzept aus und suchen Sie Investoren. Wer seine Leidenschaft benennen und verfolgen kann, der wird erfolgreich. Das weiß auch Selfmade-Millionär T. Harv Eker: "Der Hauptgrund, warum viele Leute nicht das bekommen, was sie wollen, ist, dass sie es gar nicht wissen. Reiche dagegen wissen genau, dass sie reich werden wollen." Anstatt sich also den Gegebenheiten oder gar dem Wunsch der Eltern zu fügen, sollten Sie Ihren eigenen Traum verwirklichen. © Pixabay

Rubriklistenbild: © Twitter/Learnvest (Screenshot)

Auch interessant:

Meistgelesen

"Bares für Rares": Verfluchtes Erbstück sorgt für Schock bei Händler
"Bares für Rares": Verfluchtes Erbstück sorgt für Schock bei Händler
Revolutionär: Diese Kryptowährung hat Bitcoin bereits DAS voraus
Revolutionär: Diese Kryptowährung hat Bitcoin bereits DAS voraus
Bitcoin knackt die 11.000 Dollar - doch es gibt einen großen Haken
Bitcoin knackt die 11.000 Dollar - doch es gibt einen großen Haken

Kommentare