Früher Lebensabend genießen

Vor 67 in Rente? Mit diesen vier Tricks sahnen Sie richtig ab

+
Wer früh anfängt zu sparen, kann früher in Rente gehen? Es gibt auch andere Wege.

Erst mit 67 in Rente - für viele eine Horrorvorstellung. Wer schon früher raus will aus der Arbeitswelt, sollte folgende vier Regeln verinnerlichen.

München - Wer spielt sie nicht ab und an in Gedanken durch: die vielen Dinge, die man machen will, wenn man in Rente ist. Endlich Zeit für einen Hund, mehr Zeit für das liebste Hobby und lange Reisen, sofern die Gesundheit mitspielt. Doch die Jahre, die noch abzuarbeiten sind, liegen wie ein großer Berg vor diesen Träumen. Wer mit dem Gedanken spielt, früher in Rente zu gehen, sollte sich folgende Tipps von erfolgreichen Frührentnern durchlesen.

Reich und früh in Rente gehen: Diese Frührentner haben es geschafft

1. Auf Ausgaben, nicht auf Einnahmen konzentrieren: So lautet das Motto des Selfmade-Millionärs Chris Reining, der mit 37 in Rente ging. Das News-Portal Business Insider zitierte Reining: "Reich zu werden und reich zu bleiben, ist überwiegend ein Spiel, bei dem man unter seinen finanziellen Mitteln lebt. Wenn man das kann, wird man die Freiheit genießen, die die Menschen, die bloß reich leben, niemals erleben werden". Wer reich lebt, gibt Reining zufolge alles aus, was er verdient - und spart nichts an.

Auch interessant: Selfmade-Millionär packt aus - so werden Sie in nur zehn Minuten reich.

2. Geld erzeugt Geld: Die US-Amerikanerin JP Livingston ging mit 28 in Rente - mit einem Vermögen von zwei Millionen US-Dollar. Ihr Tipp: So schnell wie möglich einen finanziellen Puffer aufbauen und diesen für sich arbeiten lassen: "Tut alles, was in eurer Macht steht, um die ersten 10.000, 20.000 oder 100.000 Euro anzusammeln", "Das wird eine Art Schneeball erzeugen, der euch viel schneller zum Reichtum führt, als ihr es euch vorstellen könnt." Livingston nutzte ihr angespartes Vermögen, um als Privatkunde der Großbanken einen Hypothekenzinsrabatt zu bekommen. Dafür musste sie Buy-and-Hold-Aktien kaufen, die ihr über die Laufzeit des Darlehens einen Rabatt in Höhe von 300.000 US-Dollar einbrachten.

Lesen Sie auchEin Drittel der Deutschen hat keine Ersparnisse - nur Rumänen geht es schlechter.

3. Der klassische Weg - viel verdienen, viel sparen, gut investieren: Mit 52 Jahren ging John (der seinen vollen Namen nicht angeben will) mit einem Vermögen von drei Millionen US-Dollar in Rente. Dem Portal Business Insider zufolge sagte er: "Reich zu werden, ist einfach — spart mehrere Jahre lang mehr, als ihr ausgebt". Die gute Nachricht: "Ein großes Erbe oder heiße Aktien-Tipps sind nicht notwendig".

4. Vermögensziel fest im Blick haben: "Jeder sollte basierend auf seinem Alter, seiner Berufserfahrung und seinem Einkommen ein vernünftiges Vermögensziel haben", schrieb Frührentner Sam Dogen in seinem Blog "Financial Samurai". Ziele würden helfen, den eigenen Finanzplan einzuhalten und sich zu motivieren, mehr zu machen, wenn man mal im Rückstand ist. Essenziell wichtig ist Dogen zufolge ein Leitfaden zum Vermögensaufbau. Den könne man sich auch an den Kühlschrank heften, um sich selbst auf Kurs zu halten.

Video: Reich aber bescheiden - diese Stars sind auf dem Teppich geblieben

Das könnte Sie auch interessieren: Mann knackt Millionen-Jackpot - obwohl er diesen Fehler begangen hat.

Weiterlesen: Studie enthüllt - "Rente mit 63" kann für uns alle im finanziellen Desaster enden.

jg

Diese Selfmade-Milliardäre waren mal arm – ihre Geschichten lassen Sie staunen

Guy Laliberté liebt das Spiel mit dem Feuer - im wahrsten Sinne des Wortes. Der Kanadier war früher Feuerschlucker und Zirkusdarsteller. Aus einem Abenteuer heraus fuhr er mit einer Truppe ohne Rückflugticket nach Las Vegas. Dort gründeten sie "Cirque du Soleil". Heute ist er der CEO des Entertainment-Unternehmens und soll ein geschätztes Vermögen von 1,19 Milliarden Dollar besitzen.
Guy Laliberté liebt das Spiel mit dem Feuer - im wahrsten Sinne des Wortes. Der Kanadier war früher Feuerschlucker und Zirkusdarsteller. Aus einem Abenteuer heraus fuhr er mit einer Truppe ohne Rückflugticket nach Las Vegas. Dort gründeten sie "Cirque du Soleil". Heute ist er der CEO des Entertainment-Unternehmens und soll ein geschätztes Vermögen von 1,19 Milliarden Dollar besitzen.  © dpa / picture alliance/ epa Sergei Ilnitsky
Als Kind wuchs er in einem Armenviertel auf, heute ist er CEO der wohl bekanntesten Coffeeshop-Kette der Welt: Howard Schultz. Er hat Starbucks zu dem gemacht, was es heute ist - unter ihm wurden weltweit 16.000 Filialen geöffnet. Zahl steigend. Der Erfolg kam, als er nach seinem Studium das erste Café der Kette übernahm, als es noch in Kinderschuhen steckte. Aktuelles Vermögen: 2,8 Milliarden Dollar.
Als Kind wuchs er in einem Armenviertel auf, heute ist er CEO der wohl bekanntesten Coffeeshop-Kette der Welt: Howard Schultz. Er hat Starbucks zu dem gemacht, was es heute ist - unter ihm wurden weltweit 16.000 Filialen geöffnet. Zahl steigend. Der Erfolg kam, als er nach seinem Studium das erste Café der Kette übernahm, als es noch in Kinderschuhen steckte. Aktuelles Vermögen: 2,8 Milliarden Dollar.  © dpa / picture alliance / Herbert Knosowski
Sie ist wohl Amerikas bekannteste und beliebteste TV-Talkmasterin aller Zeiten: Oprah Winfrey. Ihre Vermögen wird auf 2,8 Milliarden Euro geschätzt. Doch das war nicht immer so. Sie wurde in eine arme Familie in Mississippi geboren, konnte jedoch ein Stipendium an der Tennessee State University ergattern. Dort wurde sie mit 19 Jahren die erste afro-amerikanische TV-Korrespondentin. Anschließend zog sie nach Chicago, um für eine Morgen-Talkshow zu arbeiten. Der Rest ist Geschichte.
Sie ist wohl Amerikas bekannteste und beliebteste TV-Talkmasterin aller Zeiten: Oprah Winfrey. Ihre Vermögen wird auf 2,8 Milliarden Euro geschätzt. Doch das war nicht immer so. Sie wurde in eine arme Familie in Mississippi geboren, konnte jedoch ein Stipendium an der Tennessee State University ergattern. Dort wurde sie mit 19 Jahren die erste afro-amerikanische TV-Korrespondentin. Anschließend zog sie nach Chicago, um für eine Morgen-Talkshow zu arbeiten. Der Rest ist Geschichte.  © dpa / picture alliance / Kevin Sullivan
3,3 Milliarden Dollar: So viel soll John Paul deJoria sein Eigen nennen. Wenige kennen seinen richtigen Namen, dafür aber umso mehr den seiner Friseursalon-Kette, Paul Mitchell. Vor seinem Durchbruch lebte er in seinem Auto und ging hausieren, um seine Produkte zu verkaufen.
3,3 Milliarden Dollar: So viel soll John Paul deJoria sein Eigen nennen. Wenige kennen seinen richtigen Namen, dafür aber umso mehr den seiner Friseursalon-Kette, Paul Mitchell. Vor seinem Durchbruch lebte er in seinem Auto und ging hausieren, um seine Produkte zu verkaufen.  © dpa / picture alliance / Manuel Lopez
Aufgewachsen in der Bronx, Uni abgebrochen und Krawattenverkäufer: Auch Modeschöpfer Ralph Lauren hat eine turbulente Vergangenheit hinter sich. Doch mit seiner Idee, selbst Krawatten herzustellen, die extravaganter und größer daherkommen, traf er 1967 eine Marktnische. Nur ein Jahr später gründete er sein Mode-Unternehmen Polo. Geschätztes Vermögen: 6,3 Milliarden Dollar.
Aufgewachsen in der Bronx, Uni abgebrochen und Krawattenverkäufer: Auch Modeschöpfer Ralph Lauren hat eine turbulente Vergangenheit hinter sich. Doch mit seiner Idee, selbst Krawatten herzustellen, die extravaganter und größer daherkommen, traf er 1967 eine Marktnische. Nur ein Jahr später gründete er sein Mode-Unternehmen Polo. Geschätztes Vermögen: 6,3 Milliarden Dollar.  © dpa / picture alliance / Peter Foley
Nicht jeder kennt Jan Koum, aber fast jeder WhatsApp. Der gebürtige Ukrainer kam mit 16 Jahren in die USA und verdingte sich erst als Putzkraft. Doch Koum wollte mehr - und brachte sich selbst den Umgang mit Computern bei. Mit Erfolg. 2009 gründete er den weltweit größten mobilen Nachrichtendienst mit. 2015 wurde dieses für satte 22 Milliarden Dollar aufgekauft. Jan Koum kassierte mächtig ab. Geschätztes Vermögen: 9,1 Milliarden Euro.
Nicht jeder kennt Jan Koum, aber fast jeder WhatsApp. Der gebürtige Ukrainer kam mit 16 Jahren in die USA und verdingte sich erst als Putzkraft. Doch Koum wollte mehr - und brachte sich selbst den Umgang mit Computern bei. Mit Erfolg. 2009 gründete er den weltweit größten mobilen Nachrichtendienst mit. 2015 wurde dieses für satte 22 Milliarden Dollar aufgekauft. Jan Koum kassierte mächtig ab. Geschätztes Vermögen: 9,1 Milliarden Euro.  © dpa / picture alliance / Marc Müller
Großindustrieller, Inhaber des FC Chelsea und Putin-Vertrauter: Einst in ärmlichsten Verhältnissen aufgewachsen, muss sich Roman Abramovich heute keine Gedanken mehr um Geld machen. Schließlich soll er stolze 11,6 Milliarden Dollar besitzen. Angefangen hat er damals als Student, als er eine kleine Firma aufzog, die Plastikspielzeug verkaufte. Später schuf er ein Öl-Imperium, das er 2005 für 13 Milliarden Dollar an das Erdgasförderunternehmen Gasprom verkaufte.
Großindustrieller, Inhaber des FC Chelsea und Putin-Vertrauter: Einst in ärmlichsten Verhältnissen aufgewachsen, muss sich Roman Abramovich heute keine Gedanken mehr um Geld machen. Schließlich soll er stolze 11,6 Milliarden Dollar besitzen. Angefangen hat er damals als Student, als er eine kleine Firma aufzog, die Plastikspielzeug verkaufte. Später schuf er ein Öl-Imperium, das er 2005 für 13 Milliarden Dollar an das Erdgasförderunternehmen Gasprom verkaufte.  © dpa / picture alliance / Anthony Anex

Auch interessant:

Meistgelesen

Ikea-Mitarbeiter packt aus: Darum kostet der Hotdog seit Jahren nur einen Euro
Ikea-Mitarbeiter packt aus: Darum kostet der Hotdog seit Jahren nur einen Euro
"Ich führe mein Geschäft in meiner Freizeit": 14-Jähriger verdient bereits tausende Euro
"Ich führe mein Geschäft in meiner Freizeit": 14-Jähriger verdient bereits tausende Euro
Aldi: Deshalb ist der Preis im Prospekt oft falsch
Aldi: Deshalb ist der Preis im Prospekt oft falsch
Frau kauft 9-Euro-Ring auf Flohmarkt: Juwelier fällt beim Schätzen fast in Ohnmacht
Frau kauft 9-Euro-Ring auf Flohmarkt: Juwelier fällt beim Schätzen fast in Ohnmacht

Kommentare