Hätten Sie es geahnt?

Selfmade-Millionär gibt preis: Das ist die schlechteste finanzielle Entscheidung

+
Das Geld muss raus? Das könnte man meinen, wenn man sich dieses Foto aus Frankfurt anschaut. Ein Mann hatte 2014 mehrere tausend Euro an Passanten verschenkt.

Wer sich eine bestimmte Art Eigentum kauft, kann sein Geld genauso gut zum Fenster hinaus werfen. Diese Meinung hat zumindest Millionär David Bach.

Die einen haben es sich direkt am 18. Geburtstag gekauft, die anderen etwas später mit den ersten Gehältern. Das erste eigene Auto lassen sich viele Fahranfänger einiges kosten. Doch Vorsicht: Eine gute Investition sieht vor allem für junge Menschen anders aus.

Geld schlecht angelegt: Wertverlust von bis zu 60 Prozent nach fünf Jahren

Einer, der es wissen muss, hat eine feste Meinung über den Autokauf von frischgebackenen Fahranfängern: "Es ist die schlechteste finanzielle Entscheidung, die Millennials jemals treffen werden", sagte der US-amerikanische Selfmade-Millionär und Buchautor David Bach dem US-amerikanischen Wirtschafts- und Finanznachrichtensender CNBC.

Das finanzielle Risiko, dass junge Leute eingehen, wenn sie ein Auto kaufen, ist in Bachs Augen einfach zu groß. "Nichts was ihr jemals in eurem Leben machen werdet, wird realistischerweise mehr Geld verschwenden", zitierte der Business Insider den Millionär. Der Grund liegt auf der Hand: Es gibt kaum einen Gegenstand, der schneller an Wert verliert, als ein neues Auto. Bereits nach einem Jahr reduziert sich der Wert eines Neuwagens auf bis zu 70 Prozent seines Verkaufspreises, was rund 30 Prozent Wertverlust entspricht. Nach fünf Jahren muss man sogar mit einem Wertverlust von bis zu 60 Prozent rechnen.

Lesen Sie auch: So legt der mächtigste Banker Deutschlands sein Geld an - Strategie ist so simpel wie genial.

Geld leihen oder Kredit aufnehmen für ein neues Auto?

Was also tun, wenn man unbedingt ein neues Auto haben möchte? Geld leihen sei Bach zufolge keine gute Idee. "Warum sollte man sich Geld für einen Anlagegegenstand leihen, der sofort 30 Prozent seines Wertes verliert?" zitierte der Business Insider den vermögenden Unternehmer.

Wer gerade mal seinen Führerschein hat, hat meistens noch kein finanzielles Puffer. In dieser Phase wächst auch die Gefahr, dass man mehr kauft, als man sich leisten kann und dadurch in eine Schuldenspirale gerät, weshalb Kredite und monatliche Raten gut durchdacht werden müssen und im Zweifelsfall besser gemieden werden sollten.

Die beste Option für Fahranfänger - finanziell betrachtet - ist immer noch das geschenkte Auto. Und wer nicht in diesen Genuss kommt: Wie wäre es mit Carsharing?

Das könnte Sie auch interessieren: Vor 67 in Rente? Mit diesen vier Tricks sahnen Sie richtig ab.

jg

Diese Selfmade-Milliardäre waren mal arm – ihre Geschichten lassen Sie staunen

Guy Laliberté liebt das Spiel mit dem Feuer - im wahrsten Sinne des Wortes. Der Kanadier war früher Feuerschlucker und Zirkusdarsteller. Aus einem Abenteuer heraus fuhr er mit einer Truppe ohne Rückflugticket nach Las Vegas. Dort gründeten sie "Cirque du Soleil". Heute ist er der CEO des Entertainment-Unternehmens und soll ein geschätztes Vermögen von 1,19 Milliarden Dollar besitzen.
Guy Laliberté liebt das Spiel mit dem Feuer - im wahrsten Sinne des Wortes. Der Kanadier war früher Feuerschlucker und Zirkusdarsteller. Aus einem Abenteuer heraus fuhr er mit einer Truppe ohne Rückflugticket nach Las Vegas. Dort gründeten sie "Cirque du Soleil". Heute ist er der CEO des Entertainment-Unternehmens und soll ein geschätztes Vermögen von 1,19 Milliarden Dollar besitzen. © dpa / picture alliance/ epa Sergei Ilnitsky
Als Kind wuchs er in einem Armenviertel auf, heute ist er CEO der wohl bekanntesten Coffeeshop-Kette der Welt: Howard Schultz. Er hat Starbucks zu dem gemacht, was es heute ist - unter ihm wurden weltweit 16.000 Filialen geöffnet. Zahl steigend. Der Erfolg kam, als er nach seinem Studium das erste Café der Kette übernahm, als es noch in Kinderschuhen steckte. Aktuelles Vermögen: 2,8 Milliarden Dollar.
Als Kind wuchs er in einem Armenviertel auf, heute ist er CEO der wohl bekanntesten Coffeeshop-Kette der Welt: Howard Schultz. Er hat Starbucks zu dem gemacht, was es heute ist - unter ihm wurden weltweit 16.000 Filialen geöffnet. Zahl steigend. Der Erfolg kam, als er nach seinem Studium das erste Café der Kette übernahm, als es noch in Kinderschuhen steckte. Aktuelles Vermögen: 2,8 Milliarden Dollar. © dpa / picture alliance / Herbert Knosowski
Sie ist wohl Amerikas bekannteste und beliebteste TV-Talkmasterin aller Zeiten: Oprah Winfrey. Ihre Vermögen wird auf 2,8 Milliarden Euro geschätzt. Doch das war nicht immer so. Sie wurde in eine arme Familie in Mississippi geboren, konnte jedoch ein Stipendium an der Tennessee State University ergattern. Dort wurde sie mit 19 Jahren die erste afro-amerikanische TV-Korrespondentin. Anschließend zog sie nach Chicago, um für eine Morgen-Talkshow zu arbeiten. Der Rest ist Geschichte.
Sie ist wohl Amerikas bekannteste und beliebteste TV-Talkmasterin aller Zeiten: Oprah Winfrey. Ihre Vermögen wird auf 2,8 Milliarden Euro geschätzt. Doch das war nicht immer so. Sie wurde in eine arme Familie in Mississippi geboren, konnte jedoch ein Stipendium an der Tennessee State University ergattern. Dort wurde sie mit 19 Jahren die erste afro-amerikanische TV-Korrespondentin. Anschließend zog sie nach Chicago, um für eine Morgen-Talkshow zu arbeiten. Der Rest ist Geschichte. © dpa / picture alliance / Kevin Sullivan
3,3 Milliarden Dollar: So viel soll John Paul deJoria sein Eigen nennen. Wenige kennen seinen richtigen Namen, dafür aber umso mehr den seiner Friseursalon-Kette, Paul Mitchell. Vor seinem Durchbruch lebte er in seinem Auto und ging hausieren, um seine Produkte zu verkaufen.
3,3 Milliarden Dollar: So viel soll John Paul deJoria sein Eigen nennen. Wenige kennen seinen richtigen Namen, dafür aber umso mehr den seiner Friseursalon-Kette, Paul Mitchell. Vor seinem Durchbruch lebte er in seinem Auto und ging hausieren, um seine Produkte zu verkaufen. © dpa / picture alliance / Manuel Lopez
Aufgewachsen in der Bronx, Uni abgebrochen und Krawattenverkäufer: Auch Modeschöpfer Ralph Lauren hat eine turbulente Vergangenheit hinter sich. Doch mit seiner Idee, selbst Krawatten herzustellen, die extravaganter und größer daherkommen, traf er 1967 eine Marktnische. Nur ein Jahr später gründete er sein Mode-Unternehmen Polo. Geschätztes Vermögen: 6,3 Milliarden Dollar.
Aufgewachsen in der Bronx, Uni abgebrochen und Krawattenverkäufer: Auch Modeschöpfer Ralph Lauren hat eine turbulente Vergangenheit hinter sich. Doch mit seiner Idee, selbst Krawatten herzustellen, die extravaganter und größer daherkommen, traf er 1967 eine Marktnische. Nur ein Jahr später gründete er sein Mode-Unternehmen Polo. Geschätztes Vermögen: 6,3 Milliarden Dollar. © dpa / picture alliance / Peter Foley
Nicht jeder kennt Jan Koum, aber fast jeder WhatsApp. Der gebürtige Ukrainer kam mit 16 Jahren in die USA und verdingte sich erst als Putzkraft. Doch Koum wollte mehr - und brachte sich selbst den Umgang mit Computern bei. Mit Erfolg. 2009 gründete er den weltweit größten mobilen Nachrichtendienst mit. 2015 wurde dieses für satte 22 Milliarden Dollar aufgekauft. Jan Koum kassierte mächtig ab. Geschätztes Vermögen: 9,1 Milliarden Euro.
Nicht jeder kennt Jan Koum, aber fast jeder WhatsApp. Der gebürtige Ukrainer kam mit 16 Jahren in die USA und verdingte sich erst als Putzkraft. Doch Koum wollte mehr - und brachte sich selbst den Umgang mit Computern bei. Mit Erfolg. 2009 gründete er den weltweit größten mobilen Nachrichtendienst mit. 2015 wurde dieses für satte 22 Milliarden Dollar aufgekauft. Jan Koum kassierte mächtig ab. Geschätztes Vermögen: 9,1 Milliarden Euro. © dpa / picture alliance / Marc Müller
Großindustrieller, Inhaber des FC Chelsea und Putin-Vertrauter: Einst in ärmlichsten Verhältnissen aufgewachsen, muss sich Roman Abramovich heute keine Gedanken mehr um Geld machen. Schließlich soll er stolze 11,6 Milliarden Dollar besitzen. Angefangen hat er damals als Student, als er eine kleine Firma aufzog, die Plastikspielzeug verkaufte. Später schuf er ein Öl-Imperium, das er 2005 für 13 Milliarden Dollar an das Erdgasförderunternehmen Gasprom verkaufte.
Großindustrieller, Inhaber des FC Chelsea und Putin-Vertrauter: Einst in ärmlichsten Verhältnissen aufgewachsen, muss sich Roman Abramovich heute keine Gedanken mehr um Geld machen. Schließlich soll er stolze 11,6 Milliarden Dollar besitzen. Angefangen hat er damals als Student, als er eine kleine Firma aufzog, die Plastikspielzeug verkaufte. Später schuf er ein Öl-Imperium, das er 2005 für 13 Milliarden Dollar an das Erdgasförderunternehmen Gasprom verkaufte. © dpa / picture alliance / Anthony Anex

Auch interessant:

Meistgelesen

Mann gewinnt 140 Millionen Euro - nun sucht Lottogesellschaft fieberhaft nach ihm
Mann gewinnt 140 Millionen Euro - nun sucht Lottogesellschaft fieberhaft nach ihm
Hat Ihre Euromünze diesen Fehler? Dann verkaufen Sie sie besser nicht auf eBay
Hat Ihre Euromünze diesen Fehler? Dann verkaufen Sie sie besser nicht auf eBay
Sie lassen Ihr Handy-Ladekabel ständig in der Steckdose? Das könnte teuer zu stehen kommen
Sie lassen Ihr Handy-Ladekabel ständig in der Steckdose? Das könnte teuer zu stehen kommen
Schatz in Schublade: Diese Schachfigur ist über eine Million Euro wert - ihr Besitzer ahnte nichts
Schatz in Schublade: Diese Schachfigur ist über eine Million Euro wert - ihr Besitzer ahnte nichts

Kommentare