Markt

Bolognese aus dem Glas: Mit diesem Hammerergebnis hätte wohl kaum jemand gerechnet

Spaghetti Bolognese ist ein beliebtes Gericht. Leider braucht man bei der Zubereitung Geduld. Geht es auch mit Fertigprodukten? Dieser Test wird Sie überraschen.

  • Spaghetti Bolognese ist kein italienischer Klassiker.
  • In Italien wird das "ragú alla bolognese" mit Bandnudeln serviert.
  • Können Fertigsoßen aus dem Glas mit selbstgemachter Soße mithalten?

Bei den Wörtern "Spaghetti Bolognese" läuft Ihnen das Wasser im Mund zusammen? Eine gute Bolognese braucht viel Zeit, zwei bis drei Stunden mindestens, um richtig durchzuziehen und lecker zu schmecken. Wenn der Hunger groß ist und es schneller gehen muss, bleibt nur der Gang zum Lieblingsitaliener oder – die Soße aus dem Glas. Aber sind die Fertigsoßen wirklich eine Alternative, oder lassen sie geschmacklich und qualitativ zu wünschen übrig?

Das Verbrauchermagazin "Markt" (WDR) hat sich dieser Frage angenommen und gängige Fertigprodukte unter der Lupe genommen. Mit einem wirklich überraschenden Ergebnis...

Diese Produkte wurden im Bolognese-Test geprüft

Marke

Produkt

Preis pro 100 ml

Combino (Lidl)

Bolognesesauce mit Rindfleisch

0,20 Euro

Gut & Günstig (Edeka)

Bolognese

0,20 Euro

Alnatura

Bolognese (Bio)

0,75 Euro

Barilla

Bolognese

0,79 Euro

Don Antonio

Sugo di pomodoro alla bolognese

1,86 Euro

Die ausgesuchten Produkte wurden in verschiedenen Kategorien auf Herz und Nieren getestet. Eine Ernährungsexpertin bewertet die Inhaltsstoffe, Zutaten und die Konsistenz. Die Spieler eine Fußballmannschaft standen als Testesser zur Verfügung.

Tortellini: Mit diesem simplen Tipp reißen sie nie mehr auf - es funktioniert ohne Mehl*

Bolognese-Test: Erste Bewertung eindeutig, doch dann kommt die Überraschung

Mehr Geld heißt bei den ausgewählten Bolognese-Soßen* tatsächlich: mehr Zucker. Angefangen bei drei bis vier Gramm Zucker pro 100 Gramm Soße, legen Alnatura und Don Antonio mit acht Gramm bzw. über zehn Gramm Zucker die Messlatte schon deutlich höher. Bei letzterem stammt der Zucker aus den Tomaten und anderen natürlich Zutaten und wird nicht künstlich zugesetzt, um den Geschmack zu verändern.

Bei den Produkten von Combino und Gut & Günstig kritisiert die Ernährungsexpertin die Verwendung von modifizierter Maisstärke: "Ein Inhaltsstoff, auf den man eigentlich auch gut verzichten kann." Von modifizierter Stärke spricht man, wenn der eigentlich natürlichen Stärke verschiedene Chemikalien beigemischt sind, die das Produkt beliebig verändern können. Alnatura verwendet nur Bio-Produkte und hat einen hohen Tomatenanteil, das teuerste Produkt überzeugt mit hochwertigen Inhaltsstoffen. Don Antonio verwendet tatsächlich Tomatenpulpe, also Fruchtfleisch, während andere Hersteller zweifach-konzentriertes Tomatenmark verwenden.

In Sachen Inhaltsstoffe und Konsistenz haben die Bolognese-Soßen* von Alnatura und Don Antonio bei der Ernährungsexpertin die Nase vorn. Als es dann zum Geschmackstest durch die Fußballmannschaft kommt, zeigt sich allerdings ein völlig anderes Bild. Nach der Blindverkostung sind sich die Spieler einig und vergeben die meisten Punkte an die Bolognese der Edeka-Eigenmarke "Gut & Günstig". Die Bewertungen sind eindeutig: "Super lecker", "Die Soße war sehr gut." Der zweite Platz geht mit etwas Abstand an Alnatura, die restlichen Soßen gehen komplett leer aus, also auch das "Sugo di pomodoro alla bolognese" mit den besten Inhaltsstoffen.

Der Bolognese-Test im Video

Lesen Sie auch: Das ist die wahrscheinlich beste Bolognese der Welt.

ante

Acht Fehler beim Kochen von Nudeln, die fast jeder macht - auch Sie?

Was, zwei Liter Wasser für eine Single-Portion Nudeln? Ja! Nudeln sollten vollständig von Wasser bedeckt sein. Sonst gibt es Nudel-Klump. Faustregel: Ein Liter auf 100 Gramm Nudeln.
Was, zwei Liter Wasser für eine Single-Portion Nudeln? Ja! Nudeln sollten vollständig von Wasser bedeckt sein. Sonst gibt es Nudel-Klump. Faustregel: Ein Liter auf 100 Gramm Nudeln. © Pixabay
Das Wasser muss kochen. Erst dann kommen die Nudeln dazu.
Das Wasser muss kochen. Erst dann kommen die Nudeln dazu. © Pixabay
Faustregel: Breite Nudeln passen zu schweren, stückigen Soßen wie Bolognese – feine Nudeln zu leichten Soßen.
Faustregel: Breite Nudeln passen zu schweren, stückigen Soßen wie Bolognese – feine Nudeln zu leichten Soßen. © Pixabay
Kippen Sie auch einen Schluck Olivenöl ins Wasser, damit die Spaghetti nicht aneinanderkleben? Ganz schlecht, denn das Öl verklebt die Oberfläche der Nudeln, so dass sie die Soße nicht mehr richtig aufnehmen können. Besser: Etwas Kochwasser in die Schüssel – oder Nudeln gleich mit der Sauce vermischen.
Kippen Sie auch einen Schluck Olivenöl ins Wasser, damit die Spaghetti nicht aneinanderkleben? Ganz schlecht, denn das Öl verklebt die Oberfläche der Nudeln, so dass sie die Soße nicht mehr richtig aufnehmen können. Besser: Etwas Kochwasser in die Schüssel – oder Nudeln gleich mit der Sauce vermischen. © Pixabay
Mit Salz sollte man sparsam umgehen – aber nicht beim Nudelnkochen. Denn nur ein kleiner Teil des Salz kommt auch in der Nudel an. Ein Teelöffel pro Liter sollte es schon sein.
Mit Salz sollte man sparsam umgehen – aber nicht beim Nudelnkochen. Denn nur ein kleiner Teil des Salz kommt auch in der Nudel an. Ein Teelöffel pro Liter sollte es schon sein. © Pixabay
Nudeln brauchen wirklich nicht viel Aufmerksamkeit. Aber zwei, drei Mal rühren zwischendurch tut ihnen gut. Es verhindert, dass sie zusammenkleben.
Nudeln brauchen wirklich nicht viel Aufmerksamkeit. Aber zwei, drei Mal rühren zwischendurch tut ihnen gut. Es verhindert, dass sie zusammenkleben. © Pixabay
Die Nudeln sind fertig, doch wo ist jetzt das Nudelsieb? Während Sie in der Schublade kramen, werden die Spaghetti labberig – das war’s dann mit al dente.
Die Nudeln sind fertig, doch wo ist jetzt das Nudelsieb? Während Sie in der Schublade kramen, werden die Spaghetti labberig – das war’s dann mit al dente. © Pixabay
Schreck lass nach – die kalte Dusche bei Abschrecken spült die Stärke von den Nudeln. So kann die Soße nicht mehr an ihnen haften.
Schreck lass nach – die kalte Dusche bei Abschrecken spült die Stärke von den Nudeln. So kann die Soße nicht mehr an ihnen haften. © Pixabay

*merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Mediathek-Video

Rubriklistenbild: © Andre Borbe

Auch interessant:

Meistgelesen

Deshalb sollten Sie Eier lieber nicht mehr kochen – sondern so garen
Deshalb sollten Sie Eier lieber nicht mehr kochen – sondern so garen
Saftiges Coleslaw - Mit diesem Rezept gelingt die geniale Beilage sofort
Saftiges Coleslaw - Mit diesem Rezept gelingt die geniale Beilage sofort
Dieser schnelle, köstliche Bohnensalat gelingt immer
Dieser schnelle, köstliche Bohnensalat gelingt immer
Das Loch im Pfannenstiel hat einen ganz anderen Zweck als Sie denken
Das Loch im Pfannenstiel hat einen ganz anderen Zweck als Sie denken

Kommentare