Rezept

Im Herbst besonders lecker: Hefeschnecken mit Zimt

Pflicht bei einer "Fika": Zur schwedischen Kaffeepause werden häufig Zimtschnecken gereicht. Foto: Simone A. Mayer/dpa-tmn
+
Hefeschnecken mit Zimt können auf viele Arten zubereitet werden.

Bei kaltem und nassem Herbstwetter hilft nur eines: Hefeschnecken mit Zimt und Frischkäse-Glasur direkt aus dem Ofen.

Fulda - Für dieses leckere Herbstrezept* werden benötigt: 500 g Dinkelmehl (Type 630), 270 ml Vollmilch, 60 g Butter, 1 Pk. Bourbon-Vanillezucker, 1/2 Würfel frische Hefe, 50 g Zucker, 1 Prise Salz. Für die Füllung: 100 g weiche Butter, 70 g Zucker, 3 TL Ceylon-Zimt. Für die Glasur: 70 g Frischkäse, 1 EL Puderzucker, 1 EL weiche Butter.

Zubereitung: Die Milch erwärmen und die Butter darin zerlassen. Mehl mit Salz, Zucker und Vanillezucker mischen. Die Hefe hineingeben und die lauwarme Butter-Milch-Mischung hinzugießen. Zügig mit dem Mixer verkneten und 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Eine runde Back- oder Auflaufform fetten. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche noch einmal durchkneten und rechteckig (etwa 30 mal 40 Zentimeter) ausrollen. Für die Füllung die weiche Butter mit Zucker und Zimt mit dem Mixer aufschlagen und auf den Teig verteilen. Dabei einen Rand von etwa einem Zentimeter freilassen und den Teig von der breiteren Seite her aufrollen, so dass eine lange Rolle entsteht. Den Teig mit einem scharfen Messer in 10 gleichförmige Stücke schneiden und nebeneinander in die Form setzen. Nochmal 30 Minuten ruhen lassen, dann bei 180 Grad Ober-/Unterhitze etwa 25 Minuten backen. Abkühlen lassen und mit der Glasur (hierfür einfach alle Zutaten mit dem Mixer zu einer glatten Paste verrühren) bestreichen. *Fuldaer Zeitung.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Auch interessant:

Kommentare