Weiterentwicklung

Beliebte Schokolade sichert sich bekannte Waffelsorte - ändert sich nun der Geschmack?

Schokolade gehört für viele einfach dazu.
+
Schokolade gehört für viele einfach dazu.

Ritter Sport erweitert sein Sortiment und greift sich dafür die beliebten Waffelröllchen Amicelli. Müssen Fans nun um ihre Lieblingssüßigkeit bangen?

  • Bisher gehörten die Amicelli-Waffelröllchen der Mars Inc.
  • Nun hat das deutsche Unternehmen Ritter Sport die Marke übernommen.
  • So könnte sich der Geschmack verändern.

Es kommt Bewegung auf den Schokoladenmarkt. Das Unternehmen Ritter Sport übernimmt die Marke Amicelli vom US-amerikanischen Nahrungsmittelkonzern Mars Inc..

Die Waffelröllchen müssen aber nicht nach Deutschland umziehen, denn die dazugehörige Produktionsstätte im österreichischen Breitenbrunn wird gleich mit integriert. Dies teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Künftig werde man die mit Schokolade* gefüllten Amicelli-Waffelröllchen in dem Werk in der Nähe von Wien selbst herstellen. "Wir haben mit Breitenbrunn das passende Objekt gefunden, um unsere Produktion in Waldenbuch sinnvoll zu ergänzen", sagte Ritter-Sport-Chef Andreas Ronken.

Weiterlesen: Nutella-Fans aufgepasst - So bekommen Sie die Schokocreme in Weiß

Ritter Sport übernimmt Amicelli: Wird sich der Geschmack ändern?

Übernahmen lassen Fans von Marken immer sorgenvoll aufhorchen und lösen selten Begeisterungsstürme aus. Das wird Amicelli-Liebhabern nicht anders gehen, aber Veränderungen an der Rezeptur hat Ritter Sport bisher nicht offen angekündigt. Allenfalls, dass das Unternehmen als erster und bislang einziger großer Tafelschokoladenhersteller nach eigenen Angaben ausschließlich zertifiziert nachhaltigen Kakao bezieht, könnte sich geschmacklich auf die Rezeptur der Waffelröllchen auswirken. Ein bisschen Schonfrist haben besorgte Amicelli-Fans allerdings noch, denn die Übernahme soll erst im nächsten Jahr vollzogen werden.

Ritter Sport will Sortiment mit Amicelli-Standort weiterentwickeln

Mit der Erweiterung gewinne man an Flexibilität und könne die eigenen Kapazitäten erhöhen, sagte Ronken in der Unternehmensmitteilung. Ritter will unter anderem die Herstellung von Produkten wie dem Vegan-Sortiment nach Breitenbrunn verlagern. Die unterschiedlichen Märkte und Kunden erforderten eine immer größere Differenzierung des Produktportfolios. "Hinter der Herstellung steckt ein hoher Grad an technischer Komplexität. Der neue Standort bietet uns hier wichtige zusätzliche Optionen zur Weiterentwicklung", sagte Ritter-Vorstand Asmus Wolff.

An den für den Standort Waldenbuch geplanten Investitionen will das Unternehmen unabhängig davon festhalten. Ritter beschäftigt rund 1600 Mitarbeiter und erzielte 2019 einen Umsatz von 480 Millionen Euro. Die Schokoladenquadrate der Marke werden weltweit in über 100 Ländern verkauft.

Lesen Sie auch:
Schokolade bei Stiftung Warentest - Dieser Hersteller schlägt Milka, Lindt und Co.*

dpa/ante

Was tun bei Heißhunger auf Chips und Schokolade?

Heißhunger hat meist fett- und kohlenhydratreiche Nahrung im Blick - das kommt aus Zeiten, als der Körper für Hungerzeiten vorbeugen musste. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Heißhunger hat meist fett- und kohlenhydratreiche Nahrung im Blick - das kommt aus Zeiten, als der Körper für Hungerzeiten vorbeugen musste. Foto: Christin Klose/dpa-tmn © Christin Klose
Adrian Meule ist Ernährungspsychologe an der LMU München und der Schön Klinik Roseneck Prien. Foto: Adrian Meule/dpa-tmn
Adrian Meule ist Ernährungspsychologe an der LMU München und der Schön Klinik Roseneck Prien. Foto: Adrian Meule/dpa-tmn © Adrian Meule
Maike Ehrlichmann ist Ernährungswissenschaftlerin und zertifizierte Ernährungsberaterin in Hamburg. Foto: Magdalena Rodziewicz/dpa-tmn
Maike Ehrlichmann ist Ernährungswissenschaftlerin und zertifizierte Ernährungsberaterin in Hamburg. Foto: Magdalena Rodziewicz/dpa-tmn © Magdalena Rodziewicz
Antje Gahl ist Pressesprecherin der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Foto: DGE Bonn/dpa-tmn
Antje Gahl ist Pressesprecherin der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Foto: DGE Bonn/dpa-tmn © DGE Bonn
Bei Heißhunger-Attacken kann man bewusst auf gesunde Snacks umschwenken. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Bei Heißhunger-Attacken kann man bewusst auf gesunde Snacks umschwenken. Foto: Christin Klose/dpa-tmn © Christin Klose

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant: Schokolade bei Ökotest - Beliebte Marke fällt krachend durch*

Auch interessant:

Meistgelesen

Beste Schokolade bei Stiftung Warentest: Sieger überrascht - teuerster Hersteller bekommt Abreibung
Beste Schokolade bei Stiftung Warentest: Sieger überrascht - teuerster Hersteller bekommt Abreibung
Vermeiden Sie diesen gefährlichen Fehler, wenn Sie Hackfleisch einfrieren
Vermeiden Sie diesen gefährlichen Fehler, wenn Sie Hackfleisch einfrieren
Aus nur vier Zutaten machen Sie ganz schnell frisches Baguette zum Grillen
Aus nur vier Zutaten machen Sie ganz schnell frisches Baguette zum Grillen
Schmelzkartoffel-Rezept: Diese genialen Kartoffeln sollten Sie probieren
Schmelzkartoffel-Rezept: Diese genialen Kartoffeln sollten Sie probieren

Kommentare