Cremiger Klassiker

So haben Sie Risotto bestimmt noch nicht gegessen – leckeres Rezept für den Thermomix

Lust auf ein cremiges Risotto? Diese Variante mit Hackfleisch und Erbsen schmeckt köstlich und gelingt ganz schnell und leicht im Thermomix.

Risotto* ist nicht gerade ein einfaches Rezept für Kochanfänger. Man muss ständig beim Topf bleiben und fleißig rühren, damit nichts am Boden anbackt oder gar anbrennt. Der Reis soll durch das Garen in Brühe weich werden, aber auch nicht zu viel, sonst wird das Ergebnis matschig ... Aber lassen Sie sich davon nicht abhalten! Abhilfe schafft da ein Küchengerät wie der Thermomix, der Ihnen gerade beim Risottokochen viele Arbeitsschritte abnehmen kann. Das Gerät übernimmt das Kochen quasi von alleine, Sie müssen nicht einmal daneben stehen, sobald der Risottoreis gegart wird. Weiteres Plus: Dieses Risotto-Rezept kommt ohne Wein aus, das heißt, auch Kinder können hier problemlos mitessen. Ein leckeres Familienessen, das in etwas mehr als einer halben Stunde fertig ist.

Lesen Sie auch: Risotto einfach selbst machen: Welcher Wein passt am besten?

Hackfleisch-Risotto: Rezept für den Thermomix – Diese Zutaten brauchen Sie dafür

Zutaten für 4 Portionen:

  • 80 g Parmesan am Stück
  • 300 g Rinderhackfleisch
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 250 g Risottoreis
  • 400 g passierte Tomaten
  • 500 ml Wasser
  • 80 g Tomatenmark
  • 1 TL Gemüsebrühepulver
  • Salz und Pfeffer
  • 1 TL Paprikapulver
  • 100 g TK-Erbsen
  • 50 g Sahne
  • 1/2 TL Oregano

Auch interessant: Gemüsebrühe einfach selber machen – So brauchen Sie nie wieder Instant-Pulver.

Thermomix-Rezept: So machen Sie Hackfleisch-Risotto ganz einfach

  1. Zerkleinern Sie den Parmesan im Mixtopf für 10 Sekunden auf Stufe 10. Füllen Sie den Parmesan in eine Schüssel um und spülen Sie den Mixtopf aus.
  2. Jetzt geben Sie das Hackfleisch und 1 EL Öl in den Mixtopf und dünsten es für 4,5 Minuten bei 120 °C/Linkslauf/Rührstufe. Füllen Sie das Hackfleisch ebenfalls in eine Schüssel um.
  3. Geben Sie die geschälte Zwiebel und den geschälten Knoblauch in den Mixtopf und zerkleinern Sie beides für 5 Sekunden auf Stufe 5. Geben Sie 1 EL Öl dazu und dünsten Sie es für 3 Minuten bei 120 °C/Stufe 1.
  4. Geben Sie den Reis dazu und dünsten ihn 3 Minuten bei 100 °C/Linkslauf/Stufe 1.
  5. Geben Sie die passierten Tomaten, Wasser, Tomatenmark, Gemüsebrühepulver, Salz, Pfeffer und Paprikapulver dazu. Rühren Sie mit dem Spatel über den Topfboden, um den Reis zu lösen und garen Sie alles für 22 Minuten bei 100 °C/ Linkslauf/Rührstufe.
  6. Dann geben Sie die Erbsen, die Sahne, das gedünstete Hackfleisch, 30 g vom geriebenen Parmesan und den Oregano hinzu, rühren mithilfe des Spatels einmal durch und rühren noch einmal alles für 3 Minuten bei 100 °C/Linkslauf/Stufe 1 unter.
  7. Das fertige Hackfleisch-Risotto mit dem restlichen Parmesan bestreut servieren.

Guten Appetit! Falls Sie mehr als 4 Personen verköstigen wollen, empfiehlt es sich leider nicht, die doppelte Portion zu kochen, da der Mixtopf dabei leider zu voll werden würde. (mad) *Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Redaktionsnetzwerks.

Weiterlesen: Thermomix-Alternativen: Top-Modelle für unter 500 Euro.

So gelingt ein Risotto zum Verlieben

Risotto mit Spargelpüree, Frühlingspilzen und Wachtelei steht auf der Karte im "Atto Primo" in Shanghai. Foto: Riso Gallo Archiv/Callwey Verlag/dpa-tmn
Risotto mit Spargelpüree, Frühlingspilzen und Wachtelei steht auf der Karte im «Atto Primo» in Shanghai. Foto: Riso Gallo Archiv/Callwey Verlag/dpa-tmn © Riso Gallo Archiv
So wird das Risotto mit geräuchertem Käse, Taube und Bitterschokolade im "Salto" in Warschau serviert. Foto: Riso Gallo Archiv/Callwey Verlag/dpa-tmn
So wird das Risotto mit geräuchertem Käse, Taube und Bitterschokolade im «Salto» in Warschau serviert. Foto: Riso Gallo Archiv/Callwey Verlag/dpa-tmn © Riso Gallo Archiv
Cremiges Risotto mit Kaffee, Wachteln und Rote-Bete-Tropfen ist ein Rezept aus dem Restaurant "San Domenico" im italienischen Imola. Foto: Paolo Picciotto/Callwey Verlag/dpa-tmn
Cremiges Risotto mit Kaffee, Wachteln und Rote-Bete-Tropfen ist ein Rezept aus dem Restaurant «San Domenico» im italienischen Imola. Foto: Paolo Picciotto/Callwey Verlag/dpa-tmn © Paolo Picciotto
Mit den 101 Rezepten aus seinem Kochbuch macht Riso Gallo eine Liebeserklärung an den Risotto. Foto: Callwey Verlag/dpa-tmn
Mit den 101 Rezepten aus seinem Kochbuch macht Riso Gallo eine Liebeserklärung an den Risotto. Foto: Callwey Verlag/dpa-tmn © Callwey Verlag
In seinem Kochbuch stellt Franco Luise original itlaienische Risotto-Rezepte vor. Foto: Riccardo Lettieri/Hädecke Verlag/dpa-tmn
In seinem Kochbuch stellt Franco Luise original itlaienische Risotto-Rezepte vor. Foto: Riccardo Lettieri/Hädecke Verlag/dpa-tmn © Riccardo Lettieri
Ein Klassiker ist Risotto alla Bolognese mit gehobeltem Parmesan. Foto: Riccardo Lettieri/Hädecke Verlag/dpa-tmn
Ein Klassiker ist Risotto alla Bolognese mit gehobeltem Parmesan. Foto: Riccardo Lettieri/Hädecke Verlag/dpa-tmn © Riccardo Lettieri
Franco Luise ist Koch und Autor. Foto: Riccardo Lettieri/Hädecke Verlag/dpa-tmn
Franco Luise ist Koch und Autor. Foto: Riccardo Lettieri/Hädecke Verlag/dpa-tmn © Riccardo Lettieri
Risotto mit Spinat und Parmesan ist eine Kreation von Franco Luise. Foto: Riccardo Lettieri/Hädecke Verlag/dpa-tmn
Risotto mit Spinat und Parmesan ist eine Kreation von Franco Luise. Foto: Riccardo Lettieri/Hädecke Verlag/dpa-tmn © Riccardo Lettieri

Rubriklistenbild: © teine via www.imago-images.de

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Kommentare