Eis gegen Quaddeln

Bei Bremsenstichen Haut sofort kühlen

+
Nach einem Bremsenstich ist es ratsam, die betroffene Stelle sofort zu kühlen. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa

Bremsenstiche können ordentlich wehtun. Gerade im Sommer werden die Tiere aktiv sein. Gut, wer vorzubeugen weiß.

Baierbrunn (dpa/tmn) - Bremsenstiche sind sehr unangenehm. Die Haut schwillt nach dem Stich an, sie juckt und blutet auch manchmal. Der "Senioren Ratgeber" (Ausgabe 07/2017) empfiehlt, die betroffene Stelle zu kühlen. Es kann einige Tage dauern, bis der Stich verheilt ist.

Durch Bremsen verursachte Quaddeln werden zudem häufig größer als etwa ein Mückenstich. Wer einer Bremsen-Attacke vorbeugen will, hält sich bei hoher Luftfeuchtigkeit nicht verschwitzt an Seen auf. Bremsen werden nämlich von Schweiß angelockt. Die Tiere sind vor allem in den Sommermonaten aktiv.

Auch interessant:

Meistgelesen

Tuberkulose: So gefährlich ist die Infektionskrankheit wirklich
Tuberkulose: So gefährlich ist die Infektionskrankheit wirklich
Grippewelle 2017/2018: Das müssen Sie jetzt zu Influenza wissen
Grippewelle 2017/2018: Das müssen Sie jetzt zu Influenza wissen
Sturz, Verbrennung, Verschlucken: So handeln Eltern richtig
Sturz, Verbrennung, Verschlucken: So handeln Eltern richtig
Diese Zwillinge scheinen gleich - bis auf ein pikantes Detail
Diese Zwillinge scheinen gleich - bis auf ein pikantes Detail

Kommentare