Glücksgefühl inklusive

Cola getrunken? Das passiert 40 Minuten danach im Körper

+
Auch im Biergarten ein beliebtes Erfrischungsgetränk: die Cola.

Einer Ihrer liebsten Drinks ist Cola? Dann könnte Sie interessieren, welchen Effekt eine Dose nach einer guten halben Stunde in Ihrem Körper entfaltet.

  • Koffein und Zucker* in der Cola sorgen für einen Energieschub - kein Wunder, dass Cola als der Energydrink schlechthin gilt.
  • Doch viele Ernährungsmediziner warnen: Cola sollte als Genussmittel angesehen werden und entsprechend in Maßen getrunken werden.
  • Doch wie wirkt sich eine Cola eigentlich auf uns aus?

Vor allem an heißen Sommertagen ist sie begehrt: die Dose Cola. Enthaltenes Koffein wirkt wie ein Hallo-Wach-Elixier, und die große Menge Zucker lässt so manches Mittagstief überwinden. Doch wie bei so vielen Lebensmitteln gilt auch bei der Cola: Am besten als Genussmittel einstufen, das man sich nicht jeden Tag gönnt. Das sollten Sie über die Cola als eines der bekanntesten Erfrischungsgetränke wissen.

Glücksgefühle nach Cola: Das steckt dahinter

Eine Dose enthält rund zehn Teelöffel Zucker - ein Vielfaches der von Medizinern empfohlenen maximalen Tagesdosis von 50 Gramm. Der Begriff "Zuckerschock" nach einer Dose Cola kommt entsprechend nicht von ungefähr: Der Blutzuckerspiegel und die Insulinausschüttung schnellen in die Höhe.

Nach etwa 40 Minuten hat der Körper das Koffein aus der Cola komplett aufgenommen, wie das Portal Fitbook berichtet. Und das bleibe nicht ohne Folgen: Die Pupillen weiten sich, der Blutdruck steigt*, die Leber transportiert mehr Zucker in den Blutkreislauf. Man fühlt sich hellwach, weil die Adenosin-Rezeptoren im Gehirn blockiert werden und dadurch Schläfrigkeit verhindert wird.

Sie fühlen sich nach einer Cola immer euphorisch? Der Grund liegt in einer vermehrten Dopaminausschüttung. Dopamin ist auch als "Glückshormon" bekannt. Rund 45 Minuten nach einer Cola schüttet der Körper vermehrt Dopamin aus - das Belohnungszentrum des Gehirns wird stimuliert, was Glücksgefühle auslöst.

Lesen Sie auch: Schlank dank Glückshormonen? So funktioniert die Dopamin-Diät.

Lebenswichtige Elektrolyte werden ausgeschwemmt

Doch was folgt, ist weniger erfreulich: Phosphorsäuren in der Cola binden lebenswichtige Mineralien und Spurenelement wie Kalzium und Zink und der in Cola enthaltene Süßstoff und Zucker fördern deren Ausscheidung über den Urin. Nicht nur Elektrolyte und Wasser werden so aus dem Körper geschwemmt, auch der Blutzuckerspiegel fällt rund 60 Minuten nach einer Cola, man fühlt sich schlagartig müde.

Weiterlesen: Hartnäckiges Bauchfett? Mit dieser Diät verschwindet die Wampe.

jg

Kaffee-Alternativen im Überblick

Mate-Tee enthält relativ wenig Koffein, dafür aber andere Stoffe, die auch als Wachmacher wirken. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
Mate-Tee enthält relativ wenig Koffein, dafür aber andere Stoffe, die auch als Wachmacher wirken. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn © Franziska Gabbert
Ohne Wasser geht es nicht: Bei Flüssigkeitsmangel lässt die Konzentration nach - dagegen hilft auch der beste Wachmacher irgendwann nicht mehr. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Ohne Wasser geht es nicht: Bei Flüssigkeitsmangel lässt die Konzentration nach - dagegen hilft auch der beste Wachmacher irgendwann nicht mehr. Foto: Christin Klose/dpa-tmn © Christin Klose
Der Klassiker unter den Aufputschmitteln: Kaffee macht wach - es gibt aber auch Alternativen. Foto: Kai Remmers/dpa-tmn
Der Klassiker unter den Aufputschmitteln: Kaffee macht wach - es gibt aber auch Alternativen. Foto: Kai Remmers/dpa-tmn © Kai Remmers
Energy Drinks können effektive Wachmacher sein. Das darin bisweilen beworbene Taurin hat aber keine solche Wirkung, sagen Experten. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Energy Drinks können effektive Wachmacher sein. Das darin bisweilen beworbene Taurin hat aber keine solche Wirkung, sagen Experten. Foto: Christin Klose/dpa-tmn © Christin Klose
Scharfe Lebensmittel wirken anregend - Ingwer zum Beispiel. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Scharfe Lebensmittel wirken anregend - Ingwer zum Beispiel. Foto: Christin Klose/dpa-tmn © Christin Klose
Ganz ohne Zusatzstoffe: Meditation ist ein möglicher Weg zu mehr Konzentration - will aber gelernt sein. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Ganz ohne Zusatzstoffe: Meditation ist ein möglicher Weg zu mehr Konzentration - will aber gelernt sein. Foto: Christin Klose/dpa-tmn © Christin Klose
Guaranabohnen lassen sich als Pulver oder Kaugummi konsumieren - und enthalten jede Menge Koffein. Foto: Inga Kjer/dpa-tmn
Guaranabohnen lassen sich als Pulver oder Kaugummi konsumieren - und enthalten jede Menge Koffein. Foto: Inga Kjer/dpa-tmn © Inga Kjer
Monika Bischoff ist die Leiterin des Zentrums für Ernährungsmedizin und Prävention am Krankenhaus Barmherzige Brüder in München. Foto: Claudia Rehm/Krankenhaus Barmherzige Brüder München/dpa-tmn
Monika Bischoff ist die Leiterin des Zentrums für Ernährungsmedizin und Prävention am Krankenhaus Barmherzige Brüder in München. Foto: Claudia Rehm/Krankenhaus Barmherzige Brüder München/dpa-tmn © Claudia Rehm
Matthias Riedl ist Diabetologe und Ernährungsmediziner aus Hamburg. Foto: Laboren/dpa-tmn
Matthias Riedl ist Diabetologe und Ernährungsmediziner aus Hamburg. Foto: Laboren/dpa-tmn © Laboren
Orangensaft kann ein guter langfristiger Energielieferant sein, vor allem in Kombination mit Nahrungsmitteln wie Müsli. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Orangensaft kann ein guter langfristiger Energielieferant sein, vor allem in Kombination mit Nahrungsmitteln wie Müsli. Foto: Christin Klose/dpa-tmn © Christin Klose

*merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Überraschend: Was unser Körpergewicht wirklich bestimmt - mehr, als nur Sport und Ernährung
Überraschend: Was unser Körpergewicht wirklich bestimmt - mehr, als nur Sport und Ernährung
Analkrebs: Diese sieben Anzeichen sollten Sie auf keinen Fall ignorieren
Analkrebs: Diese sieben Anzeichen sollten Sie auf keinen Fall ignorieren
Schlafprobleme? Mit diesem alten Soldatentrick schlafen Sie in zwei Minuten ein
Schlafprobleme? Mit diesem alten Soldatentrick schlafen Sie in zwei Minuten ein
Zeckenbiss: Darum sollten Sie sofort zum Arzt, wenn Sie diese Rötung haben
Zeckenbiss: Darum sollten Sie sofort zum Arzt, wenn Sie diese Rötung haben

Kommentare