Tipps und Tricks

Entspannt in ruhiger Umgebung: Blutdruck selber messen

+
Der Blutdruck lässt sich auch gut alleine Zuhause messen. Foto: Jochen Lübke/dpa

Der Wert des Blutdrucks besitzt viel Aussagekraft über den Zustand des menschlichen Körpers. Deshalb sollte er regelmäßig kontrolliert werden. Beim Messen gibt es jedoch einiges zu beachten.

Heidelberg (dpa/tmn) - Wer seinen Blutdruck regelmäßig selbst misst, sollte das morgens und abends immer zur gleichen Zeit tun. Wichtig ist außerdem, dass man dabei in einer ruhigen Umgebung sitzt und entspannt ist, erklärt die Deutsche Hochdruckliga. 

Am besten ist es daher, nach dem Hinsetzen fünf Minuten zu warten und erst dann zu messen. Die besten Ergebnisse gibt es mit zwei Messungen nacheinander und mit mindestens 30 Sekunden Abstand. Ausschlaggebend ist dann der zweite Wert, der in der Regel etwas niedriger ist.

Grundsätzlich sollten Bluthochdruck-Patienten sowie alle Menschen im Alter ab 50 Jahren ihren Blutdruck regelmäßig selbst und zu Hause messen, empfiehlt die Hochdruckliga. Durch die Entspannung und die Regelmäßigkeit führt das zu zuverlässigeren Ergebnissen als die gelegentliche Messung beim Arzt. Als normal gilt der Blutdruck bei der Selbstmessung, wenn er unter dem Grenzwert von 135/85 mmHg liegt.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Tuberkulose: So gefährlich ist die Infektionskrankheit wirklich
Tuberkulose: So gefährlich ist die Infektionskrankheit wirklich
Grippewelle 2017/2018: Das müssen Sie jetzt zu Influenza wissen
Grippewelle 2017/2018: Das müssen Sie jetzt zu Influenza wissen
Hauptsache fettig: Der richtige Käse für Raclette und Fondue
Hauptsache fettig: Der richtige Käse für Raclette und Fondue
Lebensmut und Freunde sorgen für gutes Leben im Alter
Lebensmut und Freunde sorgen für gutes Leben im Alter

Kommentare