"Infused Water"

Wasser mit Minze und Beeren aufpeppen

+
Fruchtige Beeren verleihen simplem Wasser mehr Geschmack. Foto: Franziska Gabbert

Kein Zucker, keine künstlichen Zusatzstoffe - Wasser ist als Getränk sicher eine gesunde Wahl. Doch so manchem fehlt der Geschmack. Mit Früchten und Kräutern lässt sich hier nachhelfen.

Bonn (dpa/tmn) - Wasser pur ist auf die Dauer langweilig. Für Abwechslung sorgt das "Infused Water": "Infused" bedeutet so viel wie "aufgegossen".

In der Praxis bedeutet das, man gießt Obst, Gemüse und Kräuter mit Wasser auf und lässt die Mischung im Kühlschrank ziehen. Dabei gehen die Aromen der Zutaten auf das Wasser über, erläutert das Bundeszentrum für Ernährung.

Lecker schmeckt zum Beispiel die Kombination aus frischer Minze, Gurke und Zitrusfrüchten. Wer es schärfer mag, gibt Ingwer dazu. Auch Beeren, Wassermelone und ein Zweig frischer Rosmarin harmonieren gut.

Infused Water sollte nicht länger als einen Tag stehen, damit die Zutaten nicht verderben. Das Obst und Gemüse sollte man vorher gut waschen. Wer auf der sicheren Seite sein möchte, greift zu Früchten in Bioqualität.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kleiner und weniger: Diese Pläne machen Tiefkühlpizza-Fans wütend
Kleiner und weniger: Diese Pläne machen Tiefkühlpizza-Fans wütend
Mann leidet an schlimmen Ohrenschmerzen - was Ärzte im Ohr finden, macht Gänsehaut
Mann leidet an schlimmen Ohrenschmerzen - was Ärzte im Ohr finden, macht Gänsehaut
Aus diesem verständlichen Grund lassen sich immer mehr Kollegen krankschreiben
Aus diesem verständlichen Grund lassen sich immer mehr Kollegen krankschreiben
Das Starbucks-Kultgetränk ist wieder da: So machen Sie Pumpkin Spice Latte selber
Das Starbucks-Kultgetränk ist wieder da: So machen Sie Pumpkin Spice Latte selber

Kommentare