Gerne im Fitnessstudio?

Verrückter Zusammenhang: Muskulöse Männer sind vermutlich schlechtere Politiker

+
Haben viele Muskeln einen Einfluss auf die politische Einstellung?

Ein muskulöser Oberkörper hat Einfluss auf die Ansichten von Männern. Was Forscher jetzt herausgefunden haben, klingt wie ein Märchen. 

Ob der eigene Körperbau wirklich so viel Einfluss auf die persönliche Denkweise hat? Forscher aus Dänemark haben sich nun den Zusammenhang zwischen der Statur von Männern und deren Sinn für Gerechtigkeit angeschaut. Mit diesem verblüffenden Ergebnis.

Je größer der Bizeps, desto toleranter gegenüber sozialer Ungleichheit?

Frühere Studien haben gezeigt, dass Männer aggressiver werden, wenn sie körperlich an Stärke zulegen. Die neue Studie einer Forschergruppe an der Universität Aarhus in Dänemark untersuchte dem News-Portal ScienceDaily zufolge die Auswirkungen eines durchtrainierten Oberkörpers auf die politischen Einstellungen von Männern.  

Die Gruppe von Männern, die ihre Oberkörper zwei Monate lang trainierten, entwickelten in der Zeit eine positivere Einstellung gegenüber Ungleichheit in der Gesellschaft. Die Forscher kommen deshalb zu dem Schluss, dass nicht nur Logik und Vernunft, sondern auch körperliche Stärke die politischen Ansichten bei Männern formen.

Nehmen Sie Ibuprofen länger als vier Tage? Deshalb könnte es gefährlich werden.

Bei Frauen beobachten Forscher keinen Zusammenhang

Die Wissenschaftler um Michael Bang Petersen hatten die Daten von 6.349 Frauen und Männern unterschiedlicher Nationalitäten ausgewertet. Zwischen 2012 und 2017 wurden auch die Körpermaße wie etwa der Brustumfang der Studienteilnehmer und deren körperliche Fitness gemessen. Dabei fanden die Forscher nur bei den Männern einen Zusammenhang zwischen körperlicher Stärke und politischer Einstellung. 

Die Forscher erklären sich das so: Genau wie andere männliche Tiere haben Männer ihre körperliche Stärke genutzt, um einen gewissen Status zu erreichen - oftmals ohne Rücksicht auf Schwächere. Frauen mussten während der Evolution andere Strategien entwickeln, weil sie körperlich unterlegen waren.

Das könnte Sie auch interessieren: Männer erkennen ihre Traumpartnerin an diesem ekligen Detail.

jg

Wie Frauen ihre Muskeln richtig trainieren

Von Krafttraining in nüchternem Zustand raten Experten ab - der Körper benötigt Energie für das Training. Graham Morris/Fitness First Foto: Graham Morris
Von Krafttraining in nüchternem Zustand raten Experten ab - der Körper benötigt Energie für das Training. Graham Morris/Fitness First Foto: Graham Morris © Graham Morris
Krafttraining findet nicht nur an Geräten statt. Kurze Sprints etwa verbessern auch Ausdauer und Kraft. Foto: Monique Wüstenhagen/dpa-tmn
Krafttraining findet nicht nur an Geräten statt. Kurze Sprints etwa verbessern auch Ausdauer und Kraft. Foto: Monique Wüstenhagen/dpa-tmn © Monique Wüstenhagen
Frauen sprechen auf Muskeltraining genauso gut an wie Männer. Wichtig ist eine fachkundige Anleitung. Foto: Tobias Hase/dpa-tmn
Frauen sprechen auf Muskeltraining genauso gut an wie Männer. Wichtig ist eine fachkundige Anleitung. Foto: Tobias Hase/dpa-tmn © Tobias Hase
Im Fitnessstudio ist der Stepper eine gute Wahl, wenn neben Ausdauer auch Muskeln beansprucht werden sollen. Foto: Marius Becker/dpa-tmn
Im Fitnessstudio ist der Stepper eine gute Wahl, wenn neben Ausdauer auch Muskeln beansprucht werden sollen. Foto: Marius Becker/dpa-tmn © Marius Becker
Pierre Geisensetter ist Unternehmenssprecher von McFit. Foto: Chris Gonz/McFit/dpa-tmn
Pierre Geisensetter ist Unternehmenssprecher von McFit. Foto: Chris Gonz/McFit/dpa-tmn © Chris Gonz
Veronika Pfeffer ist National Group Fitness Manager-Produkt & Innovation bei Fitness First. Foto: Fitness First/dpa-tmn
Veronika Pfeffer ist National Group Fitness Manager-Produkt & Innovation bei Fitness First. Foto: Fitness First/dpa-tmn © Fitness First
Wilhelm Bloch ist Leiter der Abteilung Molekulare und zelluläre Sportmedizin an der Deutschen Sporthochschule Köln. Foto: DGSP/dpa-tmn
Wilhelm Bloch ist Leiter der Abteilung Molekulare und zelluläre Sportmedizin an der Deutschen Sporthochschule Köln. Foto: DGSP/dpa-tmn © DGSP

Auch interessant:

Meistgelesen

Starken Juckreiz besser nicht als harmlos abtun: Diese Krankheit kann dahinter stecken 
Starken Juckreiz besser nicht als harmlos abtun: Diese Krankheit kann dahinter stecken 
So viele Kalorien verbrennt ein heißes Bad, will eine Studie beweisen
So viele Kalorien verbrennt ein heißes Bad, will eine Studie beweisen
Intervallfasten: So verlieren Sie in einer Woche bis zu fünf Kilo 
Intervallfasten: So verlieren Sie in einer Woche bis zu fünf Kilo 
Obacht beim Arztbesuch: Viele Gesundheitskarten bald nicht mehr gültig
Obacht beim Arztbesuch: Viele Gesundheitskarten bald nicht mehr gültig

Kommentare