Tipps für den Sauna-Besuch

1 von 8
Starten sollte man am besten mit einer milderen Sauna (50°-60°).
2 von 8
Ein Saunagang sollte zwischen acht und zehn Minuten dauern. Der Sauna-Bund rät außerdem, sich nicht länger als 15 Minuten im Saunaraum aufzuhalten.
3 von 8
Nach dem Saunagang tun Bewegung und eine kalte Dusche gut. Danach sollte man 20 bis 30 Minuten ruhen.
4 von 8
Mehr als zwei weitere Saunagänge sind nicht ratsam.
5 von 8
Eine Empfehlung für den zweiten Saunagang ist die finnische Sauna mit 80 bis 90 Grad.
6 von 8
Zwei Stunden sollte man circa für drei Saunagänge einplanen.
7 von 8
Niemals mit Fieber in die Sauna gehen.
8 von 8
Wer viel schwitzt sollte genug trinken. Am besten wird der Flüssigkeitsverlust mit Wasser ausgeglichen.

Das Saunieren stärkt durch den Wechsel von kalt und warm die Abwehrkräfte. Was Sie bei Ihrem nächsten Saunagang beachten sollten:

Auch interessant:

Meistgelesen

So beugen Sie Arteriosklerose und damit einem Herzinfarkt am besten vor
So beugen Sie Arteriosklerose und damit einem Herzinfarkt am besten vor
So beugen Sie Arteriosklerose und damit einem Herzinfarkt am besten vor
Stiftung Warentest hat Schmerzmittel getestet: Das kam bei Paracetamol & Co. im Vergleich heraus
Stiftung Warentest hat Schmerzmittel getestet: Das kam bei Paracetamol & Co. im Vergleich heraus
Stiftung Warentest hat Schmerzmittel getestet: Das kam bei Paracetamol & Co. im Vergleich heraus
Nehmen Sie Ibuprofen länger als vier Tage? Dann könnte es gefährlich werden
Nehmen Sie Ibuprofen länger als vier Tage? Dann könnte es gefährlich werden
Nehmen Sie Ibuprofen länger als vier Tage? Dann könnte es gefährlich werden
Leiden Sie häufig an Schluckauf? Der Grund könnte für den Körper bedrohlich sein
Leiden Sie häufig an Schluckauf? Der Grund könnte für den Körper bedrohlich sein
Leiden Sie häufig an Schluckauf? Der Grund könnte für den Körper bedrohlich sein

Kommentare