Chancen für Azubis

Den Fachkräftemangel zum Reinschnuppern nutzen

+
Auf der Suche nach Fachkräften bieten Unternehmen Interessierten die Möglichkeit, den zukünftigen Beruf genauer unter die Lupe zu nehmen. Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/ZB

Der momentane Mangel an Fachkräften hat dafür gesorgt, dass in Unternehmen viele Ausbildungsplätze unbesetzt bleiben. Doch was lassen sich Ausbildungsbetriebe einfallen, um junge Menschen anzulocken?

Berlin (dpa/tmn) - Viele Unternehmen suchen händeringend nach Auszubildenden. Davon profitieren angehende Azubis - weil sie mehr Gelegenheiten haben, potenzielle Arbeitgeber unter die Lupe zu nehmen, bevor sie sich entscheiden.

So nehmen viele Ausbildungsbetriebe zum Beispiel verstärkt an Jobbörsen oder Informationsveranstaltungen in Schulen teil, erklärt der Deutsche Industrie- und Handelskammertag in seiner Zeitschrift "Position" (Ausgabe 1/2018). Andere Firmen versuchen, mit besonderen Aktionen wie einem Speed-Dating für Azubis oder Schnuppermöglichkeiten wie Praktika auf sich aufmerksam zu machen.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Gehalt: Wie viel verdienen eigentlich Lehrer in Deutschland?
Gehalt: Wie viel verdienen eigentlich Lehrer in Deutschland?
Gehalt bei der Bundeswehr: Wie viel verdienen eigentlich Soldaten?
Gehalt bei der Bundeswehr: Wie viel verdienen eigentlich Soldaten?
Frau (22) wird im Bewerbungsgespräch gedemütigt, bis sie weint - doch sie rächt sich
Frau (22) wird im Bewerbungsgespräch gedemütigt, bis sie weint - doch sie rächt sich
Gehalt: Wie viel verdienen eigentlich Lokführer?
Gehalt: Wie viel verdienen eigentlich Lokführer?

Kommentare